The Motley Fool

KGV 14,5, Dividendenrendite 5,9 %: Ist dieser Top-Coronaprofiteur jetzt ein Kauf?

Foto: The Motley Fool

Wir befinden uns in einer Zeit, in der viele Aktien bedeutend preiswerter gehandelt werden als noch vor einigen Wochen. Zugegeben, die Märkte haben sich zwischenzeitlich wieder ein wenig erholt. Dennoch existiert auf marktbreiter Basis noch immer ein attraktiver Discount.

Eine Aktie, die dabei besonders interessant sein könnte, ist womöglich die von Medical Properties (WKN: A0ETK5). Der US-amerikanische REIT ist nicht bloß eine günstige Chance. Nein, sondern womöglich auch ein Profiteur oder zumindest solider Performer in Zeiten des Coronavirus.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Investoren hierzu wissen sollten. Und wie günstig diese Chance wirklich ist.

Medical Properties: Der Blick auf die fundamentale Bewertung

Wie wir mit Blick auf die derzeitige fundamentale Verfassung erkennen können, ist die Ausgangslage insgesamt recht attraktiv. Im vergangenen Geschäftsjahr 2019 kam der Real Estate Investment Trust auf Funds from Operations in Höhe von 1,30 US-Dollar je Anteilsschein. Bei einem aktuellen Kursniveau von 18,29 US-Dollar (12.04.2020, maßgeblich für alle Kurse) entspricht das einem Kurs-FFO-Verhältnis von 14,5. Das ist zumindest moderat.

Allerdings hatte Medical Properties mit einem leichten operativen Einbruch zu kämpfen. Im Vergleich zum Vorjahreswert in Höhe von 1,37 US-Dollar nahmen die Funds from Operations leicht ab. Das inzwischen deutlich gesenkte Leitzinsniveau könnte die zukünftige Finanzierung jedoch beispielsweise wieder günstiger werden lassen. Das könnte das Finanzergebnis künftig verbessern. Zumal die operative Ausgangslage weiterhin defensiv bleibt, aber dazu gleich noch etwas mehr.

Ein weiteres Highlight der fundamentalen Bewertung ist jedoch die Dividende von Medical Properties. Gerade erst hat das Management beschlossen, eine erneut um einen Cent höhere Quartalsdividende von 0,27 US-Dollar auszuzahlen. Beim derzeitigen Aktienkursniveau und einer Gesamtdividende pro Jahr von 1,08 US-Dollar beläuft sich die Dividendenrendite somit auf 5,90 %.

Medical Properties zahlt dabei seit dem Börsengang im Jahre 2013 eine stets stabile Dividende aus, die außerdem von 0,20 US-Dollar auf das aktuelle Niveau angehoben worden ist. Möglicherweise wird die Ausschüttung in dieser Zeit das Prädikat krisenerprobt erhalten. Wobei natürlich abzuwarten bleibt, ob die künftigen Auszahlungen ebenfalls konstant bleiben. Zumindest operativ scheint die Dividende solide gedeckt zu sein.

Das Coronavirus wird stabil gemeistert werden können

Dabei sollten Investoren berücksichtigen, dass der Zeitpunkt des Coronavirus womöglich keine Herausforderung für das operative Geschäftsmodell von Medical Properties darstellt. Zwar sind offiziell noch keine neuen Prognosen oder Einschätzungen zum laufenden Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht worden. Auch nicht wegen des Coronavirus. Das könnte jedoch ebenfalls ein gutes Zeichen sein.

Medical Properties investiert schließlich in Immobilien, die zum Bereich des Gesundheitswesens gehören. Ob Krankenhäuser, ambulante Praxen, Kliniken oder auch teilweise die Bürogebäude: All diese Einrichtungen werden jetzt, in Zeiten des Coronavirus, mehr denn je gebraucht. Das spricht für stabile Umsätze durch die Vermietung und Verpachtung.

Generell haben Krankenhäuser und medizinische Großgebäude zwar ein größeres Klumpenrisiko. Allerdings zählen sie zur wichtigen Infrastruktur von Städten, Gemeinden oder auch Metropolen. Entsprechend scheint hier ein Großteil des operativen Geschäfts sehr defensiv zu sein. Wobei die aktuelle Krise eine Feuertaufe sein kann, die das offenbart.

Eine spannende, dividendenstarke Aktie

Die Aktie von Medical Properties könnte somit spannend sein, da sie über eine solide Dividende verfügt. Die Bewertung ist vergleichsweise moderat und zumindest für das erste Quartal ist jetzt noch eine starke und stabile Ausschüttung ausgezahlt worden. Wenn das so bleibt, könnte Medical Properties in der aktuellen Krise seine Stärke offenbaren.

Ob der US-REIT etwas für dich ist, ist natürlich eine andere Frage. Jedoch eine, die man sich durchaus stellen sollte. Immerhin scheint der Aktienkurs ebenfalls vergleichsweise solide zu performen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Medical Properties. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!