The Motley Fool

Mit diesem Warren-Buffett-Rat und ETFs gehst du reich in den Ruhestand!

Es mag viele Sparer und Altersvorsorger geben, die versuchen, ihren Ruhestand finanziell zu retten. Das Problem einer immer weiter klaffenden Rentenlücke hat sich in den letzten Jahren aufgeschaukelt. Bis zu 800 Euro könnten vielen im Durchschnitt in der Altersphase fehlen. Das ist wirklich eine Menge Geld.

Viele Investoren fürchten in diesen Tagen allerdings den Schritt auf das Börsenparkett, weil viele Aktien und ganze Indizes crashen. Insbesondere bei passiven ETF-Investoren könnte die Panik mehr durchschlagen. Durch den einfachen und aufwandsarmen Ansatz wird so mancher schließlich nicht im Vorfeld Chancen und Risiken gleichermaßen analysiert haben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wer es jedoch wie Warren Buffett, Lenker der legendären Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2), hält, wird gerade jetzt das Fundament für einen reichen Ruhestand legen. Wie, fragst du dich? Ein Quäntchen Mut ist dabei womöglich das Wichtigste.

Was Warren Buffett im Crash macht

Grundsätzlich mag es für passive Investoren wenig intuitiv erscheinen, zu investieren, wenn die Börsen crashen. Viel fühlt sich in diesen Tagen an wie der Griff in das fallende Messer. Und, zugegeben, weder Warren Buffett noch ich können natürlich sagen, ob die Volatilität ihr Höchstmaß bereits erreicht hat. Oder aber, ob es noch einmal deutlich tiefer bergab gehen wird.

Was Warren Buffett jedoch weiß und seinen Investoren rät, ist das Folgende: Eine Korrektur oder ein Crash ist stets eine ideale Gelegenheit, günstig in Aktien oder ganze Indizes zu investieren. Bereits des Öfteren hat der Starinvestor schließlich gesagt, dass man gierig sein soll, wenn andere ängstlich sind. Oder den metaphorischen Dollar für 50 Cent kaufen soll. Oder mit Badewannen herausrennen soll, wenn dunkle Wolken am Horizont erscheinen und es kurzzeitig Gold regnet.

Um es klar zu formulieren: Warren Buffett meint mit all diesen Aussagen die aktuelle Marktphase. Der Crash ist für den Starinvestor bloß ein Zeitpunkt, um günstig einzusteigen und langfristig von der Erholung zu profitieren. Das ist ein wesentlicher Teil seines Erfolgsrezeptes, der ihm und seinen Investoren der frühen Stunde ein signifikantes Vermögen eingebracht hat.

Auf ETF abstrahierbar!

Grundsätzlich gilt dieser Ansatz jedoch nicht bloß für einzelne Aktien, die Warren Buffett präferiert, sondern auch für ganze Indizes. Mit einem derzeitigen DAX-Punktestand von 9.500 Zählern liegt unser heimischer Leitindex beispielsweise ca. 30 % unter seinem Hoch bei über 13.700 Punkten von vor wenigen Wochen. In Warren Buffetts Augen ist das nichts Schlechtes. Sondern ein Discount, den er nutzt.

Generell ist seine Wahrnehmung darauf bedacht, günstige Kurse und Abverkäufe positiv zu werten. Sie vernichten in seinen Augen kein Vermögen, sondern schaffen langfristig welches. Eben, weil die Renditen über Jahre und Jahrzehnte hinweg höher ausfallen, wenn man günstiger einsteigt und seinen Investitionen Zeit gibt, sich zu erholen.

Das ist womöglich am meisten spürbar bei einer Kennzahl, die für alle Ruheständler und ETF-Investoren häufig sehr wichtig ist: die Dividendenrendite. In einer schwächeren Marktphase steigt bei zuverlässigen, starken und weiterhin konstanten Zahlern bloß dieser Wert. Sprich, mit weniger Einsatz erhalten auch passive und auf Ausschüttungen bedachte Investoren mehr zurück bei weniger Investitionen.

Leg jetzt das Fundament für einen reichen Ruhestand!

Wer jetzt daher mutig ist und günstig kauft, der kann auch als ETF-Investor eine wichtige Weiche für einen reichen Ruhestand legen. Es mag sich falsch anfühlen. Es ist vermutlich sogar schwierig, in den Crash zu investieren, gerade als Passivinvestor. Mit der Bewertung und nicht dem Preis im Fokus könnte das jedoch einfacher möglich sein.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short March 2020 $225 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!