The Motley Fool

Warren Buffetts Tipp für Investoren, die jetzt überlegen, Aktien zu kaufen

Viele Investoren fragen sich vermutlich seit Wochen, wann der beste Zeitpunkt sein könnte, um Aktien zu kaufen. Ist der Tiefpunkt bereits da gewesen, als der DAX bei etwa 8.600 Punkten stand und der Dow Jones die 20.000 Punkte-Marke durchbrochen hatte? Oder könnte der wahre Tiefpunkt möglicherweise erst noch bevorstehen?

In solch volatilen Börsenzeiten könnte sich doch kaum jemand besser als Ratgeber eignen als Altmeister des Value-Investing und Starinvestor Warren Buffett. Mit seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) hat das Orakel von Omaha nicht nur bereits einige Abschwünge miterlebt, sondern konnte auch atemberaubende Renditen einfahren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Hierbei handelt es sich nicht um einen brandaktuellen Ratschlag der Investorenlegende, allerdings um einen Tipp, den man als langfristig orientierter, smarter Investor stets im Hinterkopf behalten sollte – vor allem in Zeiten zurückgehender Aktienkurse.

Versuche nicht den Markt zu timen

Warren Buffett mag zwar den Spitznamen „Orakel von Omaha“ tragen, aber in die Zukunft blicken kann auch Warren Buffett nicht. Der Name rührt wohl vielmehr daher, dass der Starinvestor stets einen guten Riecher für unterbewertete Unternehmen hatte, dessen Aktien er gekauft hat. Später haben sich diese Unternehmen erholt und Warren Buffett mit außerordentlichen Renditen belohnt.

Es ist wichtig, zu verstehen, dass Warren Buffett nicht versucht, den Markt zu timen, indem er einen bestimmten Kurs für ein bestimmtes Unternehmen erwartet. Vielmehr beobachtet Warren Buffett Unternehmen, von denen er glaubt, sie seien unterbewertet. Kommt ein Börsenabschwung hinzu und verursacht dadurch einen Kurssturz bei der Aktie, umso besser.

Die Quintessenz von Warren Buffetts Investitionen und des Value-Investing besteht darin, Anteile an großartigen Unternehmen zu einem fairen Preis zu erwerben. Demnach richtet man sich beim Aktienkauf nicht nach der aktuellen Marktvolatilität, sondern nach den fundamentalen Kennzahlen und den Zukunftsaussichten eines Unternehmens.

Krisen bieten Kaufgelegenheiten

Während einer Krise – wie beispielsweise die Coronakrise eine ist – ergeben sich großartige Kaufgelegenheiten an der Börse. Wenn man damit beschäftigt ist, abzuwarten, bis die Kurse immer weiter fallen, verpasst man womöglich nicht nur den Einstieg, sondern steigt aus Panik, mögliche Gewinne zu verlieren, womöglich dann ein, wenn die Kurse bereits wieder viel zu teuer sind.

Man kann also sagen, dass Markttiming in vielerlei Hinsicht gar nicht smart ist. Den absoluten Tiefpunkt zu bestimmen ist nahezu unmöglich. An diesem Punkt lauert zwar beim Einstieg theoretisch die höchste Rendite, allerdings wäre dann jeder andere dumm, nicht ebenfalls den Tiefpunkt abzuwarten, wenn es so einfach wäre, diesen zu bestimmen.

Viel sinnvoller ist es doch, seine Unternehmen zu analysieren und zu wissen, ab wann ein guter Preis zum Einstieg ist. Erreicht der Kurs diese Marke – aus welchem nicht fundamentalen Grund auch immer – kann man zuschlagen. Es macht auch Sinn, nicht komplett bei einem Kurs zu kaufen. Denn wenn der Kurs weiter fällt, verpasst man tatsächlich eine attraktivere Einstiegsgelegenheit, sofern man kein Cash mehr hat.

Es ist also durchaus legitim, sein Cash in Tranchen in die gewünschten Unternehmen zu investieren. Das bietet nicht nur mehr Sicherheit, sondern sorgt auch für einen ordentlichen Durchschnittswert bezogen auf den Einstandskurs in deinem Depot.

Hat man seine Wunschaktien eingesammelt, braucht man im Grunde nur abzuwarten. Denn die wirklich großartigen Unternehmen belohnen ihre Aktionäre regelmäßig mit sehr attraktiven Renditen. Wenn man seine Hausaufgaben gemacht hat und diesen grundlegenden Ratschlag von Warren Buffett befolgt, könnte man ebenfalls zu den glücklichen Anlegern gehören.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Caio Reimertshofer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short June 2020 $225 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!