The Motley Fool

5 € jeden Tag zwischen 18 und 67 in ETFs investiert – das wäre das unglaubliche Ergebnis!

Foto: Getty Images

Was bedeutet ein Zeitraum zwischen 18 und 67 für dich, egal in welchem Alter du dich jetzt befindest? Ich denke, die meisten werden diese Spanne wohl mit einem verbinden: dem Erwerbsleben. Egal ob man womöglich ein wenig eher, oder vielleicht nach dem Studium etwas später einsteigt, im Endeffekt bildet dieser Zeitraum grob das Arbeitsleben ab.

Allerdings könnte dieser Zeitraum auch etwas anderes symbolisieren: Nämlich die Spanne, in der man als mündiger finanzieller Mitdenker solide verdient. Und einen Teil seines hart erarbeiteten Einkommens nutzt, um zu sparen und zu investieren und so langfristig mehr aus seinem Verdienst zu machen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Riskieren wir heute einen Blick darauf, was dieser lange Zeitraum bewirken kann. Beispielsweise wenn man innerhalb dieser Jahre einen Betrag von 5 Euro jeden Tag in kostengünstige Indexfonds investiert. Oder auch in ETFs.

Sind 5 Euro jeden Tag wirklich leistbar?

5 Euro jeden Tag klingt zunächst nach nicht wenig. Gerade in Ausbildungszeiten kann das eine beträchtliche Summe sein. Immerhin handelt es sich hierbei um einen monatlichen Betrag in Höhe von 150 Euro. Oder eben von 1.800 Euro pro Jahr, wenn wir das einfach Pi mal Daumen mal 12 rechnen und effektiv von einem Bankenjahr ausgehen.

Im Alter wird diese Summe womöglich einfacher zu stemmen sein, doch selbst in jungen Jahren sollte man einiges bedenken: Wie viel geben wir für unsinniges Zeug aus? Einige rauchen beispielsweise für mehr Geld am Tag. Oder geben diese Beträge für Videospiele, Fitnessstudios, Fastfood, Streaming-Dienste oder Handyverträge aus. Oder auch für mehrere dieser Leistungen. Auch wenn dieser Betrag daher gewiss nicht wenig ist, so dürfte er leistbar sein. Wie gesagt: Zumindest, wenn man sich im Erwerbsleben befindet und über ein regelmäßiges Gehalt verfügt.

Dabei können ebendiese 5 investierten Euro jeden Tag bei einer durchschnittlichen, marktüblichen Rendite von mindestens 7 % pro Jahr viel bewirken. Vor allem über einen Zeitraum von 49 Jahre hinweg. Wie viel, das wollen wir im Folgenden mal etwas näher inspizieren.

Der Blick auf einen gängigen Sparplanrechner

Wie wir mithilfe gängiger Sparplanrechner nämlich herausfinden können, wird man unterm Strich ein gigantisches Vermögen unter diesen Prämissen erzeugen können. 5 Euro täglich über 49 Jahre hinweg bei einer durchschnittlichen, jährlichen Rendite von 7 % pro Jahr wachsen dabei zu einem Gesamtbetrag von 708.064 Euro an. Ein Wert, mit dem wohl zumindest ein bequemer Ruhestand nach dem Erwerbsleben finanziert werden kann.

Allerdings bietet auch der Blick in die Struktur dieses Vermögens einige interessante Rückschlüsse. Über einen Zeitraum von 49 Jahren hinweg hätte man selbst nämlich einen Gesamtbetrag von 88.200 Euro zusammengespart. Das kann man spielend einfach herausfinden, indem man die 5 Euro pro Tag mit 30 Tagen im Monat, zwölf Monaten im Jahr und eben der 49 Jahre multipliziert. Die Gesamtrendite, die man über diesen Zeitraum eingefahren hätte, läge hingegen bei einem gewaltigen Betrag von 619.864 Euro. Das ist ein wirklich starker Vermögenszuwachs!

Allerdings sind insbesondere die letzten Jahre, dank der Macht des Zinseszinseffektes, besonders lukrativ. Im 49. Jahr hätte man beispielsweise einen weiteren Vermögenszuwachs in Höhe von 46.268 Euro erzielt. Wobei das natürlich bloß ein grober Orientierungswert ist, die durchschnittliche Rendite von 7 % pro Jahr ist lediglich ein Richtwert. Dennoch würde der Zinseszinseffekt die eigenen Sparraten deutlich übertreffen. Wie gesagt, im Laufe der Jahre.

Wofür gibst du 5 Euro pro Tag aus?

Eine Investition in Höhe von 5 Euro über einen möglichen Zeitraum deines Erwerbslebens kann sich daher überaus lohnen. Ein solcher Betrag würde unter der Prämisse einer durchschnittlichen ETF-Rendite in Höhe von 7 % pro Jahr auf ein Vermögen von über 700.000 Euro anwachsen. Wobei man lediglich knapp 12,5 % sparen müsste, der Rest käme über diesen Zeitraum durch den Zinseszinseffekt zusammen.

Jetzt dürfte sich abschließend daher bloß eine Frage stellen: Wofür gibst du jetzt jeden Tag 5 Euro aus? Und willst du diese Ausgaben womöglich noch einmal überdenken?

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!