The Motley Fool

3 Aktien mit Verdopplungspotenzial im Corona-Crash 2020

Foto: Getty Images

Zur aktuellen Rallye am Aktienmarkt kann man mittlerweile verschiedene Stimmen aus den Finanzmedien herausfiltern. Während die einen auf eine starke V-förmige Erholung setzen, erklären andere die aktuelle Situation als nicht nachhaltig und erwarten weitere Kursstürze.

Sie ist wahrscheinlich die am meisten gehasste Erholungsrallye aller Zeiten, da viele auf eine zweite Korrekturwelle gesetzt hatten. Diese scheint nun nicht einzutreten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aus meiner Sicht ist eine V-förmige Erholung der Wirtschaft nicht absehbar, weshalb die aktuelle Börsenerholung auf dünnem Eis stattfindet. Aber wahrscheinlich sind es genau der Anlagenotstand und die massive Geldschwemme, die dazu führen, dass die Aktienkurse steigen und steigen und steigen.

Drei Aktien, die im Corona-Crash massiv ausverkauft wurden und sich in einem starken Korrekturmodus befinden, möchte ich heute einmal vorstellen. Sie konnten in der Erholungsrallye eine besonders gute Performance erzielen. Hierbei handelt es sich um die Aktien von TUI (WKN: TUAG00), Airbus (WKN: 938914) sowie Dufry (WKN: A0HMLM). 

Alle drei Aktien konnten sich bereits in den letzten Handelswochen deutlich von ihren Tiefstständen erholen. Und dennoch sind sie noch weit von ihren Vorkrisenniveaus entfernt.

TUI Group

Die TUI Group gehört zu den führenden Tourismuskonzernen in Europa und wahrscheinlich neben Unternehmen wie der Lufthansa oder dem Ticketvermarkter CTS-Eventim auch zu einem der größten Verlierer der Coronakrise.

Bei einem aktuellen Kurs von 5,70 Euro konnte die TUI-Aktie gegenüber dem Wert von vor einem Monat (3,60 Euro am 05.05.2020) zulegen. Für das laufende Jahr 2020 beträgt das Kursminus trotz Erholungsrallye immer noch 50 % (Stand: 05.06.2020).

Airbus

Die zweite Aktie, die im Zuge des Corona-Crashs deutlich Federn lassen musste, ist mit Airbus ein weltweit führender Flugzeugbauer. Die katastrophale Lage bei den Großkunden, den Airlines, sorgte bei Investoren für großen Pessimismus. Sogar die Frage nach einem Überleben des Unternehmens wurde gestellt.

Der Aktienkurs des in den Niederlanden ansässigen Unternehmens fiel im Corona-Crash stark. Trotz einer ebenso starken Erholung von 43,1 % im letzten Monat (Kurs von 80,87 Euro am 05.06.2020 verglichen mit dem Kurs des Vormonats von 56,51 Euro) beläuft sich das Kursminus für das laufende Jahr 2020 immer noch auf 39,4 %.

Dufry

Bei Dufry handelt es sich um ein Schweizer Unternehmen des Einzelhandelssektors. Es ist kein klassischer Einzelhändler, sondern ein sogenannter Reise-Detailhändler, der mit dem Betrieb zahlreicher Duty-Free-Shops rund um den Globus sein Geld verdient.

Genau dieses Geschäftsmodell kam mit dem Einbruch des Reiseverkehrs unter die Räder. Im April 2020 soll sich der Umsatzrückgang auf 94,1 % belaufen haben.

Kein Wunder, dass sich die Aktie trotz eines Anstiegs von 53,4 % in den letzten vier Wochen (Kurs am 05.06.2020 von 38,66 CHF verglichen mit dem Kurs von 25,20 CHF am 05.05.2020) immer noch auf Jahressicht mit 59,7 % im Minus befindet.

Fazit

An der Börse gibt es ein Sprichwort: Was tief fällt, das kann stark steigen. Genau dieser Spruch passt auf den aktuellen Sachverhalt. Vor lauter Panik wurden die Aktien ausverkauft, es folgten nun Panikkäufe. Dabei gab es zu Recht Ängste und Sorgen um die Geschäftsaktivitäten, die bis heute aus meiner Sicht nicht gänzlich aus der Welt geschafft sind.

Das Potenzial einer Kursverdopplung könnte vorhanden sein, sofern die Unternehmen zu ihrer alten Ertragsstärke zurückfinden. Ob und wann so etwas passieren könnte, bleibt jedoch offen. Investoren nehmen hier wieder einmal einiges vorweg. Ob sie damit richtig liegen, wird am Ende die Zeit zeigen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Frank Seehawer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!