The Motley Fool
Werbung

Royal Dutch Shell: Discount von 43 % im Vergleich zum Jahresanfang! Jetzt günstig einsteigen?

Foto: Getty Images

Die Aktie von Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S) könnte noch immer ein Schnäppchen sein, zumindest oberflächlich betrachtet. Die B-Aktie notiert so beispielsweise auf einem aktuellen Aktienkursniveau von 14,24 Euro (28.05.2020, maßgeblich für alle Kurse). Im Vergleich zum Jahresstart bei doch recht deutlich über 25 Euro könnte das einem Discount von mehr als 43 % entsprechen.

Aber wie reagieren Investoren und insbesondere Dividendenjäger jetzt richtig? Sollte man auf dieses günstige Aktienkursniveau setzen? Oder doch besser vorsichtig bleiben? Fragen über Fragen. Versuchen wir, einige Foolishe Gedankengänge ein wenig zu sortieren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Pro Shell-Aktie: Günstig + Aussicht auf langfristige Verbesserung

Ein erstes Argument, das jetzt für die Aktie von Royal Dutch Shell sprechen könnte, ist zunächst die Bewertung. Das günstige Kursniveau deutet es bereits an: Auch fundamental gesehen könnte die Aktie derzeit ein echtes Schnäppchen sein.

Dem aktuellen Aktienkursniveau steht so beispielsweise ein 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von umgerechnet rund 1,70 Euro gegenüber. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis beläuft sich entsprechend auf rund 8,4, was alles andere als teuer sein könnte. Gemessen an einem Buchwert je Aktie in Höhe von umgerechnet 21,97 Euro beläuft sich das Kurs-Buchwert-Verhältnis zudem auf 0,64, was ebenfalls günstig sein könnte. Zumindest, sofern die Aktie von Royal Dutch Shell mittel- bis langfristig wieder in ihre Erfolgsspur zurückfindet.

Wird sie das? Nun, kurzfristig dürfte der Ölmarkt noch aus dem Gleichgewicht bleiben. Mittel- bis langfristig könnten die Chancen hierfür jedoch gar nicht mal so schlecht stehen. Das Coronavirus wird irgendwann der Vergangenheit angehören, Ölakteure wie die OPEC+ begrenzen derzeit das Angebot sehr massiv und der Markt könnte sich wieder erholen. Mit einem daraus resultierenden höheren Ölpreisniveau könnte die Aktie von Royal Dutch Shell langfristig entsprechend wieder an Fahrt aufnehmen.

Contra Shell-Aktie: Zäsur + starke Unsicherheit im Ölmarkt

Allerdings existieren auch einige plausible Gründe, die grundsätzlich gegen die Aktie von Royal Dutch Shell sprechen könnten. Sowie für weitere Unsicherheit. Das aktuelle Marktumfeld mit einem Brent-Preis von ca. 35 US-Dollar je Barrel ist alles andere als nachhaltig. Gewinne wird es in dieser Zeit kaum geben.

Zudem hat Royal Dutch Shell die Dividende inzwischen gekürzt, was zu einer Zäsur bei der Aktie geführt hat. Mit der Dividendenqualität ist es jetzt jedenfalls vorbei. Das könnte ein Wegbereiter für weitere Kürzungen sein. Insbesondere, wenn der Markt länger als erwartet volatil und von niedrigen Ölpreisen gekennzeichnet bleiben sollte.

Allerdings dürfte all das nicht einmal das Schlimmste sein: Nein, was außerdem gegen die Aktie von Royal Dutch Shell spricht, ist, dass der Ölmarkt innerhalb von ca. fünf Jahren zweimal gehörig aus dem Gleichgewicht geraten ist. Das ist zum Teil Schuld der OPEC, falls man einen Sündenbock haben möchte. Es zeigt jedoch, dass die Shell-Aktie nicht zwingend selbst ihres eigenen Glückes Schmied ist. Das gilt es beim Evaluieren des Chance-Risiko-Verhältnisses stark zu berücksichtigen.

Für Einkommensinvestoren: Es gibt bessere Alternativen!

Wie gesagt: Die Aktie von Royal Dutch Shell könnte günstig sein und der Ölmarkt insbesondere mittelfristig ein Comeback vorbereiten. Für unternehmensorientierte, Foolishe Investoren und speziell für Dividendenjäger dürfte es jedoch bessere Alternativen geben.

Die Dividendenkürzung ist bedeutend und der Markt steht möglicherweise mittelfristig vor weiteren Schwierigkeiten. Das größere Angebot an Öl ist zwar durch die OPEC jetzt kurzfristig ausgeglichen. Allerdings könnte das langfristig weitere Kurskapriolen am Ölmarkt bedeuten.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!