The Motley Fool

Meide diese 5 gefährlichen Aktien wie die Pest

„Regel Nr. 1: Verliere nie Geld. Regel Nr. 2: Vergiss nie Regel Nr. 1“ – so lautet eine der bekanntesten Weisheiten von Warren Buffett.

Erfolgreiches Investieren läuft nicht selten darauf hinaus, zu wissen, was man gerade nicht kaufen sollte. Die Vermeidung katastrophaler Anlagefehler kann uns helfen, unser hart verdientes Geld vor verheerenden Verlusten zu schützen, die unser Portfolio vernichten könnten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Es ist nicht immer einfach zu wissen, bei welchen Aktien ein Investment zum jeweiligen Zeitpunkt ein großer Fehler ist. In diesem volatilen Moment für die Aktienmärkte schwirren viele widersprüchliche Ratschläge herum. Aber es ist ziemlich klar ersichtlich, warum man sich von den folgenden risikoreichen Aktien fernhalten sollte.

Kreuzfahrtunternehmen

Seitdem Passagiere im Februar aufgrund der Coronavirusausbrüche auf Kreuzfahrtschiffen in Quarantänesituationen gestrandet sind, war klar, dass die Kreuzfahrtindustrie einen schweren Schlag erleiden würde. Kreuzfahrtschiffe – mit ihren überfüllten Aufenthaltsräumen, dem ständigen Kontakt mit neuen Ländern und Menschen und den begrenzten medizinischen Einrichtungen und Vorräten – sind nahezu perfekte Brutstätten für das hoch ansteckende Virus.

Carnival (WKN: 120071), Royal Caribbean (WKN: 886286) und Norwegian Cruise Line Holdings (WKN: A1KBL8) sahen sich gezwungen, ihr Kreuzfahrtgeschäft auf Eis zu legen, nachdem eine ganze Reihe von COVID-19-Ausbrüchen auf Schiffen aufgetreten ist. Angesichts der geringen verbleibenden Einnahmen verbrennen die Kreuzfahrtgesellschaften ihre verfügbaren Barmittel und Kreditlinien ziemlich schnell. Ihre Aktienkurse sind als Reaktion darauf eingebrochen – Karneval, Royal Caribbean und Norwegian haben alle im Jahr 2020 mehr als 70 % ihres bisherigen Wertes verloren – verheerend für die Investoren, die zuvor glaubten, in solide Unternehmen zu investieren.


Chart erstellt mit YCharts. Prozentuale Entwicklung der Aktien von Carnival, Royal Caribbean und Norwegian seit Anfang 2020

Leider stehen diesen Unternehmen wahrscheinlich noch mehr Schmerzen bevor. Die US-Behörde für Seuchenkontrolle und Vorsorge (Centers for Disease Control and Prevention, kurz CDC) hat das Ausschiffverbot für Kreuzfahrtschiffe bereits einmal verlängert und es ist möglich, dass es dies noch einmal tun könnte. Aber selbst wenn dies nicht der Fall sein sollte, wird die Nachfrage nach Kreuzfahrtschiffsreisen wahrscheinlich einen schweren Schlag erleiden, bis eine wirksame Behandlung für COVID-19 gefunden ist. Das könnte länger dauern, als viele Investoren erwarten – und möglicherweise länger, als einige der großen Kreuzfahrtgesellschaften sich über Wasser halten können. Investoren ist daher wahrscheinlich am besten gedient, wenn sie sich von den Aktien der Royal Caribbean, Carnival und Norwegian Cruise Line Holdings fernhalten.

Freizeitparks

Ähnlich wie Kreuzfahrtschiffe sind auch Vergnügungsparks ein fruchtbarer Boden für die Übertragung von Krankheiten. Die Einhaltung von Richtlinien zur sozialen Distanzierung wird für Parks, die versuchen, so viele Besucher wie möglich aufzunehmen, nicht einfach sein. Es macht nie Spaß, in langen Schlangen zu stehen, während man auf Fahrgeschäfte wartet, und die Wahrscheinlichkeit, dass die Leute dies tun wollen, wird noch geringer sein, wenn sie sich dadurch mit einem potenziell tödlichen Virus infizieren könnten.

Unternehmen wie Six Flags Entertainment (WKN: A1C180) und Cedar Fair (WKN: 876729) werden in diesem Sommer wahrscheinlich große Besucherrückgänge in ihren Vergnügungsparks hinnehmen müssen. Dazu muss man wissen, dass Cedar Fair und Six Flags hoch verschuldete Unternehmen sind. Mit der Aussicht auf nur eine minimale Cashflow-Generierung in den stets so wichtigen Frühlings- und Sommermonaten waren sie gezwungen, noch mehr Schulden aufzunehmen, um ihren Betrieb während der Pandemie am Laufen zu halten.

Six Flags und Cedar Fair haben 2020 starke Einbrüche ihrer Aktienkurse erlitten, wobei beide Aktien in diesem Jahr bisher mehr als die Hälfte ihres Wertes verloren haben.


Chart erstellt mit YCharts. Prozentuale Entwicklung der Aktien von Six Flags und Cedar Fair seit Anfang 2020

Doch auch von diesem reduzierten Niveau aus könnten den Anlegern noch weitere Verluste drohen. Der Rückgang der Besucherzahlen in Vergnügungsparks könnte weit über diesen Sommer hinaus andauern, wenn ein COVID-19-Impfstoff nicht bis Anfang nächsten Jahres auf breiter Front eingesetzt wird. Das könnte es für Vergnügungsparkunternehmen schwierig machen, mehr Kapital zu beschaffen – und ihre bestehenden Schulden zu bedienen. Sollte dieses schlimme Szenario eintreten, würden die Aktien von Six Flags und Cedar Fair wahrscheinlich nachhaltig einbrechen.

Es erscheint daher ziemlich klar, dass man die Aktien dieser Vergnügungsparkgesellschaften vorerst meiden sollte. Es gibt einfach bessere Unternehmen, aus denen man wählen kann, die weit weniger abenteuerlich sind und trotzdem gewaltige Chancen bieten.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Joe Tenebruso auf Englisch verfasst und am 07.05.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.
Joe Tenebruso hat keine Position in einem der genannten Bestände. The Motley Fool empfiehlt Carnival und Cedar Fair.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!