The Motley Fool

5 Investitionstrends, um von einer Post-Corona-Welt zu profitieren

Die COVID-19-Pandemie wird die Welt zweifellos verändern. Es macht jedoch Sinn, nicht alles über Bord zu werfen und damit zu beginnen, umfassende Veränderungen in der Gesellschaft vorherzusagen. Eine bessere Idee wäre es, die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass bestimmte Trends, die bereits vorhanden sind, eine beschleunigte Entwicklung zur Folge haben werden. In diesem Zusammenhang sind hier fünf Ideen, die Investoren von Betracht ziehen sollten.

1. Das Auto erlebt ein Comeback

Die Angst davor, sich an einem öffentlichen Ort anzustecken, kann die Einstellung der Verbraucher zur Nutzung des Autos statt der öffentlichen Verkehrsmittel auf Reisen verändern. So deuten erste Anzeichen aus China darauf hin, dass der Autoverkauf dadurch einen Aufschwung erfährt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Allerdings gibt es immer noch die heikle Frage, ob der Verkauf von Neuwagen mit Beschäftigungszuwächsen und dem allgemeinen Wirtschaftswachstum verbunden ist. In diesem Zusammenhang könnte es sinnvoller sein, Aktien zu bevorzugen, die Geld damit verdienen, dass mehr Kilometer gefahren werden, anstatt dass neue Fahrzeuge verkauft werden. Beispiele dafür sind die Autoteilehändler wie O Reilly Automotive (WKN:A1H5JY), AutoZone (WKM:881531) und Advance Auto Parts (WKN:982516). Sie verdienen Geld, wenn ältere Autos mehr gefahren werden und letztendlich gewartet werden müssen – etwas, das wahrscheinlich in der Erholungsphase passieren wird, wenn die Wirtschaft wieder anzieht.

Niedrige Benzinpreise ermutigen die Autofahrer, mehr zu fahren. Anhaltende Flugbeschränkungen sorgen zusätzlich dafür, dass die Aussichten für die Autoteilehändler gut sind.

2. Elektronischer Handel

Es ist kein Geheimnis, dass sich die E-Commerce-Umsätze bereits seit langem in einem langfristigen Aufwärtstrend befinden, aber es scheint, dass die COVID-19-Pandemie den Aufwärtstrend noch fördern wird. Dabei hat UPS (WKN:929198) bereits einen Anstieg der Nachfrage nach E-Commerce-Lieferungen gemeldet. Das sind gute Nachrichten für E-Commerce-Unternehmen in der nahen Zukunft. Aber auch langfristig ist das eine gute Nachricht, denn es könnte zu einer strukturellen Veränderung im Verhalten einiger Verbraucher führen.

Wenn ja, dann wird es wahrscheinlich den üblichen Verdächtigen wie Amazon.com (WKN:906866) zugute kommen. Es wird auch einem Unternehmen wie Honeywell‘s (WKN:870153) Intelligrated, einem Hersteller von Lagerautomatisierungsmaschinen, zugute kommen.

DATEN VON YCHARTS

3. Automatisierung der Fabriken

Der Trend zum verstärkten Einsatz von Robotik und Automatisierung ist bereits vorhanden, und die COVID-19-Pandemie wird das wahrscheinlich noch verstärken. Die Automatisierung trägt nicht nur zur Kostensenkung bei, sondern hilft den Unternehmen auch dabei, einige der durch die Pandemie verursachten längeren Betriebsstillstände zu vermeiden. Darüber hinaus könnte der verstärkte Einsatz von Automatisierung es für Industrieunternehmen rentabler machen, die Produktion in die USA zurückzubringen.

Das ist wahrscheinlich der Grund dafür, dass die Industrieautomationsunternehmen Rockwell Automation (WKN:903978) und ihr industrieller Softwarepartner PTC (WKN:A1H9GN) in diesem Jahr den S&P 500 und den Industriesektor übertroffen haben. Rockwell hat in der nahen Zukunft immer noch Probleme – es wird erwartet, dass der organische Umsatz für das Gesamtjahr um 6,5 % bis 9,5 % zurückgehen wird – aber es ist ein Unternehmen, dessen beste Tage noch vor uns liegen.

Die strategische Partnerschaft zwischen PTC und Rockwell bringt PTC’s Augmented Reality, IoT und digitale Verbindungslösungen mit Rockwell’s industriellen Automatisierungsplattformen in Einklang und dürfte das Wachstum beider Unternehmen ankurbeln.

Daten von YCharts

4. Erhöhtes Bewusstsein für Gesundheit und Sicherheit

Die explosionsartige Zunahme der Nachfrage nach persönlicher Schutzausrüstung kommt offensichtlich einigen Unternehmen, wie 3M mit seinen N95-Atemschutzmasken, kurzfristig zugute, kann aber auch langfristig eine treibende Kraft sein. Das Unternehmen Ecolab (WKN:854545) zum Beispiel, das in den Bereichen Lebensmittelsicherheit, sauberes Wasser und Hygiene tätig ist, kann aufgrund seiner Marktführerschaft im Sanitärbereich davon profitieren.

Es gibt eine Debatte um Ecolab. Schließlich sind das Gastgewerbe und die Lebensmittelindustrie wichtige Kunden, und Bären werden dies als ein potenzielles Problem sehen. Wenn du jedoch denkst, dass die Leute irgendwann wieder wie früher in Hotels und Restaurants gehen werden – mit einem gesteigerten Bewusstsein für Hygiene – dann ist Ecolab eine attraktive Aktie.

5. Gesunde Gebäude

Die Pandemie wird wahrscheinlich auch das Bewusstsein kommerzieller und institutioneller Gebäudeeigentümer für das Thema Gesundheitsklima in Gebäuden schärfen. Dieses Thema wurde vor kurzem von den CEOs von Honeywell (Hersteller von Klimasensoren und -steuerungen für Gebäude) und dem Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Kühlungsunternehmen Carrier (WKN:A2P1UY) aufgegriffen.

Dave Gitlin, CEO von Carrier, sieht eine Gelegenheit für sein Unternehmen, an der Spitze dieser Entwicklung zu stehen, um das Gesundheitsprofil von Gebäuden durch seine Belüftungs- und Filtrationslösungen zu verbessern. Unterdessen könnte auch das Transportkühlungsgeschäft von Carrier von der Verlagerung hin zu E-Groceries als Teil des Trends zum E-Commerce profitieren.

Alles in allem stehen diese Technologien und Lösungen bereits zur Verfügung und es ist wahrscheinlich, dass die Nachwirkungen der Pandemie dazu beitragen werden, die Gebäudeeigentümer davon zu überzeugen, sie zu übernehmen. Das ist etwas, auf das man in den kommenden Quartalen achten sollte.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: Dieses besondere E-Commerce-Unternehmen bietet Amazon die Stirn, und profitiert vom rasanten Wachstum des Marktes.

Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Amazon-Tochtergesellschaft, ist ein Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Lee Samaha auf Englisch verfasst und am 27.05.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon. The Motley Fool empfiehlt 3M, Ecolab und PTC und empfiehlt die folgenden Optionen: Short Januar 2022 $1940 Calls auf Amazon und Long Januar 2022 $1920 Calls auf Amazon.

Dieser Artikel wurde von Lee Samaha auf Englisch verfasst und am 27.05.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!