The Motley Fool

Was würde Warren Buffett bei diesem Börsencrash kaufen?

Foto: The Motley Fool, Matt Koppenheffer

Warren Buffett ist einer der größten Investoren aller Zeiten. Er hat für sich und seine Investoren von den letzten 60 Jahren durch den Kauf und Verkauf von Aktien ein Vermögen verdient.

Buffett war deshalb so erfolgreich, weil er bereit war zu kaufen, als andere Investoren Angst hatten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Warren Buffetts Anlagestrategie lässt sich tatsächlich mit einem seiner berühmtesten Zitate zusammenfassen: „Wir versuchen einfach, ängstlich zu sein, wenn andere gierig sind, und nur dann gierig zu sein, wenn andere ängstlich sind“.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Buffett die Volatilität in den letzten Wochen ausgenutzt hat. Die Frage ist, welche Unternehmen er bei dem Marktcrash gekauft hat.

Warren Buffetts Lieblingsunternehmen

Wir können die Ratschläge, die Warren Buffett in der Vergangenheit erteilt hat, nutzen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, welche Art von Unternehmen er in letzter Zeit vielleicht gekauft hat.

Wir wissen zum Beispiel, dass Buffett den Konsumgüterriesen Kraft Heinz mag. Kraft hat in der Vergangenheit versucht, Unilever zu kaufen, was ein Zeichen dafür sein könnte, dass Warren Buffett diese Art von Unternehmen unterstützen würde.

Neben Unilever besteht auch eine gute Chance, dass Buffett an Reckitt Benckiser interessiert sein könnte. Diese beiden Unternehmen haben ähnliche Züge.

Zu den anderen Unternehmen, die Warren Buffett interessieren könnten, gehört auch der Bankengigant Lloyds. Seit der Finanzkrise hat Buffett Dutzende Milliarden US-Dollar ausgegeben, um seinen Bestand an Bankaktien zu erhöhen. Er mag Banken, die gut kapitalisiert sind und gute Renditen auf Sachwerte erzielen.

Nach den jüngsten Quartalsberichten liegt die Eigenkapitalquote von Lloyds im mittleren Zehnerbereich und damit weit über dem Minimum. Das Unternehmen hat auch eine der höchsten Renditen europäischer Banken gemeldet. Die Tatsache, dass die Bank auf dem richtigen Weg war, in diesem Jahr eine hohe einstellige Dividendenrendite zu erzielen, zeugt ebenfalls von der Qualität.

Seit den 1980er Jahren ist Coca-Cola eine Hauptstütze von Buffetts Portfolio. Ein ähnliches Unternehmen für britische Investoren könnten Britvic oder Fevertree sein. Beide Unternehmen haben einen guten Ruf und ein ausgezeichnetes Portfolio von Verbrauchermarken.

Warren Buffett mag Unternehmen, die einen hohen Bekanntheitsgrad bei den Kunden haben. Als eine der bekanntesten Mixermarken im Vereinigten Königreich erfüllt Fevertree dieses Kriterium mit Sicherheit.

Das Fazit

Diese Unternehmen geben uns eine Vorstellung von der Art von Unternehmen, die Warren Buffett im gegenwärtigen Marktcrash kaufen könnte. Er kauft gerne hochprofitable Unternehmen, die einen eindeutigen Wettbewerbsvorteil haben, zu niedrigen Preisen.

In der Regel verfügen diese Unternehmen über erstklassige Kennzahlen. In letzter Zeit hat der Börsencrash diese Aktien jedoch abstürzen lassen.

Auch wenn es schwierig sein mag, auf „Kaufen“ zu klicken, wenn die Aussicht auf weitere Marktrückgänge am Horizont besteht, könnte es jetzt an der Zeit sein, Warren Buffetts Rat zu befolgen. Es könnte ein hervorragender Zeitpunkt sein, um gierig zu sein, während andere Investoren ängstlich sind und diese ausgezeichneten Unternehmen zu niedrigen Preisen gehandelt werden.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Rupert Hargreaves auf Englisch verfasst und am 12.04.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Unilever und hat Unilever empfohlen. The Motley Fool UK hat Lloyds Banking Group empfohlen.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!