The Motley Fool

Wenn ich 3.000 Euro übrig hätte, würde ich jetzt in diese DAX-Aktie investieren, um reicher in den Ruhestand zu gehen

Bild: E.ON SE

Wohlhabend im Ruhestand zu sein dürfte eine Vision sein, die viele Investoren verfolgen. Durch die immer weiter klaffende Rentenlücke könnte das allerdings für einige Sparer und Erwerbstätige zu einem Problem werden.

Was Investoren daher benötigen sind starke, günstige und zuverlässig ausschüttende Dividendenaktien. Oder auch solche, die ihr Potenzial gerade erst zu entfalten beginnen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick auf eine DAX-Aktie, die jetzt womöglich günstig, defensiv und insbesondere dividendenstark ist. Und bei der eine Investition von 3.000 Euro ein starker erster Schritt sein kann, um die eigenen Ruhestandseinkünfte bedeutend aufzubessern.

Trommelwirbel: Die Aktie heißt …

Ohne längere Umschweife: Die Aktie heißt E.ON (WKN: ENAG99). Eine Investition in diesen klassischen Versorger könnte sich langfristig durchaus bezahlt machen. Eben weil das Geschäft als Versorger vergleichsweise defensiv ist und sich durch die Übernahme von innogy neue Möglichkeiten ergeben. Und ein neues Wachstums- und Marktpotenzial für diese DAX-Aktie.

Die Bewertung ist dabei jedenfalls vergleichsweise preiswert: Bei einem derzeitigen Aktienkursniveau von 9,09 Euro und einem 2019er-Gewinn-je-Aktie in Höhe von 0,68 Euro beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis jedenfalls auf einen zumindest moderateren Wert von rund 13,4. Bei einem Jahresumsatz in Höhe von 17,88 Euro liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis hingegen bei ca. 0,5. Ebenfalls ein günstiger Wert, der mit einem Cashflow je Aktie in Höhe von 1,12 Euro abgerundet wird. Auch hier zeigt sich bei einem Kurs-Cashflow-Verhältnis von 8: Diese Aktie könnte günstig sein.

Bloße Konstanz würde dafür womöglich bereits ausreichen. Mittel- bis langfristig könnten sich alleine durch Synergien mit innogy aber moderate Zuwächse ergeben. Und entsprechend die Aussicht auf weitere Kursgewinne.

Die Dividende im Blick

Für einen reichen oder aber wohlhabenderen Ruhestand ist allerdings die Dividende ein ebenfalls interessanter Blickwinkel. Bei einem Einsatz in Höhe von 3.000 Euro und dem derzeitigen Aktienkursniveau würde sich ein Aktienpaket in Höhe von ca. 330 Anteilsscheinen ergeben. Die wiederum bei einer Dividende in Höhe von 0,46 Euro für das vergangene Geschäftsjahr einer Gesamtsumme von 151,80 Euro entsprechen würde. Die 3.000 Euro könnten entsprechend stark zu einer Schließung der Rentenlücke beitragen.

E.ON kommt bei dem aktuellen Kursniveau und der Dividende auf eine Dividendenrendite von knapp über 5 %, wobei rund 68 % des Gewinns an die Investoren ausgezahlt werden. Die derzeitige Erhöhung ist zwar erst die vierte in Folge. Allerdings womöglich der Beginn eines interessanten und künftig zuverlässigeren Laufs. Zumal E.ON erst vor wenigen Jahren das leidige und kostspielige Thema des Atomausstiegs ad acta legen konnte.

In Zeiten des Coronavirus hat die Dividende von E.ON außerdem das Prädikat krisenerprobt erhalten. Denn nicht bloß, dass der DAX-Versorger weiterhin seine Ausschüttung konstant hält. Nein, sie wird ein weiteres Mal angehoben. Für alle Ruheständler könnte eine Investition von 3.000 entsprechend interessant sein, um hier das eigene passive Einkommen mit einem defensiven, moderat wachsenden Ausschütter aufzubessern.

Eine Wahl für dich?

Die E.ON-Aktie erfüllt somit ziemlich viele Kriterien, die jetzt attraktiv sein könnten. Sie ist fundamental preiswert, defensiv und weist jetzt spannende Dividendenansätze auf. Und mit 3.000 Euro können Investoren für den Ruhestand derzeit ein passives Einkommen von über 150 Euro pro Jahr herausholen. Grundsätzlich eine starke Option. Vielleicht ja auch für dich als angehender Ruheständler?

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!