The Motley Fool

Jetzt 10.000 Euro in 10 Aktien investieren – dann zündet der Turbo zum Reichtum!

Foto: Getty Images

Seit Ausbruch des Coronavirus sind einige sehr spannende Wochen an der Börse vergangen. Die Kurse einzelner Unternehmen und ganzer Indizes fahren gewissermaßen Achterbahn – mal runter, mal hoch, und dann wieder runter. Gegen Mitte März ist der gegenwärtige Tiefpunkt der Coronakrise an den Börsen erreicht gewesen.

Seitdem sind die Kurse vieler Unternehmen wieder angestiegen. Manche sogar so sehr, dass sie zwischenzeitlich mehr wert geworden sind als vor Ausbruch der Krise. Ob das so bleibt beziehungsweise ob noch ein zweiter heftiger Crash kommen wird, steht in den Sternen. Man kann höchstens mutmaßen und Indizien deuten, wohin die Reise gehen könnte. Warren Buffett zum Beispiel scheint Cash zu sammeln und rüstet sich möglicherweise für einen sehr starken Crash.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

So oder so sollte man als smarter Investor nicht versuchen, den Markt zu timen. Man wird nie den Höhe- oder Tiefpunkt richtig bestimmen können. Vielmehr könnte man sich jetzt darauf konzentrieren, großartige Unternehmen zu einem fairen Preis zu finden und in diese zu investieren.

Mit 10.000 Euro könnte man jetzt reich werden

Zugegeben, nicht jeder hat gerade 10.000 Euro auf der hohen Kante, die er jetzt in Aktien investieren könnte. Wenn man weniger übriges Cash zur Verfügung hat, kann man grundsätzlich genauso vorgehen, wie wir anhand der 10.000 Euro sehen werden. Bei 10.000 Euro ist der Renditeeffekt einfach ein viel größerer, weshalb wir uns nachfolgend auf diesen Wert beziehen werden.

Aktienmärkte haben historisch gesehen die Eigenschaft, langfristig zu steigen. Auch wenn in der Vergangenheit durch einschneidende Ereignisse oder Krisen zwischendurch große Einbrüche zu verzeichnen waren, sind die Märkte langfristig immer gestiegen.

Dabei kommen Indizes wie der deutsche DAX oder der US-amerikanische S&P 500 auf historische Renditen von etwa 7 % pro Jahr. Wenn man also lange genug investiert bleibt, kann man als cleverer Investor von diesem Effekt profitieren.

Mit zehn Aktien zum Reichtum

Angenommen, man teilt die 10.000 Euro komplett gleichmäßig auf zehn verschiedene Aktien auf. Dabei achtet man bei den Aktien darauf, dass diese aus verschiedenen Ländern und Branchen stammen. Am besten setzt man auch auf einen Mix aus verschiedenen Unternehmensgrößen, um sich zusätzlich abzusichern. Dadurch ist man gut diversifiziert, hat sein Risiko bedeutend minimiert und kann von zehn Chancen gleichzeitig profitieren.

Denn auch wenn man als Investor Unternehmen sorgfältig analysiert und unternehmensorientiert investiert, kann man immer mal falschliegen. Dabei kann im schlimmsten Fall passieren, dass ein Unternehmen pleitegeht und man seinen Einsatz komplett verliert.

In unserem Beispiel würde das heißen, dass 1.000 Euro bei einer Insolvenz für immer weg wären. Das Schöne daran ist aber, dass das überhaupt nichts ausmacht. Es könnten theoretisch auch zwei oder drei Unternehmen davon pleitegehen (was aber eher unwahrscheinlich ist, da müsste man dreimal wirklich total danebengegriffen haben).

Wenn sechs oder sieben der ausgewählten Unternehmen durch die Decke gehen, macht man den Verlust der drei oder vier anderen locker weg. Denn das Gute an Aktien ist: Nach unten geht es nur bis 0 Euro, aber nach oben sind keine Grenzen gesetzt.

Der Renditeturbo durch exponentielles Wachstum

Gerade jetzt, wo Aktien von großartigen Unternehmen günstiger gehandelt werden, kann man sich einen extra Renditeschwung ins Depot holen. Einmalig angelegt, bei 7 % Rendite per annum, würden aus 10.000 Euro nach 30 Jahren 76.123 Euro werden.

Noch sensationeller würde es werden, wenn man zusätzlich zu der Einmalanlage von 10.000 Euro monatlich 200 Euro nimmt und auch diese in Aktien investiert. Bei gleicher Rendite hätte man nach 30 Jahren satte 311.424 Euro angehäuft.

Wie gesagt, das kann man erreichen, wenn man auf die durchschnittliche Rendite setzt. Wenn man, wie Tom und David Gardner, die beiden Gründer von Motley Fool, Unternehmen findet wie Netflix und rechtzeitig darin investiert, sind noch viel höhere Renditen möglich.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Caio Reimertshofer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!