The Motley Fool

Acht Wochen nach dem Corona-Crash: Hier kommen zwei Aktien, die noch viel Aufholpotenzial bieten!

Das Jahr 2020 wird wohl nicht nur uns Investoren für immer in Erinnerung bleiben. Denn das, was weltweit nach dem Ausbruch des Coronavirus passierte, sucht wirklich seinesgleichen. Allerdings wurde es anfangs von den Börsen gar nicht richtig wahrgenommen und die großen Indizes, wie beispielsweise unser DAX oder der amerikanische Dow Jones, verzeichneten noch im Februar dieses Jahres neue Höchststände.

Doch als den Markteilnehmern langsam klar wurde, welchen wirtschaftlichen Schaden die Maßnahmen zur Eindämmung des neuen Krankheitserregers weltweit anrichten würden, kam es zu einem panikartigen Ausverkauf an den Börsen, der erst am 23.03.2020 sein vorläufiges Ende fand. Nach diesem Tag drehte nämlich der Wind ganz plötzlich und die Märkte gingen in eine Gegenbewegung über.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber das hohe Kursniveau vom Februar ist natürlich noch lange nicht wieder erreicht. Doch während die Kurse mancher Aktien seit Ende März schon wieder stark angestiegen sind, hinken andere mit ihrer positiven Entwicklung noch ein wenig hinterher. Schauen wir heute deshalb einmal auf zwei solcher Werte, die in meinen Augen noch eine Menge Aufholpotenzial haben.

Unilever

Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht einige Produkte von Unilever (WKN: A0JMQ9) kennt bzw. benutzt. Denn zum Portfolio des Unternehmens gehören so bekannte Marken wie Axe, Rexona, Lux, Knorr, Lipton oder auch Domestos. Der Konzern deckt also mit seinen Waren unter anderem die Bereiche Körperpflege, Parfum, Kosmetik, Wasch- und Reinigungsmittel sowie Ernährung ab.

Die Unilever-Aktie begann das Jahr freundlich und markierte am 18.02.2020 mit 55,05 Euro ihren diesjährigen Höchststand. Dann ging es im Zuge der Corona-Krise in der Spitze bis auf einen Kurs von 40,29 Euro (16.03.2020) nach unten. Und im Moment notieren die Papiere von Unilever mit 45,00 Euro (08.05.2020) nur gut 12 % darüber. Hier war die Gegenbewegung also noch nicht so ausgeprägt wie bei vielen anderen Werten.

Unilever hat im ersten Quartal dieses Geschäftsjahres mit 12,4 Mrd. Euro quasi denselben Umsatz erzielt wie im ersten Quartal 2019. Auch hat der Konsumgüterkonzern aufgrund der unsicheren Einschätzung der Auswirkungen der Corona-Pandemie seine Prognose für das laufende Jahr zurückgenommen.

Doch ich glaube, dass Unilever aufgrund seines soliden Geschäftsmodells und seiner breiten Aufstellung das Potenzial hat, nach der Coronakrise wieder weiter zu wachsen. Das sehen anscheinend auch die Experten so. Alleine 7 von 13 Analysten, die im April eine Einschätzung des Konzerns vorgenommen haben, empfehlen die Unilever-Aktie zum Kauf.

Altria

Auch der amerikanische Tabakkonzern Altria (WKN: 200417) ist in einer Branche tätig, die zwar von einigen Anlegern aus moralischen Gründen gemieden wird, doch die Produkte des Konzerns dürften auch während und vor allem nach der Corona-Krise wohl weiter nachgefragt werden. In seinem Heimatland USA ist Altria sogar die Nummer eins am Markt, was wohl vor allem an seiner bekannten Marke „Marlboro“ liegen dürfte.

Auch die Altria-Aktie wurde natürlich nicht von der schlechten Börsenstimmung im März dieses Jahres verschont und am 23.03.2020 verzeichnete sie nur noch einen Kurs von 31,38 US-Dollar. Gegenüber ihrem diesjährigen Höchstkurs, den sie bereits am 15.01.2020 mit 51,25 US-Dollar markierte, war dies ein Abschlag von fast 39 %. Mittlerweile hat sie sich aber wieder ein wenig erholt und weist derzeit ein Kursniveau von 36,74 US-Dollar (08.05.2020) auf.

Der im Moment gedrückte Kurs hat allerdings einen für Neueinsteiger recht angenehmen Nebeneffekt. Da Altria nicht wie viele andere Unternehmen seine Dividende kürzen musste, winkt hier mit 9,15 % derzeit eine sehr hohe Anfangsrendite, was die Ausschüttung des Konzerns betrifft. Aktuell sind es 0,84 US-Dollar je Aktie, die Altria jedes Quartal an seine Aktionäre überweist.

Zumindest im ersten Quartal 2020 lief es für Altria noch sehr erfreulich. Das Ergebnis je Aktie (EPS) konnte gegenüber dem Vorjahresquartal um 18,5 % auf 1,09 US-Dollar gesteigert werden. Die Analysten hatten im Schnitt nur mit einem EPS von 0,985 US-Dollar gerechnet. Ich gehe davon aus, dass Tabakprodukte auch weiterhin gefragt sein werden. Denn warum sollten die Raucher wegen des Coronavirus auf ihr liebgewonnenes Laster verzichten? Die Altria-Aktie könnte meiner Meinung nach also durchaus das Zeug dazu haben, in diesem Jahr noch für eine positive Überraschung in Bezug auf ihren Aktienkurs gut zu sein.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Andre Kulpa besitzt Aktien von Unilever. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!