The Motley Fool

3 Warren-Buffett-Dividendenaktien, die jetzt besonders interessant sind

Warren Buffett ist der Meinung, dass sein Unternehmen Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) seine liquiden Mittel besser einsetzen kann als zur Auszahlung einer Dividende. Aber dies hat das Orakel von Omaha nicht davon abgehalten, in Aktien zu investieren, die schöne Dividenden zahlen und somit die Gesamtrendite von Berkshire erhöhen. Von den 52 Aktien, die sich Ende 2019 im Portfolio von Berkshire befanden, zahlten 36 eine Dividende aus.

Einige dieser Dividendenaktien sind jedoch eine bessere Wahl als andere. Hier sind drei Warren Buffett Dividendenaktien, die du jetzt kaufen kannst.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Apple

Abgesehen von Berkshire Hathaway selbst ist Apple (WKN: 865985) die Lieblingsaktie von Buffett. Es ist Berkshires größter Anteilsbesitz und Buffett sagte einmal, dass er, wenn er könnte, „gerne 100 % von Apple besitzen würde“.

Apple ist wahrscheinlich nicht die erste Aktie, die den meisten Anlegern in den Sinn kommt, wenn sie an Dividendenpapiere denken. Allerdings initiierte der Technologieriese 2012 ein Dividendenprogramm. Seine Dividendenrendite liegt derzeit bei etwas mehr als 1 %. Obwohl das keine allzu beeindruckende Ausbeute ist, befindet sich Apple in einer hervorragenden Position, um seine Dividende in Zukunft zu erhöhen.

Das Unternehmen leidet etwas unter dem Ausbruch von COVID-19. Infolge der Pandemie wurden Apple Stores vorübergehend geschlossen. Die Verkäufe der iPhones, iPads und anderer Produkte des Unternehmens könnten bei einer wahrscheinlichen, durch das Coronavirus verursachten Rezession zurückgehen.

Aber die langfristigen Aussichten für Apple sehen weiterhin gut aus. Die Einführung von 5G-Netzwerken dürfte die Nachfrage nach seinen neuen iPhones ankurbeln, die auf dem Weg sind, 5G anzubieten. Die Dienste und Wearables von Apple erfreuen sich einer starken Dynamik. Das Unternehmen könnte sogar gestärkt aus der COVID-19-Krise hervorgehen, da es sich in Richtung einer Lieferkette bewegt, die geografisch stärker diversifiziert ist.

2. Bank von Amerika

Die Bank of America (WKN: 858388) ist hinter Apple Berkshires zweitgrößter Anteilsbesitz. Warren Buffett ist seit Langem ein Fan von Bankaktien. Die Bank of America ist eine der stärksten in diesem Sektor.

Außerdem behauptet sie eine attraktive Dividendenrendite von fast 3,4 %. Die Bank of America misst ihrem Dividendenprogramm eine hohe Priorität bei und hat ihre Dividendenausschüttungen in den letzten fünf Jahren um satte 260 % erhöht.

Sicher, das Unternehmen und seine Konkurrenten sehen sich im Moment einem gewissen Gegenwind ausgesetzt. Niedrige Zinssätze sind für Banken nicht gut. Hohe Arbeitslosenraten erhöhen das Risiko von Kreditausfällen. Die Bank of America verfehlte die Gewinnschätzungen für das erste Quartal, da sie 4,8 Milliarden Dollar für potenzielle Kreditausfälle infolge des COVID-19-Ausbruchs zurücklegte.

Dies sind jedoch vorübergehende Probleme. Die Finanzlage der Bank of America ist nach wie vor solide. Ihre Bewertung ist attraktiv und die Aktien werden mit dem 10,4-Fachen der erwarteten Gewinne gehandelt. Ich wäre nicht überrascht, wenn Buffett die Gelegenheit wahrnehmen und in den nächsten Monaten weitere Aktien erwerben würde.

3. Johnson & Johnson

Man kann wohl fairerweise behaupten, dass Johnson & Johnson (WKN: 853260) nicht zu den Lieblingsaktien von Buffett gehört. Tatsächlich entschied er sich vor einigen Jahren nach einer Reihe von Fehlentscheidungen des Unternehmens, einen Großteil von Berkshires Beteiligung an dem Gesundheitsgiganten zu verkaufen.

Aber Buffett mag mit ziemlicher Sicherheit die Dividende von J&J. Denn Johnson & Johnson hat kürzlich zum 58. Mal in Folge seine Dividende erhöht – eine bemerkenswerte Erfolgsbilanz. Die Dividendenrendite liegt derzeit bei 2,7 %.

J&Js Segment für medizinische Geräte verzeichnete im ersten Quartal einen Umsatzrückgang, da die Krankenhäuser im Zuge der COVID-19-Pandemie nicht dringliche und aufschiebbare chirurgische Eingriffe zurückdrängten. Aufgrund des Virusausbruchs senkte das Unternehmen auch seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr.

CEO Alex Gorsky sagte jedoch, dass „Johnson & Johnson für Zeiten wie diese gebaut ist“. Ich denke, er hat recht. Die Finanzkraft und die Diversifizierung des Unternehmens im Gesundheitssektor werden es dem Unternehmen ermöglichen, den Sturm besser als die meisten anderen zu überstehen. Langfristig sollte J&J wie seit Jahrzehnten solide Renditen für Investoren erwirtschaften.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Keith Speights besitzt Aktien von Apple, Bank of America und Berkshire Hathaway (B-Aktien). The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Berkshire Hathaway (B-Aktien). The Motley Fool empfiehlt Johnson & Johnson und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 200 $ Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short Januar 2021 200 $ Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short Juni 2020 205 $ Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Dieser Artikel wurde von Keith Speights auf Englisch verfasst und wurde am 19.04.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere Deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!