The Motley Fool

Wirecard-Aktie mit Kooperationshammer zum Wochenauftakt: Die Zusammenarbeit mit Visa wird intensiviert!

Die Frage, ob Wirecard (WKN: 747206) oder Visa (WKN: A0NC7B) unterm Strich der interessantere digitale Zahlungsdienstleister ist, hat uns erst vor einigen Tagen beschäftigt. Dabei ist es im Endeffekt eher eine Frage gewesen, was welcher Investor bei seiner Investition erwartet. Entsprechend kann die Antwort hierauf unterschiedlich ausfallen.

Nun jedenfalls, wenige Tage nach unserem Foolishen Blick, glänzt Wirecard mit einer starken Kooperation. Im Fokus: Visa, das weltweit mit führende Kreditkartenunternehmen, das mit dem DAX-Konzern zusammenarbeitet. Verrücktest Timing, denkst du dir? Ich mir manchmal auch.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Schauen wir dennoch heute, was wir als Investoren zu dieser bemerkenswerten Partnerschaft wissen müssen. Und was das für den DAX-Zahlungsdienstleister unterm Strich bedeutet.

Spannende Kooperation im Nahen Osten

Wie Wirecard und Visa nun zu Beginn dieser Woche verkünden, werden diese beiden digitalen Zahlungsdienstleister und -abwickler im Nahen Osten kooperieren. Im Zentrum dieser Zusammenarbeit steht das von den US-Amerikanern initiierte Fintech-Fast-Track-Programm, das nun auf den Nahen Osten ausgebaut werden soll. Dadurch werden Fintechs dort einen schnelleren Zugang zu den Lösungen von Visa erhalten. Wobei Wirecard eine wichtige Rolle spielt.

Visa hat nämlich erklärt, dass Wirecard im Rahmen einer ausgedehnteren Kooperation der bevorzugte Zahlungsabwickler für diese Region wird. Dabei wird der DAX-Konzern sein Know-how und seine Finanztechnologie bereitstellen, damit Wachstum und Innovation in dieser Region beschleunigt werden können. Klingt ziemlich interessant.

Im Grunde geht es jedoch vor allem um eines: Visa möchte den dortigen Unternehmen einen schnelleren Zugang zu VisaNet, dem Zahlungsnetzwerk des Konzerns, ermöglichen. Dadurch kann Visa in der Region konsequent schneller wachsen und die Unternehmen die Zahlungslösungen des Kreditkartenanbieters schneller implementieren. Wirecard wird die technische Infrastruktur als Zahlungsdienstleister anbieten. Eine Win-win-win-Situation somit für alle Beteiligten, um vom Wachstum des digitalen Bezahlens zu profitieren.

Ein weiterer Ritterschlag für den DAX-Konzern

Wirecard dürfte dabei ein großer Profiteur dieser Verbindung sein. Wie das Unternehmen einerseits verkündet, erhält der DAX-Zahlungsdienstleister weiteren Zugriff auf VisaNet und das Transaktionsvolumen. Das ist für die Wachstumsgeschichte alles andere als abträglich. Allerdings geht es hier um mehr als um das bloße Transaktionsvolumen.

Das DAX-Unternehmen kann mit dem Ausbau dieser Partnerschaft schließlich seinen Ruf festigen. Einmal mehr zeigt das Unternehmen, dass man in der ersten internationalen Wirtschaftsliga angekommen ist. Und dass die eigenen Lösungen derart gut sind, dass sie konsequent weiterhin verwendet werden.

Wirecard und Visa kooperieren dabei inzwischen seit einiger Zeit zusammen, durch die neue Partnerschaft im Nahen Osten dürfte diese Verbindung jedoch auf ein neues Level gehoben werden. Ein Ritterschlag für den Zahlungsdienstleister, dass die Lösungen, das Know-how und generell das Unternehmen ein wertvoller Partner ist, mit dem selbst die Größen des digitalen Zahlungsmarktes gerne kooperieren, um Wachstumschancen zu bergen.

Es läuft für Wirecard

Im Grunde können wir es derzeit nicht anders ausdrücken: Es läuft einfach für Wirecard. Der DAX-Konzern wird übrigens in wenigen Tagen frische Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 präsentieren und vermutlich seinen Ausblick konkretisieren. Zudem warten die Ergebnisse der Sonderprüfung, die der Zahlungsdienstleister seinen Investoren noch schuldig ist.

Viele Partnerschaften, das daraus resultierende Wachstum und weniger Unsicherheiten können ein Erfolgsmix sein. Trotz der wirtschaftlichen Unsicherheiten scheint Wirecard daher seinen erfolgreichen Weg fortzuführen. Und einfach munter weiterzuwachsen, was mittel- bis langfristig wohl auch bei der Aktie ankommen dürfte.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Wirecard. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Visa.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!