The Motley Fool

Telemedizin & Kommunikation: 2 Sieger im Coronavirus + die jeweiligen Aktien dazu!

Das Coronavirus und die damit einhergehende Krise haben einige eindeutige Verlierer ans Tageslicht befördert. Der Tourismus beispielsweise oder auch die Automobilindustrie. Oder der Einzelhandel, der derzeit keine Kunden begrüßen kann.

Grundsätzlich handelt es sich dabei um Bereiche, die auf Publikum angewiesen sind. Physisch eben und nicht digital. Die Kehrseite des Coronavirus offenbart jedoch einige Sieger in der aktuellen Krise. Die Kommunikation und die Telemedizin gehören beispielsweise dazu.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir in diesem Sinne einen Foolishen Blick auf diese zwei Bereiche und schauen mal, wie sie profitieren und welche Aktien möglicherweise von einer generellen Trendwende hier bestmöglich partizipieren.

Telemedizin: Nicht mehr als Gimmick belächelt

Lange Zeit galt die Telemedizin als nettes Gimmick. Oder als Zukunftsmusik. Oder als nicht praxistauglich, weil die Telemedizin niemals vollumfänglich medizinische Services wird anbieten können. Das Coronavirus hat diese Sichtweise nun jedoch verändert.

Eine Epidemie offenbart, dass es gewisse Anlässe geben kann, wo solche digitalen und vertraulichen Lösungen Gold wert sind. Ein digitales System, das in diesen Tagen viel Aufmerksamkeit erfährt. Wobei genau ein solches Event einen längerfristigen Wachstumstrend auslösen kann. Eben aus der Nische hinaus hin zu einem wertvollen Beitrag des öffentlichen Lebens.

Auch zukünftig wird sich ein gewisser Anteil der Bevölkerung vermutlich fragen: Möchte ich wirklich physisch zum Arzt, mich dort beraten lassen, andere anstecken oder mich selber anstecken? Oder einfach und bequem von zu Hause aus einen Arzt konsultieren? Bei einfachen Wehwehchen oder Beratungsleistungen könnte die Antwort klar sein.

Die Sieger dieses Megatrends heißen wohl in erster Linie Teladoc Health (WKN: A14VPK). Der Anbieter von klassischen telemedizinischen Lösungen gilt als Platzhirsch in diesem Bereich und wickelt derzeit wöchentlich über 100.000 Visits ab. Doch auch Fresenius (WKN: 578560) hat durch die Übernahme der DGG einen ersten Schritt in diesen Bereich unternommen. Spannend mit anzusehen, wie sich dieses Segment entwickelt. Gewiss ein Megamarkt, der derzeit jedenfalls mehr Aufmerksamkeit bekommt. Zu Recht.

Kommunikation: Der Büroalltag könnte revolutioniert werden

Ein weiterer Bereich, der in diesen Tagen revolutioniert wird, ist zudem die Kommunikation. Vor allem im Arbeitsalltag dürften die Veränderungen signifikant ausfallen. Jetzt, wo es kriselt und persönliche Meetings nicht mehr möglich sind, gibt es notgedrungen digitale Ausweichmöglichkeiten. Sogar bequeme und kostengünstige.

Durch digitale Meetings könnten so beispielsweise künftig Flugreisen und Dienstreisen vermieden werden. Das Coronavirus sorgt dabei dafür, dass die notwendige Infrastruktur in vielen Unternehmen eingerichtet wird. Bequeme Lösungen, auf die viele wohl auch künftig nicht mehr verzichten wollen. Das könnte auch hier eine Trendwende einläuten.

Die klaren Profiteure haben auch hier derzeit starke Namen. Zoom Communications (WKN: A1W8ML) beispielsweise bietet eine der führenden Plattformen für digitale Meetings an und profitiert unmittelbar vom Coronavirus. Doch auch weitere Programme und Dienstleistungen wie Slack (WKN: A2PGZL) können in Krisenzeiten Mehrwerte schaffen. In Anbetracht der tiefgreifenden Veränderungen und der Vorteile, vor allem im Vergleich zu Dienstreisen, könnte dieses Momentum weiter anhalten.

Es gibt nicht nur Verlierer

Das Coronavirus zeigt es daher ebenfalls: Die Welt ist im Wandel und vor allem nach einer Krise wird unser Wirtschaftsleben vermutlich anders aussehen als im Vorfeld. Die klaren Profiteure sind dabei die Telemedizin und Kommunikationsdienstleister. Sprich digitale Tech-Unternehmen, die jetzt notwendige Lücken stopfen. Lücken, die für weiteres Wachstum sorgen können. Denn womöglich werden hier gerade neue Megatrends geboren.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Fresenius und Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Slack Technologies, Teladoc Health und Zoom Video Communications und empfiehlt Fresenius. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Short May 2020 $120 Call auf Zoom Video Communications.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!