The Motley Fool

Kaufe 10.000 Euro, zahle bloß 7.200 dafür und erhalte mind. 223 Euro Dividende: Das ist deine ETF-Lösung!

Günstig kaufen und langfristig von der Entwicklung breiter Märkte profitieren kann ein cleverer Schachzug sein. Die Korrektur kann auch für ETFs spannende Möglichkeiten offenbaren. Auch wenn man möglicherweise einige Auf-und-Abs in den kommenden Wochen und Monaten aushalten muss.

Ein Discount von ca. 28 % kann ein interessantes, günstiges Niveau sein. Und ein marktbreiter, spannender und sogar dividendenstarker ETF bietet jetzt eine Lösung, einen solchen noch zu ergattern.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Welcher das ist, fragst du dich? Und auch, was es mit der Mindestdividende von 223 Euro auf Basis dieser Prämissen auf sich hat? Lass uns das im Folgenden mal etwas näher inspizieren.

Der FTSE 100 ist eine spannende Möglichkeit!

Der Index, der das jetzt ermöglicht, ist der FTSE 100. Beziehungsweise, präzise auf ETF-Basis, der iShares FTSE 100 Core UCITS ETF. Notierten die Anteilsscheine noch vor einiger Zeit bei 8,93 Euro, so finden wir diesen spannenden Passivfonds jetzt bei 6,45 Euro wieder. Rein mathematisch ein Discount von Pi mal Daumen 28 %.

Oder, anders ausgedrückt: Für die gleichen Anteile, für die man vor einiger Zeit noch 10.000 Euro bezahlt hätte, benötigt man jetzt lediglich noch einen Betrag von 7.200 Euro. Für diesen Betrag würde man bei dem aktuellen Fondskursniveau von eben 6,45 Euro ca. 1.116 Anteile kaufen können. Grundsätzlich eine starke Basis!

Mit der Dividende ist das so eine Sache: Eigentlich hat der iShares FTSE 100 Core UCITS ETF im letzten Jahr 0,37 Euro ausgezahlt, wodurch man als Investor sogar ein passives Einkommen von 412,92 Euro erhalten würde. Sofern wir allerdings davon ausgehen, dass im aktuellen Corona-Crash lediglich eine Dividendensumme von 0,20 Euro sicher ist, würde sich das Dividendeneinkommen „lediglich“ auf ca. 223 Euro belaufen. Doch selbst das entspräche immerhin noch einer Dividendenrendite von ca. 3,1 % auf Basis des aktuellen Einstiegskurses. Für eine derart konservative Annahme alles andere als verkehrt.

Diese Möglichkeiten bietet der FTSE 100!

Der FTSE 100 kann grundsätzlich viele spannende Optionen beinhalten. Mit einer Gesamtkostenquote von lediglich 0,07 % ist dieser Passivfonds nämlich vergleichsweise preiswert. Das gilt sogar für Indexfonds, die auf passiver Basis generell zu den günstigeren gehören.

Dabei erhalten Investoren die Möglichkeit, von den 100 größten britischen Unternehmen zu profitieren, zu denen hier viele Dividendenstars wie Royal Dutch Shell, Diageo oder auch Unilever gehören. Teilweise sehr zuverlässige Aktien, wobei der Ölmarkt derzeit aufgrund des aktuellen Marktgeschehens mit einigen Fragezeichen versehen ist.

Insgesamt bildet dieses Segment mit 13,2 % sogar den größten Anteil am gesamten FTSE 100, wobei das für einen Schwerpunkt vergleichsweise vertretbar ist. Immerhin, mit 11,7 % sind Pharmaaktien ein weiteres eher defensives Segment dieses kostengünstigen Passivfonds.

Der ETF wird dabei in einer vollreplizierenden und ausschüttenden Variante gehandelt und bietet ein Fondsvolumen von 7,4 Mrd. Pfund Sterling. Gewiss kein kleinerer Fondskandidat, was den Passivfonds ebenfalls interessant werden lässt.

Eine spannende, dividendenstarke Möglichkeit!

Der iShares FTSE 100 Core UCITS ETF könnte eine interessante Möglichkeit sein, um jetzt einen breiten Markt mit einem Discount zu bekommen. Selbst wenn die Dividende zur Hälfte einbrechen sollte, würde unterm Strich noch eine Rendite von 3,1 % lauern. Oder eben bei 7.200 investierten Euro ein Einkommen von Pi mal Daumen 233 Euro.

Ob der Index dir diversifiziert genug und auch von der Struktur her zusagt, ist natürlich eine andere Frage. Doch vielleicht wird der Passivfonds bei den Dividendeneinkünften über kurz oder lang sogar überraschen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Anteilsscheine des iShares Core FTSE 100 Core UCITS ETF. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Wertpapiere.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!