The Motley Fool

Teladoc & Fresenius: Sind diese Coronaprofiteure jetzt noch ein Kauf?!

Gibt es in der Zeit des Coronavirus noch starke Profiteure? Um es kurz zu machen: Ja, es gibt sie. Zwar existieren viele Branchen, die derzeit mit operativen Schwierigkeiten zu kämpfen haben. Doch wie so häufig wachsen einige Segmente mit den Herausforderungen, die sich auftun.

Manche Profiteure sind dabei offensichtlich, so wie beispielsweise Teladoc Health (WKN: A14VPK) mit einem Vorstoß in der Telemedizin. Andere sind eher auf den zweiten Blick erkennbar, wie beispielsweise Fresenius (WKN: 578560), das in dieser belastenden Zeit seine defensive Klasse ausspielt. Aber was sind diese Aktien auf dem heutigen Niveau? Noch immer ein Kauf? Spannende Fragen, die uns jetzt etwas näher beschäftigen sollen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Teladoc Health: Ambitioniert bewertet, doch der Markt wächst!

Eine erste Aktie, bei der sich inzwischen eine ordentliche Diskrepanz offenbart, ist die von Teladoc Health. Wie gesagt: Die Plattform für telemedizinische Lösungen hat inzwischen ein rasantes Wachstum hingelegt. Allerdings auch eine gigantische Größe und Bewertung erhalten. So mancher dürfte sich inzwischen fragen, ob das anhält. Oder ob hier jetzt Vorsicht geboten ist.

Teladoc Health wird derzeit jedenfalls mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 13,65 Mrd. US-Dollar (22.05.2020, maßgeblich für alle Kurse) bewertet und kam im letzten Quartal auf ein Umsatzwachstum in Höhe von 41 % auf 180,8 Mio. US-Dollar. Auf annualisierter Basis bedeutet das ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von fast 19. Ein Bewertungsmaß, das alles andere als günstig erscheint. Zumindest auf den ersten Blick.

Die sich jetzt anschließenden Fragen sind daher die folgenden: Wird Teladoc Health ein solches Wachstum aufrechterhalten können? Und wie groß wird langfristig der Megatrend der Telemedizin. Zur ersteren Frage könnte man durchaus anführen, dass das Momentum in diesem Jahr womöglich anhält, sich jedoch in einer Post-Corona-Phase abflacht.

Der langfristige Trend dürfte jetzt jedoch erst an Fahrt aufnehmen, vor allem wenn Patienten den Komfort von telemedizinischen Lösungen erkennen. 20.000 Visits pro Tag beziehungsweise 2,0 Mio. Visits pro Quartal dürften dabei erst der Anfang dieses gigantischen, lukrativen Marktes sein. Genauso wie eine gerade so zweistellige Marktkapitalisierung. Selbst wer die kurzfristige Bewertung daher fürchtet, könnte zumindest einen Zeh in die Tür stellen. Und weiter eintreten, sofern die Bewertung noch einmal preiswerter werden sollte.

Fresenius: Überhaupt ein Coronaprofiteur?

Ich kann die Frage quasi in deinem Kopf rotieren hören: Inwiefern profitiert Fresenius eigentlich vom Coronavirus? Um fair zu bleiben: Eigentlich bloß mittelbar. Denn gerade jetzt in dieser schwierigen, volatilen Phase beweist der DAX-Gesundheitskonzern, dass er über eine defensive Klasse verfügt. Und sogar in einer moderaten Wachstumsspur wandeln kann.

Im ersten Quartal dieses schwierigen Börsenjahres kletterten so beispielsweise die Umsätze um 7 % auf währungsbereinigter Basis, das Konzernergebnis konnte hingegen um 1 % steigen. Durchaus solide Werte für diese schwierige Zeit, womit Fresenius zu den stärkeren DAX-Aktien in dieser Berichtssaison zählt. Das kann man durchaus auch als profitieren bezeichnen.

Gleichzeitig ist die Bewertung hier noch immer preiswert. Die Aktie von Fresenius ist zwar zwischenzeitlich etwas geklettert, notiert jedoch immer noch auf einem Aktienkursniveau von 43,31 Euro. Bei einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 3,38 Euro beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf 12,8, das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei einem Jahresumsatz von 63,52 Euro hingegen auf 0,68. Hier könnte es sich durchaus anbieten, einen näheren Blick zu riskieren. Auch wenn die Aktie von Fresenius bloß mittelbar ein Profiteur des Coronavirus ist.

Langfristig könnten die Chancen überwiegen!

Es mag womöglich etwas verzwickt rund um die Aktie von Teladoc Health sein, da sich die Bewertung mit der langfristigen Perspektive beißt. In meinen Augen sind jedoch sowohl der Telemedizinspezialist als auch der DAX-Gesundheitskonzern interessant. Zumindest mit einem sehr, sehr langen zeitlichen Horizont. Ob das auch deine Perspektive ist, eine andere Frage. Falls nicht, existieren natürlich auch andere Chancen, die jetzt näher beleuchtet werden wollen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Fresenius und Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Teladoc Health und empfiehlt Fresenius.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!