The Motley Fool

Und wieder heißt es: „Hüte dich vor der ETF-Abzocke!“

Ich vermute, du kennst sie, die reißerischen Werbethemen, die auf vielen Internet- und vor allem Börsenseiten lauern. So mancher möchte seine Berichte verkaufen. Einige hingegen versuchen andere Dinge schlechtzumachen. Häufig im Fadenkreuz: die kostengünstigen Indexfonds und ETFs.

Jetzt im Crash haben viele solche Werbeanzeigen wieder reichlich Oberwasser. Es heißt, man solle sich vorbereiten und nicht noch mehr Geld verlieren. Ja, sogar das Hüten vor der ETF-Abzocke ist immer mal wieder ein Thema. Oder generell die vermeintlichen Gefahren, die von den Passivfonds ausgehen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber was ist dran an solchen Anzeigen und an derartigen Berichten? Eine Frage, der wir im Folgenden einmal auf den Grund gehen wollen. Kleiner Spoiler an dieser Stelle: Es ist definitiv nicht so viel, wie du befürchtest. Vermutlich nicht einmal ansatzweise.

„Hüte dich vor der ETF-Abzocke“

Was solche Berichte für gewöhnlich gemein haben, ist, dass sie es mit der Wahrheit nicht ganz so genau nehmen. In einigen dieser Anzeigen und Berichte habe ich beispielsweise gelesen, dass die kostengünstigen Indexfonds und ETFs für Investoren eine teure Lösung wären. Ja, wirklich, eine Gesamtkostenquote bei vielen marktbreiten Indexfonds von teilweise 0,0x % ist wirklich eine teure Angelegenheit. Vorsicht, Ironie.

Auch gebe es teure Spreads, also die Differenz zwischen Buch- und Geldkursen, die teilweise im höheren Prozentbereich liegen würden. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, woher solche Gerüchte kommen: Allerdings sind und bleiben sie für die meisten Basis-ETFs einfach falsch. Wobei ich nicht ausschließen möchte, dass es Exoten gibt, die solche Konditionen bieten. Sofern du allerdings bei einer breiten Indexbasis bleibst, wirst du so etwas nicht fürchten müssen.

Diese Berichte werden in diesen Tagen noch um eine bemerkenswerte Komponente erweitert. Demnach würden ETFs in der Korrektur Geld verlieren. Die Investoren wären der marktbreiten Performance schutzlos ausgeliefert. Auch das ist etwas, das man teilweise in diesen Tagen lesen kann. Wobei das natürlich ebenfalls bloß die halbe Wahrheit ist.

Die andere Seite dieser Medaille

Wie gesagt: Die Kritiker von ETFs nehmen es leider teilweise mit der Wahrheit nicht ganz so ernst. Während man teure Gebühren und Spreads relativ leicht in das Reich der Fabelwesen (oder zumindest Exoten) zurückweisen kann, ist das mit der aktuellen Performance natürlich etwas anders. Denn auch ich muss natürlich zugegeben: Ja, wer vor zwei Monaten viel Geld in kostengünstige Passivfonds investiert hat, der besitzt heute viel weniger.

Allerdings ist das eine sehr kurzfristige und beschränkte Sichtweise an dieser Stelle. Korrekturen und auch regelrechte Crashs sind und bleiben Teil einer marktüblichen Performance. Sie gehören sogar zu den marktüblichen Renditen im höheren einstelligen Prozentbereich über viele Jahre und Jahrzehnte hinzu. Zumindest für diejenigen, die nicht in Panik verfallen, wenn die Börsen dann mal korrigieren. Beziehungsweise sich von solchen merkwürdigen Berichten nicht von ihrem Ansatz abbringen lassen.

Von einer Abzocke oder einem Geldvernichter zu sprechen ist daher aus einem langfristigen Blickwinkel heraus falsch. Zumal auch viele Aktivfonds (die häufig hinter solchen Anzeigen stecken, weil sie verkaufen wollen) jetzt Federn gelassen haben. Die meisten Fondsmanager sind schließlich vom Coronavirus ebenfalls so kalt erwischt worden wie du und ich.

Die grundsätzliche Chance auf einen starken Vermögensaufbau über Jahre und Jahrzehnte hinweg mit ETFs bleibt somit bestehen. Es gibt zwar auch Nachteile und Risiken, wie sich jetzt in der Korrektur offenbart. Allerdings auch viele Chancen und Vorteile, wobei hier vor allem der günstige Preis vieler Passivfonds zu nennen ist. Es gibt eben keine ETF-Abzocke, auch wenn dir so mancher eigennützige Börsendienst das so verkaufen will.

Die Chancen und Risiken bleiben immer die gleichen

Chancen und Risiken bleiben somit immer die gleichen: Und zwar marktüblich. Dazu gehören Korrekturen und Crashs. Allerdings auch lange und Jahre, teilweise sogar Jahrzehnte andauernde Erholungsbewegungen. Mit kostengünstigen Indexfonds kann man dabei einen starken Teil dieser Reise mitgehen und ein Vermögen aufbauen.

Eigentlich verändert sich in der Welt der ETFs daher recht wenig. Wohl aber in der Kritik an den Passivfonds, die mit dem Zeitgeist geht. Und versucht, mit einer halben Wahrheit viele Privatinvestoren von diesem einfachen, günstigen und insgesamt mit Vorteilen behafteten Weg abzubringen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!