The Motley Fool

Sichere 3 % Dividendenrendite + mehr: 3 Top-Aktien, über die jeder Investor nachdenken sollte!

Foto: The Motley Fool.

Das Coronavirus hat einigen Investoren womöglich ein weiteres Mal auf die harte Tour gezeigt, worauf es ankommt. Hohe Dividendenrenditen haben in wirtschaftlich starken Zeiten zwar besondere Reize. Sie nützen jedoch wenig, wenn sie beim ersten Zeichen eines wirtschaftlichen Abschwungs nachgeben.

Entsprechend werden einige Investoren sich womöglich auf das konzentrieren, was wirklich wichtig ist: stabile, nachhaltige Geschäftsmodelle. Und Einkommensinvestoren vermutlich in der Folge auf ebenso stabile und nachhaltige Dividenden, die die Folge eines solchen operativen Alltags sind.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Falls auch du jetzt auf der Suche nach solchen Namen bist, gib’ jetzt lieber fein acht. Denn im Folgenden wollen wir einen genaueren Blick auf drei Aktien werfen, die einen solchen Mix bieten. Plus mindestens 3 % Dividendenrendite, die für Einkommensinvestoren prinzipiell interessant sein könnten.

1. Coca-Cola

Der Klassiker unter den Dividendenaristokraten ist und bleibt einfach Coca-Cola (WKN: 850663). Und auch derzeit kommt die Aktie des bekannten US-Getränkeherstellers auf eine Dividendenrendite von über 3 %. Gegenwärtig werden hier schließlich 0,41 US-Dollar pro Quartal ausgezahlt, die bei einem aktuellen Aktienkursniveau von 47,61 US-Dollar (15.04.2020, maßgeblich für alle Kurse) einer Dividendenrendite von 3,44 % entsprechen. Das ist grundsätzlich sehr interessant.

Coca-Cola zahlt dabei seit nunmehr fast einem Jahrhundert konstant eine Dividende aus, die inzwischen 58 Jahre in Folge erhöht worden ist. Damit ist der US-Getränkehersteller nicht bloß ein Dividendenaristokrat, sondern sogar ein König unter den Ausschüttern. Eine Auszeichnung, die bislang bloß wenige Auszahler erhalten haben und die Zuverlässigkeit und operative Stärke des Geschäftsmodells unterstreicht.

Keine Frage, das Coronavirus wird einige kleinere Auswirkungen auf den operativen Alltag haben. Das Management von Coca-Cola hat beispielsweise erklärt, dass es durch den Ausfall von Events und Festivals es zu kleineren operativen Einbrüchen kommen werde. In Anbetracht eines derzeitigen Ausschüttungsverhältnisses von 78 % gemessen am 2019er-Gewinn scheint die aktuelle Ausschüttung jedoch noch immer sicher. Für die Zukunft müssen sich Dividendenjäger hier wohl entsprechend wenig Sorgen machen.

2. General Mills

Ein zweiter starker Ausschütter und sogar in gewisser Weise ein Coronaprofiteur ist außerdem die Aktie von General Mills (WKN: 853862). Hinter diesem hierzulande eher unbekannten Namen steckt nämlich ein Produzent von Nahrungs- und Lebensmitteln. Da ein großer Anteil auf Konserven und Fertiggerichten basiert, profitiert das Unternehmen derzeit von der Hamstermentalität der Verbraucher.

Das generell zuverlässige und krisenresistente Geschäftsmodell von General Mills hat inzwischen zu einer starken Dividendenhistorie geführt. Seit über 100 Jahren in Folge zahlen die US-Amerikaner inzwischen eine Dividende aus. Seit über zwei Jahrzehnten wird diese mindestens konstant gehalten. Außerdem hat sich das Ausschüttungslevel hier in den letzten 20 Jahren ca. verdreifacht. Eine starke, wachsende Ausschüttungshistorie somit.

General Mills zahlt gegenwärtig eine Quartalsdividende in Höhe von 0,49 US-Dollar aus. Bei einem derzeitigen Aktienkursniveau von 59,05 US-Dollar entspricht das einer Dividendenrendite von 3,31 %. In Anbetracht eines 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 2,92 US-Dollar und einem daraus resultierenden Ausschüttungsverhältnis von 67 % müssen sich Investoren auch hier kaum Sorgen machen. Zumal General Mills operativ jetzt gerade ein kleines bisschen aufblüht.

3. Vonovia

Zu guter Letzt kann auch die Aktie von Vonovia (WKN: A1ML7J) mit einem starken defensiven Geschäftsmodell überzeugen. Der DAX-Konzern investiert schließlich vornehmlich in den Bereich der Wohnimmobilien. Das führt auch hier zu zuverlässigen Einnahmen und einem stabileren, operativen Alltag, vor allem im Vergleich zu gewerblichen Immobilien. Eine Qualität, die sich in diesen Tagen wieder verstärkt zeigt.

Vonovia rechnet in den Zeiten der Coronakrise lediglich mit einer kurzfristigen Verschiebung von Mieteinnahmen in Höhe von 40 Mio. Euro. Das entspricht einem Bruchteil der 2019er-Umsätze von über 3 Mrd. Euro, entsprechend fußt hier ein Großteil des Erfolgs auf einem soliden Fundament. Eine Stärke, die sich auch bei der Dividende bemerkbar macht.

Wie das Management nämlich unlängst bekannt gegeben hat, wird man wie geplant eine Dividende in Höhe von 1,57 Euro auszahlen, die bei einem derzeitigen Aktienkursniveau von 45,57 Euro einer Dividendenrendite von 3,44 % entsprechen. Die geplante Erhöhung ist dabei die sechste in Folge. Seit dem Bestehen des heutigen DAX-Konzerns ist auch hier die Ausschüttung somit in jedem Jahr gewachsen.

Sichere 3 % Dividendenrendite? Orientiere dich an den Basisbedürfnissen!

Wie wir unterm Strich sehen können, bieten die Aktien von Coca-Cola, General Mills und Vonovia 3 % Dividendenrendite und mehr. Dabei besitzen die Aktien allesamt eine Gemeinsamkeit: Denn egal ob Essen, Trinken oder Wohnen, hierbei handelt es sich um Basisbedürfnisse von Menschen, die auch in der Krise wenig anfällig für Korrekturen sind. Vielleicht kann dir diese Erkenntnis auch helfen, weitere starke und vor allem zuverlässige Ausschütter zu finden.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!