The Motley Fool

Achtung, Investoren: Hier kommen zwei deutsche Werte mit 300 % Kursplus in den letzten fünf Jahren!

Foto: Getty Images

Vielen Anlegern fehlt etwas, das gerade beim Investieren sehr nützlich sein kann. Die Rede ist von Geduld, denn die scheint in unserer schnelllebigen Zeit den meisten irgendwie abhandengekommen zu sein. Man ist auf schnelle Gewinne aus und kauft Aktien mit dem Gedanken im Hinterkopf, in kurzer Zeit eine gute bis sehr gute Rendite zu erzielen.

Nun gut, unter Umständen funktioniert so etwas ja vielleicht auch manchmal. Eine guter Kaufzeitpunkt, bei dem man danach schnelle und hohe Kursgewinne erhalten hätte, wäre vor ungefähr vier Wochen gewesen. Da befanden sich nämlich die Aktienkurse aufgrund der Coronakrise auf dem tiefsten Stand seit Ende 2016. Denn in der Zeit vom 16.03.2020 bis 23.03.2020 war regelrecht Panik an den Börsen eingezogen und hat die Notierungen extrem nach unten gedrückt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Doch mal ehrlich, wer hatte den Mut, vor vier Wochen massiv zuzugreifen? Ich fürchte, die meisten Anleger haben wohl eher verkauft. Und zwar wahrscheinlich um zu retten, was noch zu retten ist. Langfristig ausgerichtete Investoren müssen sich da nicht so viele Sorgen machen und können ruhig bleiben. Denn hat man Aktien lange Zeit im Depot, kann ihnen auch eine Krise nicht so schnell etwas anhaben. Deshalb blicken wir heute einmal kurz auf zwei deutsche Werte, die trotz aktueller Korrektur 300 % höher notieren als vor fünf Jahren.

Bechtle

Der 1983 gegründete Konzern Bechtle (WKN: 515870) hat seinen Hauptsitz in Neckarsulm und ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit 75 IT-Systemhäusern aktiv. Mit seinen 11.500 Mitarbeitern und 24 E-Commerce-Gesellschaften in 14 Ländern zählt er zweifellos zu den führenden IT-Unternehmen in Europa.

Dass der Konzern gut aufgestellt ist, zeigt einem auch die Entwicklung der Bechtle-Aktie. Seit Jahren kennt der Kurs unter Schwankungen nur die Richtung nach oben. Doch es geht heute nur um den Zeitraum von fünf Jahren und die Aktie von Bechtle kostete splitbereinigt am 17.04.2015 genau 33,16 Euro. Derzeit notiert sie mit 133,00 Euro (17.04.2020) allerdings 301 % höher als damals.

Erstaunlich robust hat sich die Bechtle-Aktie bis jetzt auch in der Coronakrise gezeigt. Nachdem es im März mit dem Kurs bis auf 85,05 Euro (18.03.2020) nach unten ging, notiert sie aktuell nur noch rund 11 % unter ihrem absoluten Höchstkurs, den sie am 11.02.2020 mit 148,90 Euro markierte.

Welchen Einfluss die Coronapandemie auf Bechtle haben wird, kann man jetzt noch nicht sagen, denn da 70 % der weltweiten IT-Infrastrukturproduktion aus China kommen, könnte es laut Vorstandschef Thomas Olemotz im Jahresverlauf zu gewissen Lieferengpässen kommen. Doch ich bin zuversichtlich, dass Bechtle die Schwierigkeiten meistert und eventuell schon bald an die guten Ergebnisse von 2019 anknüpfen kann.

Carl Zeiss Meditec

Das Unternehmen Carl Zeiss Meditec (WKN: 513370) aus Jena hat es sich zur Aufgabe gemacht, innovative Produkte zu entwickeln, mit denen die Diagnose und Behandlung von Krankheiten verbessert werden kann. Dabei bietet der Konzern nicht nur Komplettlösungen und Verbrauchsmaterialien, sondern auch vielversprechende Zukunftstechnologien an.

Dieses Geschäftsmodell scheint sich auch sehr positiv auf den Kursverlauf der Aktie von Carl Zeiss Meditec auszuwirken. Während man am 17.04.2015 nur 23,05 Euro für eine Aktie des Konzerns bezahlen musste, sind es aktuell 92,90 Euro (17.04.2020). Dies bedeutet für einen Anleger, der die Papiere die letzten fünf Jahre gehalten hat, einen Kurszuwachs von 303 %. Wenn man den Fokus nur auf die letzten Monate legt, sieht man bei der Carl-Zeiss-Meditec-Aktie seit Beginn dieses Jahres allerdings einen Rückgang des Kurses um knapp 18 %.

Man wird sehen, ob die Aktie des Konzerns ihren langfristigen Aufwärtstrend weiter fortsetzen wird. Vorerst zeigt sich Carl Zeiss Meditec verhalten und hat die Prognose für das laufende Geschäftsjahr zurückgenommen, weil man durch Covid-19 eine signifikante Beeinträchtigung der Geschäftsentwicklung erwartet. Anleger, die sich für die Aktie von Carl Zeiss Meditec interessieren, könnten sie sich aber meiner Meinung nach durchaus auf ihre Watchlist setzen, bis abzuschätzen ist, welchen wirtschaftlichen Schaden das Coronavirus tatsächlich anrichten wird.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!