The Motley Fool

Spare nicht für den Ruhestand! Man sollte besser dem Rat von Warren Buffett nach dem Börsencrash folgen

Da der Aktienmarkt ein äußerst schwieriges erstes Quartal erlebt hat, könnten viele Anleger das Gefühl haben, dass Sparkonten besser für ihr Kapital sind. Schließlich sind sie weit weniger risikoreich als der Kauf von Aktien und könnten kurzfristig sogar eine bessere Rendite bieten.

Die langfristigen Aussichten für den Aktienmarkt scheinen jedoch weitaus besser zu sein als die von Bargeld. Investoren wie Warren Buffett haben Aktien gekauft, während sie in früheren Bärenmärkten billig waren, und haben dann hohe Renditen erzielt.

Die Märkte in Panik – lies das, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Corona-Krise: Beginn einer Rezession oder grandiose Kaufgelegenheit? So stellst du dein Depot jetzt optimal auf und nutzt die aktuellen Turbulenzen – und was du auf keinen Fall tun solltest. Klick hier, um den Bärenmarkt Überlebensguide jetzt herunterzuladen.

Daher könnte jetzt der richtige Zeitpunkt sein, um eine breite Palette von Aktien zu kaufen und sie langfristig zu halten.

Die Aussichten für Bargeld

Sein Geld auf dem Sparkonto zu halten könnte in den kommenden Jahren zu einem Verlust der Kaufkraft führen. Die Zinssätze befinden sich bereits auf einem historischen Tiefstand und könnten sogar noch weiter sinken, da die Geldpolitik noch lockerer werden dürfte.

Niedrige Zinssätze können zwar dazu beitragen, die Wirtschaft in einer schwierigen Zeit zu unterstützen, doch werden sie wahrscheinlich dazu führen, dass die Renditen unter der Inflation liegen. Diese Situation könnte sich mittelfristig fortsetzen, da die politischen Entscheidungsträger eine vorsichtige Haltung gegenüber einer zukünftigen wirtschaftlichen Erholung einnehmen könnten. Das Endergebnis könnte sein, dass Bargeld allmählich seine Kaufkraft verliert und in Zukunft weniger wert ist.

Unterbewertete Aktien

Die Aktienkurse könnten sich kurzfristig realistischerweise nach unten bewegen. Die Stimmung der Anleger war in den letzten Monaten schwach, und die Verbreitung des Coronavirus könnte weitere Einschränkungen der Bewegungsfreiheit und des Reiseverkehrs erforderlich machen.

Der Kauf unterbewerteter Aktien, während andere Investoren sie verkaufen, war jedoch eine erfolgreiche Strategie von Value-Investoren wie Warren Buffett. Er hat immer versucht, “gierig zu sein, während andere ängstlich sind”. Dadurch ist er in der Lage, qualitativ hochwertige Unternehmen zu kaufen, während sie mit erheblichen Abschlägen auf ihren inneren Wert gehandelt werden. Dies trägt dazu bei, seine langfristigen Erträge zu maximieren, und ist ein Hauptgrund dafür, dass er einer der erfolgreichsten Investoren aller Zeiten ist.

Heute kaufen

Es liegt auf der Hand, dass es für jeden Investor schwierig ist, jetzt mutig zu sein und Aktien zu kaufen. Die Papierverluste könnten sich in naher Zukunft noch erhöhen. Durch den Kauf von Aktien mit soliden Bilanzen, einem starken freien Cashflow und einer Erfolgsbilanz unter gemischten wirtschaftlichen Bedingungen können wir jedoch möglicherweise von der derzeitigen Schwäche des gesamten Aktienmarktes profitieren.

Im Laufe der Zeit kann dies zu deutlich höheren Renditen führen. Dein Portfolio kann nicht nur die Inflation schlagen, wenn es in Aktien investiert ist, sondern es könnte dir auch ein großzügiges passives Einkommen im Alter bieten, das deine finanzielle Freiheit im Ruhestand verbessert.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen, ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um bei Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen.

Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und am 31.03.2020 auf Fool.com.au veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool Australia hat keine Position in einer der genannten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!