The Motley Fool

Über 6 % Dividendenrendite – Ist dieser DAX-Wert jetzt ein Schnäppchen?

Continental PremiumContact Reifen 2017
Bild: Continental Mediacenter

In den vergangenen beiden Jahren hatten die Aktionäre von Continental (WKN: 543900) keinen Grund zum Feiern. Die Aktie ist von ihrem Rekordhoch bei knapp 260 Euro Anfang 2018 auf mittlerweile rund 60 Euro (Stand: 01.04.2020) abgestürzt. Eine Folge dieses Kurssturzes ist, dass die Dividendenrendite mittlerweile bei über 6 % liegt.

Die fundamentale Lage

Die aktuelle Coronakrise hat auch Continental stark getroffen. Im ersten Quartal 2020 erwartet das Unternehmen einen Umsatzrückgang von rund 25 % im Vergleich zum Vorjahr, und auch das zweite Quartal wird vermutlich sehr schwach werden, da weltweit aktuell rund 40 % aller Fabriken stillstehen. Für einen langfristigen Anleger ist dies jedoch erst einmal nicht so dramatisch. In der jetzigen Situation hat fast jedes Unternehmen mit den Folgen der Coronakrise zu kämpfen. Daher ist es für langfristige Investoren in erster Linie wichtig zu schauen, ob Continental die Krise überstehen kann und anschließend ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell besitzt.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Um die Krise zu überstehen, ist es in erster Linie wichtig, dass Continental über ein solides Finanzpolster verfügt. Dieses kann Continental auf jeden Fall vorweisen. Zum 29.02 verfügte der Konzern über kurzfristige Liquidität von rund 2,3 Mrd. Euro und hatte zudem die Zusage über bisher ungenutzte Kredite in Höhe von 4,6 Mrd. Euro. Die Verbindlichkeiten halten sich dagegen im Rahmen. Continental muss im kommenden Jahr Anleihen im Wert von lediglich 950 Mio. Euro zurückbezahlen. Auch die Mitarbeiterkosten konnten stark gesenkt werden, denn mehr als ein Drittel der Belegschaft arbeitet mittlerweile nicht mehr in Vollzeit. Zwar kann Continental noch keine Aussage darüber tätigen, wie stark die Coronakrise das Geschäft in diesem Jahr insgesamt belasten wird, jedoch denke ich, dass der Konzern alles in allem finanziell gut genug aufgestellt ist, um die Krise zu überstehen.

Die Perspektive für die kommenden Jahre

Das Continental fundamentale Probleme in der aktuellen Coronakrise hat, ist aus meiner Sicht kein Beinbruch, da es sich dabei um eine temporäre Ausnahmesituation handelt. Viel problematischer sehe ich persönlich die fundamentale Entwicklung der letzten Jahre. Zwischen 2015 und 2019 konnte der Umsatz um lediglich 10 % gesteigert werden. Zudem sind sowohl EBIT als auch Jahresüberschuss und Cashflow rückläufig gewesen. Alles in allem deutet dies darauf hin, dass es schon vor Corona fundamental nicht rund lief bei Continental.

Diese schwache Entwicklung ist in erster Linie auf die schwache Entwicklung des gesamten Automobilmarktes zurückzuführen. Alleine 2019 brach die weltweite Pkw-Produktion um 6 % ein. Besonders stark waren davon mit dem deutschen und dem amerikanischen zwei Schlüsselmärkte von Continental betroffen. Auch in den kommenden Jahren wird es wohl weiterhin ein sehr schwieriges Marktumfeld bleiben. Dies liegt in erster Linie am Wandel hin zur Elektromobilität. Dadurch verändern sich aktuell viele bestehende Strukturen, und Marktanteile werden neu verteilt. Auch Continental muss in dieser Situation nun sehen, dass es wieder eine gute Marktposition erobern. Dieser Kampf um Marktanteile wird in den kommenden Jahren die Margen und damit auch die Gewinne weiter belasten.

Keine Aktie für langfristige Investoren

Continental bietet nach dem starken Kurssturz aktuell eine Dividendenrendite von 6,3 % (Stand: 01.04.2020). Trotzdem würde ich persönlich als langfristiger Anleger nicht in Continental investieren, denn dem Unternehmen stehen auch nach dem Überwinden der Coronakrise schwere Jahre bevor. Eines der wichtigsten Merkmale eines langfristig erfolgreichen Unternehmens ist es, dass es in einem mindestens stabilen Markt operiert und sich in diesem Markt stark positioniert hat. Continental operiert aktuell jedoch in einem unsicheren und schrumpfenden Markt, in dem die Karten zudem komplett neu gemischt werden.

Auch für reine Dividendenanleger ist Continental aus meiner Sicht aktuell nicht die beste Wahl. Schon in diesem Jahr wurde die Dividende um über 15 % gekürzt. Sollten die fundamentalen Probleme anhalten, was ich für wahrscheinlich halte, kann es gut sein, dass die Dividende auch in den kommenden Jahren weiter gekürzt wird. Dass die Dividende auch komplett gestrichen werden kann, zeigt ein Blick zurück zu den Zeiten der Finanzkrise. Damals strich Continental die Dividende für drei Jahre komplett. Alles in allem hat Continental aus meiner Sicht auch abseits von Corona große grundlegende Probleme. Daher würde ich mir die Aktie als langfristiger Investor aktuell nicht ins Depot legen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Robin Gey besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!