The Motley Fool

TUI-Aktie: 100 % in 9 Tagen! Sind diese Entwicklungen die Rettung?

Der Reise- gehört neben dem Luftfahrtsektor zu den durch die Coronaviruswelle am stärksten betroffenen Wirtschaftsbereichen. Die ohnehin schon stark gebeutelte TUI (WKN: TUAG00)-Aktie gab so seit Dezember 2019 noch einmal stark nach. Zudem musste der Konzern einen KfW-Kredit in Höhe von 1,8 Mrd. Euro in Anspruch nehmen, um den weiteren Fortbestand zu sichern. Dies hatte allerdings für die Aktionäre die Streichung der Dividende zur Folge.

Dies sind alles schlechte Nachrichten, aber es gibt auch Hoffnung.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Infektionsgeschehen und Impfstoffentwicklung

Für TUI hängt die gesamte Zukunft direkt vom Infektionsgeschehen und der Entwicklung eines Impfstoffes oder der Entdeckung eines Medikamentes gegen COVID-19 ab. Und genau diese beiden Punkte könnten für TUI zur Rettung werden.

So flachen sich Grippen saisonal über die Sommermonate ab. Von Oktober bis Mitte Mai erreichen sie hingegen regelmäßig ihren Höhepunkt. Dies ist ein Grund, warum sich die Infektionszahlen derzeit verringern. Viele europäische Regierungen reagieren sehr kurzfristig darauf und haben deshalb Einschränkungslockerungen beschlossen. So sollen bis Mitte Juni 2020 wieder Reisen innerhalb Europas möglich sein.

Über den Sommer läuft das Geschäft wieder an

Für die TUI ist dies eine gute Nachricht, denn ein Großteil ihres Umsatzes macht sie beispielsweise mit Spanientouristen. Spanien möchte ab dem 1. Juli wieder Touristen in sein Land lassen. „Jetzt können wir den Urlaub für Mallorca, das spanische Festland und die Kanaren planen und unseren Kunden ein Angebot machen. Millionen Urlauber haben die Sicherheit, dass Sommerurlaub in Spanien in den Schulferien möglich ist. Das ist ein gutes Signal für viele Familien, aber auch für TUI als Reiseveranstalter und die Reisebüros, die ihre Kunden bei der Urlaubsentscheidung beraten. Nach Griechenland, Zypern, Kroatien und Bulgarien hat jetzt auch Spanien Klarheit geschaffen für den Beginn der Feriensaison“, so TUIs Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen.

Auch vor der Krise verbrachten die meisten Deutschen ihren Urlaub innerhalb Europas, sodass TUI nun etwas aufatmen kann. Darüber hinaus entwickeln immer mehr Branchen eigene Konzepte, um trotz Virus den Betrieb fortsetzen zu können.

Diese Entwicklungen könnten TUI helfen, wieder mehr Urlaube zu vermitteln und somit die Lage zu stabilisieren. Doch ohne einen Impfstoff oder ein Medikament bleiben Abstand halten und Mundschutz tragen der einzige Schutz, sodass Hotels die Auslastungen der Vorjahre weiterhin deutlich unterschreiten werden.

Das Virus wird über den Sommer nicht verschwinden und in der kalten Jahreszeit wahrscheinlich wieder stärker zurückkommen. Doch bis dahin könnten die forschenden Pharmafirmen bereits einige Mittel entdeckt und teilweise sogar schon erste Impfdosen bereitgestellt haben. Immer mehr Großkonzerne steigen in die Entwicklung vieler unterschiedlicher Impfstoffe ein, sodass ein Erfolg immer wahrscheinlicher wird.

Fazit

Die TUI-Aktie hat sich vom Tief bereits mehr als verdoppelt (27.05.2020). Da der Markt zuletzt mit der kompletten Geschäftsschließung bereits das schlechteste aller Szenarien eingepreist hat, könnte sie über den Sommer von den geringen Infektionszahlen und später von der Marktreife eines Impfstoffes profitieren.

Dennoch bleibt sie aufgrund der bedrohlichen Lage derzeit eher eine Spekulation als ein Investment. Um ein gutes Dauerinvestment oder ein solider Dividendenwert zu werden, ist das Geschäft einfach zu anfällig.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!