The Motley Fool

Kraft Heinz senkt die Produktion an drei Standorten, aber steigert den Output von Macaroni & Cheese

In Zeiten des fast weltweiten Lockdowns aufgrund der schnellen Ausbreitung von SARS-CoV-2 scheint es so, als würden amerikanische Verbraucher auf altbewährte Fertignahrung zurückgreifen – wie etwa Macaroni & Cheese von Kraft Heinz (WKN: A14TU4).

Der CEO des Lebensmittelgiganten, Miguel Patricio, sagte in einer Präsentation am Freitag, dass sein Unternehmen die Produktion in drei seiner Fabriken stoppen werde, in denen Güter für Restaurants hergestellt werden. Später stellte Kraft Heinz klar, dass die Produktion nur „signifikant reduziert“, nicht aber komplett angehalten wurde.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Diese Produktionskürzung sollte niemanden überraschen, da die Nachfrage nach diesen Produkten aufgrund der Ausgangssperren stark gesunken ist. Gleichzeitig aber nimmt die Nachfrage nach Fertiglebensmitteln wie eben der bekannten „Macaroni & Cheese“-Marke des Konzerns zu. Daher hat Kraft Heinz die Produktion dieser Angebote in anderen Fabriken erhöht.

Von den drei Fabriken, deren Produktion gekürzt wurde, liegen zwei in den USA und eine im Vereinigten Königreich. Das Unternehmen sagte, dass Amerikaner bei Fertignahrung vor allem gerne zu Macaroni & Cheese griffen. In Großbritannien gehe der Geschmack eher in Richtung Konserven, etwa Bohnen und Suppen.

„Wir erleben, dass die Leute derzeit bequemes Essen bevorzugen“, kommentierte das Unternehmen diesen Trend.

Der Wandel hin zu abgepackter Fertignahrung kommt Kraft Heinz zugute, da dies über viele Jahre eine Stärke des Unternehmens war. In letzter Zeit hatte das Unternehmen jedoch Probleme, da jüngere Verbraucher frischere und gesündere Angebote von Feinkostherstellern bevorzugen.

Das half der Kraft-Heinz-Aktie, am Freitag den breiten Markt und viele Top-Aktien hinter sich zu lassen und den Tag mit einem Plus von fast 2,8 % abzuschließen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Eric Volkman besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien. Dieser Artikel erschien am 6. April 2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!