The Motley Fool

TUI-Aktie + weitere 31,5 %: Ist der Bann endgültig gebrochen?

Die Aktie von TUI (WKN: TUAG00) kennt in diesen Tagen kein Halten mehr: Nachdem die TUI-Aktie bereits vor einigen Tagen im zweistelligen Prozentbereich zulegen konnte, gehört der Dienstag dieser Woche gewiss zu den erfolgreichsten Tagen, die der Reise- und Tourismuskonzern in den letzten Tagen, vermutlich sogar Jahren und Jahrzehnten gesehen hat.

Bis auf ein Kursniveau von 5,16 Euro (26.05.2020, maßgeblich für alle Kurse) ging es im Endeffekt für die Tui-Aktie hinauf, was einem deutlichen Zuwachs von ca. 31,5 % innerhalb eines Tages entsprochen hat. Seit dem Ende der letzten Woche und ausgehend von einem Aktienkursniveau von 3,42 Euro hat die TUI-Aktie somit eine Performance von knapp über 50 % hingelegt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber es bleibt die Frage: Was sind die Auslöser für diese Entwicklung? Und wie reagieren Investoren richtig? Eine Frage, die uns im Folgenden beschäftigen wird. Wobei der Bann leider noch immer nicht endgültig gebrochen sein könnte.

Pressebericht: Reisewarnungen werden aufgehoben!

Es ist weiterhin die Möglichkeit einer stückweisen Rückkehr zur Normalität, die der TUI-Aktie in diesen Tagen Auftrieb verleiht. Einem Bericht der Deutschen Presseagentur zufolge wird die Bundesregierung die Reisewarnung für 31 europäische Staaten direkt nach dem 15. Juni aufheben. Damit könnte es wieder vermehrt Reiseaktivitäten geben, die gerade TUI etwas mehr operative Stabilität verleihen könnte.

Eine solche Option geht zumindest aus einem Entwurf für ein Eckpunktepapier bezüglich der „Kriterien zur Ermöglichung des innereuropäischen Tourismus“ hervor. Ein Entwurf, der womöglich zur Mitte der Woche beschlossen wird.

Das könnte ein besserer Schritt zur richtigen Zeit sein: Die Sommerferien stehen schließlich allmählich in den Startlöchern und mit ihnen die Haupturlaubssaison in diesem Jahr. Für die TUI-Aktie steht entsprechend viel auf dem Spiel und Investoren scheinen die Chance zu wittern, dass das Krisenjahr womöglich noch einen teilweise versöhnlichen Ausgang nehmen wird. Zumindest in der Theorie.

Wird die Realität ernüchternd werden für die TUI-Aktie?

Es bleibt allerdings die spannende Frage, wie es in der Realität werden wird. Einige Investoren scheinen in Anbetracht der Kursreaktion damit zu rechnen, dass die Nachfrage nach einem solchen innereuropäischen Angebot sehr groß sein wird. Was in Anbetracht der nahenden Urlaubssaison und der letzten Wochen und Monate mit gravierenden Einschränkungen teilweise sehr nachvollziehbar erscheint.

Es könnte allerdings auch eine andere Option geben: Das Coronavirus ist schließlich noch nicht gebannt und wird zu Einschränkungen selbst im Urlaub führen. Ob es Begrenzungen am Pool, am Büfett sind oder auch die generelle Unsicherheit, die mit dem Virus und der Aussicht auf weitere Einschränkungen im Reiseverkehr verbunden sind: Das Interesse wird wenn überhaupt eher kurzfristiger Natur sind. Und vielleicht auch nicht so stark in diesem Jahr, wie es die Reiseunternehmen gerne hätten. Speziell der weit entfernte Urlaub könnte dabei außerdem regionalen Camping-Trips zum Opfer fallen. Ein Szenario, das man für die TUI-Aktie zumindest in Erwägung ziehen sollte.

Gleichzeitig bleibt die Situation für TUI angespannt. Der Reisekonzern musste sich schließlich einen Kredit zur Wahrung der Liquidität sichern, der wiederum in den kommenden Jahren die Ergebnisse verschlechtern könnte. Von einer Wende zu sprechen erscheint noch verfrüht. Auch wenn die kurzfristige Reaktion zeigt, wie günstig die TUI-Aktie derzeit scheinbar ist.

Ein bisschen mehr Alltag …

Es scheint allerdings die Aussicht auf ein bisschen mehr Alltag zu sein, die Investoren bei der TUI-Aktie jetzt zelebrieren. Ob das in Anbetracht des Chance-Risiko-Verhältnisses und des Coronavirus angebracht erscheint, ist jedoch eine andere Frage. Eine, die man sich nach einer Performance von über 50 % in lediglich zwei Tagen jedoch durchaus zwingend stellen sollte.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von TUI. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!