The Motley Fool

Zalando-Aktie: Was für Zahlen! Was für eine Prognose – Aktie noch ein Kauf?!

Die Aktie von Zalando (WKN: ZAL111) gehörte eigentlich zu den Coronaprofiteuren. Das Geschäftsmodell als klassischer E-Commerce-Akteur aus dem Bereich des Modehandels hatte zwischenzeitlich keinerlei Konkurrenz durch den stationären Handel. Das galt als Aussicht auf weiteres Wachstum.

Dann kam allerdings der Schock: Da vielen Verbrauchern die Lust auf Shopping vergangen ist, wackelten die Prognosen. Unsicherheit kehrte ein. Und die Aktie korrigierte zwischenzeitlich etwas.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Jetzt jedoch meldet die Aktie frische Quartalszahlen und eine neue Prognose. Die, kleiner Spoiler, sehr stark gewesen sind und auf ein starkes, intaktes Wachstum schließen lassen. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Investoren diesbezüglich wissen müssen. Und ob die Aktie jetzt noch ein Kauf ist.

Zahlen, Daten, Fakten

Wie wir mit Blick auf das derzeitige Zahlenwerk feststellen können, hielt insbesondere ein solides Umsatzwachstum an. So stiegen die Erlöse insgesamt auf 1,52 Mrd. Euro, was einem Anstieg von 10,6 % entsprochen hat. Das Gross Merchandise Volume, eine Kennzahl, die den Wert der auf der Plattform seinen Besitzer gewechselten Waren anzeigt, kletterte auf 2,0 Mrd. Euro. Ein Anstieg um 13,9 % im Jahresvergleich.

Ergebnisseitig ist Zalando sogar noch in den schwarzen Zahlen geblieben. Das bereinigte Ergebnis je Aktie vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen liegt immerhin bei 6,4 Mio. Euro. Im Vergleich zum Vorjahreswert mit einem Verlust von 98,6 Mio. Euro ebenfalls eine Verbesserung. Und ein weiterer Schritt in Richtung nachhaltige Profitabilität.

Dabei zeigten auch die nicht finanziellen Kennzahlen ein konsequentes, starkes Wachstum. Die Visits der eigenen Plattform kletterten auf 1,137 Mrd., was eindeutig zeigt, dass sie weiter an Attraktivität gewinnt. Zudem stieg die Anzahl der aktiven Kunden auf 31,9 Mio., was einem Anstieg um 17,2 % entspricht. Die einzelnen Käufe erreichten einen Wert von 37,0 Mio. was bedeutet, dass jeder aktive Kunde im Schnitt 1,16-mal innerhalb dieses Quartals bestellt hat. Auch das womöglich ein Wert, der zeigt, dass der Netzwerkeffekt konsequent ausgebaut werden kann.

Ist die Aktie noch ein Kauf?

Trotz des Coronavirus und der Neigung der Verbraucher, insgesamt weniger zu shoppen, konnte Zalando ein deutlich zweistelliges Wachstum bei allen wesentlichen Kennzahlen vorweisen. Ein Zeichen der Stärke, das jetzt mit ordentlich Kursaufschlägen quittiert wird. Aber ist die Aktie jetzt noch ein Kauf? Bewertung und Aussichten dürften darauf eine Antwort liefern.

Bei den Aussichten rechnet das Management jedenfalls mit einem Anstieg der Umsätze um bis zu 20 % im Gesamtjahr auf bis zu 6,5 Mrd. Euro. Damit dürften die kommenden Quartale sogar noch stärker werden als das aktuelle. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern soll hingegen bei mindestens 100 und maximal 200 Mio. Euro liegen, wodurch Zalando weiterhin auf profitablen Pfaden wandeln sollte. Allerdings wird der Vorjahreswert von 225 Mio. Euro voraussichtlich nicht erreicht. Grundsätzlich vertretbare Wachstumsschmerzen.

Gemessen an einer derzeitigen Marktkapitalisierung in Höhe von 12,05 Mrd. Euro ist die Bewertung mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von unter 2 noch immer weit entfernt von teuer. Auch für einen führenden, wachstumsstarken und immer beliebter werdenden Handelsplatz für Modewaren könnte die fundamentale Ausgangslage weiterhin attraktiv sein.

Starke Prognose: Gewiss einen Blick wert!

Die Zeiten der Tiefs im Kontext des Corona-Crash sind zwar vorbei. Allerdings könnte die Aktie selbst nach der starken Kursperformance der letzten Tage und Wochen noch immer preiswert sein. Die Prognose ist jedenfalls stark, die Wachstumsgeschichte intakt. Das könnte einen näheren Blick durchaus verdient haben.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!