The Motley Fool

3 Wege, um jetzt im Crash dein passives Einkommen zu maximieren!

Ein passives Einkommen ist und bleibt wohl noch immer das Ziel vieler Einkommensinvestoren. Egal ob zur Altersvorsorge oder aber um einen Teil der finanziellen Freiheit zu erlangen oder auch aus anderen Gründen: Starke, zuverlässige Dividendenströme bleiben auch in Zeiten des Coronavirus en vogue.

Womöglich sogar mehr denn je, denn gerade jetzt ist schließlich die Zeit gekommen, um in günstige, dividendenstarke Aktien zu investieren, die im Crash günstiger bewertet sind.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Um sicher zu gehen, dass auch du dabei die richtigen Prioritäten setzt, werfen wir im Folgenden einen Foolishen Blick auf drei Wege, wie man jetzt sein Vorhaben verbessern kann. Oder eben langfristig sein passives Einkommen maximiert.

1) Umschichten in Qualität

Ein erster Aspekt, den ich dabei nun betonen möchte, klingt womöglich etwas weniger intuitiv. Allerdings könnte es gerade jetzt in den Krisenzeiten ratsam sein, vermehrt in Qualität anstatt in Quantität umzuschichten. Wobei sich das Maximieren an dieser Stelle dann eher auf die Nachhaltigkeit und die Zuverlässigkeit und somit die absolute Menge der stabilen Dividenden bezieht.

Nachhaltigkeit und stabile Auszahlungen sind allerdings für alle Investoren wichtig, die von ihren Auszahlungen leben möchten, entsprechend ist das ein Aspekt, der eigentlich gar nicht genug betont werden kann. Und jetzt, in einer Zeit, wo eine Münchener Rück (WKN: 843002) wieder auf über 5 % Dividendenrendite kommt und eine Coca-Cola (WKN: 850663)-Aktie zumindest wieder knapp 4 % Dividendenrendite bringt, kann ein passender Zeitpunkt sein, um sich mehr Qualität zu sichern. Sowie stabile, krisenerprobte Dividenden.

Womöglich wird man dabei sogar besser die eine oder andere renditestärkere Aktie besser verkaufen, wenn die künftigen Ausschüttungen mit einem Fragezeichen versehen sind. Die Qualität ist langfristig schließlich das Entscheidende. Daran werden viele Einkommensinvestoren jetzt wieder erinnert.

2) Achte auf Unterbewertung und Ausschüttungsquote

Wer hingegen doch weiterhin in die Vollen gehen möchte, der könnte gut beraten sein, auf wirklich günstige, vergleichsweise stabile Aktien mit solidem Geschäftsmodell zu setzen. Die außerdem über niedrige oder zumindest moderate Ausschüttungsverhältnisse verfügen. Beides dürfte auch die zukünftige Konstanz oder ein moderates Wachstum der Auszahlungen sichern. Sprich, die Qualität einer Dividende.

Das Geschäftsmodell stellt dabei die Basis dar und wird jetzt kurzfristig sicherstellen, dass weiterhin stabile Ergebnisse und Cashflows möglich sein werden, aus denen die Dividende bezahlt wird. Eine Unterbewertung hingegen ist gewissermaßen der Sicherheitspuffer nach unten, der womöglich auch mit einer immer höher steigenden Dividendenrendite das Abwärtspotenzial begrenzt. Das Ausschüttungsverhältnis hingegen stellt sicher, dass kleinere operative Einbrüche der Nachhaltigkeit der Auszahlung nichts anhaben können. Womöglich eine unterschätzte Kennzahl bei vielen Einkommensinvestoren, die jetzt ihr volles Potenzial zeigt.

Auch diese Aspekte betreffen somit im Grunde die Qualität einer Dividendenaktie. Qualität ist und bleibt daher ein Stichwort, über das Foolishe Dividendenjäger in diesen Tagen nachdenken sollten.

3) Kaufe viel, solange es günstig ist

Ein dritter Weg, um das eigene passive Einkommen zu maximieren, ist eigentlich bloß eine logische Folge der günstigen Bewertung. Jetzt, wo viele ängstlich sind, ist schließlich ein idealer Zeitpunkt, um selbst gierig zu werden. Vor allem bei starken, zuverlässigen Auszahlern. Vor allem bei den vielen qualitativ hochwertigen Ausschüttern, die jetzt günstiger zu haben sind.

Das erfordert jedoch den Mut, jetzt zu handeln, wo viele Börsen korrigieren. Allerdings handelt es sich dabei durchaus um einen lohnenswerten Schritt, wie die folgende mustergültige Beispielrechnung zeigt: Wer jetzt schließlich mit einem im Vergleich zu vorher doppelten Einsatz eine Aktie kauft, die um 50 % eingebrochen ist, der erhält im Endeffekt die vierfache Menge an Aktien. Und entsprechend auch die vierfache Menge an Dividenden.

Jetzt mutig zu sein und proaktiv viele Aktien zu kaufen, ist daher ein cleverer Schritt. Und wird viele Investoren bei ihrem passiven Einkommen weit voranbringen.

Maximiere dein passives Einkommen!

Qualität, Bewertung & Ausschüttungsverhältnis und Mut: Das sind also die wesentlichen Begriffe, um jetzt im Crash das eigene passive Einkommen zu maximieren. Wer diese Stichworte seinen Ansatz dominieren lässt, der wird womöglich sehr viel reicher aus der Korrektur hervorgehen. Mit viel mehr passiven Einkünften, die dein Einkommen aufbessern.

Es liegt jedoch an dir, jetzt die richtigen Schritte einzuleiten. Mut ist schließlich etwas, das gerade jetzt einige Investoren herausfordert. Hier entscheidet sich womöglich, wer wirklich das Zeug für die finanzielle Freiheit besitzt.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!