The Motley Fool

So macht man aus 10.000 Euro 182.631 Euro und geht reich in den Ruhestand!

Foto: Getty Images

Ein sorgenfreies Leben im Ruhestand. Davon träumt vermutlich so ziemlich jeder. Berechtigterweise, denn nicht umsonst soll man das ganze Leben gearbeitet haben. Im Rentenalter möchte man sich entspannt zurücklehnen und das Leben fortan ohne finanzielle Sorgen genießen können.

Dass die staatliche Rente, so wie sie im Moment ist, für viele Menschen im Alter nicht ausreichend sein wird, ist kein Geheimnis. Früher konnte man der spärlichen Rentenaussicht mit einer Rentenversicherung auf die Sprünge helfen. Belohnt wurde man dann im Alter mit einer attraktiven Rente. Auch heute gibt es noch die Möglichkeit, eine Rentenversicherung oder ähnliche Produkte abzuschließen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die Höhe der Rentenversicherung hängt allerdings davon ab, wie viel die Gesellschaft, die die Rentenversicherung anbietet, mit dem zur Verfügung stehenden Geld erwirtschaften kann. Als die Zinsen noch viel höher waren, war es für diese Gesellschaften fast ein leichtes, sehr hohe Rentenprämien in Aussicht zu stellen. Heutzutage, im Nullzinsumfeld, ist es eben nicht mehr so leicht.

Die Altersvorsorge in die eigene Hand nehmen

Da man trotzdem befürchten muss, dass die Rentenzahlungen zum Eintritt in den Ruhestand eher spärlicher ausfallen, wird dennoch oft genug zu Alternativen gegriffen. Viele Personen ergänzen ihre Altersvorsorge mit einer betrieblichen Rente, einer Riester-Rente oder eben einer privaten Rentenversicherung.

Das mag auf jeden Fall hilfreich sein, aber auch diese Produkte werfen, im Verhältnis zu Aktien, in der Regel weitaus weniger Rendite ab. Daher sollte man zumindest darüber nachdenken, seine Altersvorsorge auch mit Investitionen in Aktien zu verbessern. Dabei muss man nicht direkt in Aktien investieren. Ein sorgfältig ausgewählter ETF (Exchange Traded Fund) reicht, um an der breiten Marktentwicklung zu partizipieren.

Das Geld für sich arbeiten lassen

Mit einem ETF kann man indirekt in einen Aktienindex investieren. Je nach Auswahl des Index ist dort eine Vielzahl an Aktien von Unternehmen aus verschiedenen Ländern und Branchen enthalten. Man kann allerdings auch in regionale Indizes wie den DAX oder den S&P 500 investieren. Vor allem der S&P 500 enthält, wie der Name schon erahnen lässt, 500 Unternehmen. Alle mit Sitz in den USA. Das bringt jede Menge Diversifikation, was Branchen angeht.

Historisch gesehen ist der S&P 500 sogar ohne Einbeziehung der Dividenden jährlich um 7 % gestiegen. Die Vergangenheit hat uns gelehrt, dass Aktien dazu neigen, langfristig zu steigen. Auch wenn zwischendurch die Kanonen donnern und die Kurse fallen, erholen sich Aktien langfristig davon.

Von 10.000 Euro zu 182.631 Euro

Angenommen, man würde heute 10.000 Euro in den S&P 500 investieren und geht davon aus, dass die langfristige Rendite auch weiterhin so verläuft wie bisher, könnte man in 30 Jahren zum Ruhestand finanziell ausgesorgt haben.

Diese einmalige Investition, gepaart mit einer monatlichen Sparrate von 100 Euro, würde über 30 Jahre zu einem Vermögen von 182.631 Euro führen. Dabei berücksichtigt sind bereits Kosten in Höhe von 0,25 % pro Jahr für übliche Verwaltungsgebühren, die von den Herausgebern solcher ETFs verlangt werden.

Wie man sieht, braucht man zwar Geduld, um das Ziel einer hohen Rente zu erreichen. Dieselbe Geduld benötigt man aber bei üblichen Rentenversicherungen auch. Das Gute bei ETFs ist auch, dass man nicht erst anfangen kann, wenn man 10.000 Euro auf der hohen Kante hat. Jeder kann, wie es seine Mittel erlauben, in ETFs investieren und davon profitieren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!