The Motley Fool

50 Mio. Streamer bei Disney+! Ist das der Befreiungsschlag für die Aktie von Walt Disney?

In diesen Tagen zeigt sich eine Entwicklung bei Walt Disney (WKN: 855686) sehr deutlich: Die Segmente des Micky-Maus-Konzerns könnten sich unterschiedlicher wohl kaum entwickeln.

Sowohl das Geschäft mit den Spielfilmen beziehungsweise den Filmstudios als auch den Freizeitparks ist alles andere als florierend. Das Coronavirus führt hier zu starken Umsatzeinbußen, die schwer zu kompensieren sind.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Beim Streaming hingegen macht Walt Disney gigantische Fortschritte. Wie groß diese sind, offenbart eine spannende und unlängst veröffentlichte Kennzahl im Kontext dieses Bereichs. Schauen wir einmal, ob das womöglich der Befreiungsschlag für die Aktie ist.

Disney+ kommt auf 50 Mio. Streamer!

Wie in diesen Tagen bekannt geworden ist, kommt Walt Disneys Streaming-Dienst Disney+ offenbar bereits auf 50 Mio. Streamer, die sich bereits für den Dienst angemeldet haben. Bei der Veröffentlichung der letzten Quartalszahlen betrug dieser Wert noch ca. 28,5 Mio. Streamer. Allerdings ist der Dienst inzwischen in weiteren Märkten, unter anderem in weiten Teilen Europas und Indien, an den Start gegangen.

Walt Disney ist mit seinem Dienst weiterhin sehr erfolgreich. Vermutlich sogar erfolgreicher, als man zuletzt gedacht hat. Ursprünglich ist man schließlich davon ausgegangen, per Ende des Jahres 2024 zwischen 60 und 90 Mio. Streamer begrüßen zu können. Die Mindestmesslatte dieser Prognose hat man damit bereits erreicht.

Auch Vergleiche mit Platzhirsch Netflix werden in diesen Tagen gezogen. Der Konkurrent kommt nach zehn Jahren inzwischen auf 167 Mio. Streamer, was den Erfolg von Disney+ noch einmal mehr demonstrieren sollte. Wobei man bei derartigen Vergleichen eine Sache nicht vergessen sollte: Das Wachstum flacht mit steigenden Nutzerzahlen ab. Zudem hat Netflix erst den Markt geöffnet und kreiert und somit erst das Fundament für weitere erfolgreiche Streaming-Dienste gelegt. In Anbetracht dieser unterschiedlichen Entwicklung des Streaming-Marktes sind insbesondere zeitliche Vergleiche wenig zielführend.

Wie sieht’s mit einer Kompensation aus?

Dennoch, und auch das sollten Investoren bedenken: Der Streaming-Dienst, so erfolgreich er in diesen Tagen auch sein mag, wird die Einschränkungen im Filmstudio- und Freizeitparksegment nicht ausgleichen können. Alleine bei den Freizeitparks entgehen dem Micky-Maus-Konzern jeden Monat Pi mal Daumen 2 Mrd. US-Dollar auf Basis der letztjährigen Umsätze. Bloß kurzfristig wird Disney+ hier kompensatorisch wirken.

Allerdings muss der Dienst das gar nicht. Auch wenn jetzt eine eher kriselnde Zeit da ist, wird Walt Disney früher oder später wieder zurück zur alten Stärke finden können. Die Freizeitparks sind nach wie vor beliebte Publikumsmagnete. Und auch die Kino-Franchises des Micky-Maus-Konzerns sind immer beliebt und Blockbusterkandidaten. Entsprechend spricht hier vieles langfristig für eine Rückkehr zur Normalität.

Bloß, dass diese Normalität dann erfolgreicher denn je sein wird. Wobei Disney+ der Wachstumsbereich des Maus-Haus ist, der in normaleren Zeiten dem gesamten Konzern zu neuem Glanz verhelfen kann. Vor allem dank dieser spannenden Dynamik in den neuen Märkten.

Tendenz: Es geht aufwärts mit dem Konzern!

Egal was der Aktienkurs daher macht und egal ob die Freizeitparks noch einige Monate geschlossen sein werden: Mit Walt Disney geht es aufwärts. Das aktuelle Geschäftsjahr ist und bleibt durchwachsen und wird wohl auch nicht mehr sonderlich rekordverdächtig. Aber was ist danach?

Genau das ist wohl die Fragestellung, die Investoren jetzt beachten sollten. Und in meinen Augen geht es derzeit aufwärts mit Walt Disney. Wobei der erfolgreiche Streaming-Dienst hier zu einem stärkeren Konzern führt. Vor allem, wenn der operative Alltag wieder da ist.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney und Netflix und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $60 Call auf Walt Disney und Short April 2020 $135 Call auf Walt Disney.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!