The Motley Fool

Realty Income vs. Vonovia: Das ist DIE Immo-Dividendenaktie im Corona-Crash

Foto: Getty Images

Das Coronavirus hat die Märkte in reichlich Bewegung versetzt. Noch immer ist an einzelnen Handelstagen ein deutlich höheres Maß an Bewegung zu beobachten. Insbesondere einzelne Aktien können dabei teilweise deutlich stärker oder schwächer als der Markt performen.

Das schafft viele Chancen für Investoren, die jetzt den Mut besitzen, günstig einzusteigen. Zuverlässige Geschäftsmodelle wie Immobilien stehen dabei teilweise in der Gunst der Investoren. Wobei man stets bedenken sollte, dass hier eine Pleitewelle und ein höherer Leerstand das operative Zahlenwerk dennoch belasten können.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Falls du jedoch auf der Suche nach einer starken, günstigen Immo-Aktie bist, gib’ besser fein acht. Denn im Folgenden wollen wir einmal schauen, ob Realty Income (WKN: 899744) oder Vonovia (WKN: A1ML7J) jetzt womöglich attraktiver ist.

Das ist der Realty-Income-Mix!

Glücklicherweise hat sich an der bisherigen Historie vieler Immobilien-Dividendenaktien auch jetzt noch nichts verändert. Realty Income ist und bleibt somit auch weiterhin der stabile, monatliche Zahler, dessen Dividendenhistorie inzwischen auch formal an der Börse geadelt worden ist. Allerdings ist das noch nicht alles.

Realty Income hat sich schließlich trotz dieser schwierigen operativen Zeit dazu entschlossen, die eigene Dividende weiter anzuheben. Auf monatlicher Basis wird jetzt erstmals eine Ausschüttung in Höhe von 0,233 US-Dollar je Anteilsschein ausgezahlt. Auf das Gesamtjahr gerechnet entspricht das hingegen einer Summe von 2,796 US-Dollar, die wiederum bei einem aktuellen Aktienkursniveau von 49,86 US-Dollar (31.03.2020, maßgeblich für alle Kurse) einer Dividendenrendite von 5,60 % entsprechen. Ein ziemlich attraktiver Wert für einen Zahler, der seit fast 600 Monaten stets konstant zahlt. Das sind übrigens 50 Jahre, von denen ca. 25 inzwischen an der Börse verbracht wurden.

Die aktuelle Dividende ist und bleibt dabei glücklicherweise auch nachhaltig. Realty Income kam im letzten Geschäftsjahr 2019 auf Funds from Operations in Höhe von 3,32 US-Dollar, wodurch sich das aktuelle Ausschüttungsverhältnis auf 84,2 % beläuft. Ein sogar eher moderater Wert für einen REIT, der grundsätzlich Spielraum für wirtschaftliche Schwächeperioden besitzt.

Bei Realty Income wird sich dabei in diesen Tagen das diversifizierte und auf einzelne Mieter spezialisierte Immobilienportfolio auszahlen. Das führt zu mehr Sicherheit durch mehr Diversifikation. Grundsätzlich scheint hier das Fundament für weiterhin stabile Dividenden auch operativ gelegt zu sein.

Kann Vonovia hier mithalten?

Die spannende Frage ist nun also, ob Vonovia hier mithalten kann. Generell gilt zunächst: Auch hier machen sich die eher defensiven Vorzüge jetzt, in der Korrektur, bemerkbar. Als Wohnimmobilienunternehmen ruht hier ein Großteil des operativen Erfolgs ebenfalls auf einem soliden Fundament. Der Wohnmarkt gilt schließlich als eher resistent im Vergleich zum Gewerbe, das jetzt stärkere finanzielle Einbußen hinnehmen muss.

Im Rahmen seines bislang noch eher kurzen Börsenlebens kommt Vonovia dabei auf eine ebenfalls stabile Dividendenhistorie, an der sich wenig verändert hat. In diesem Jahr wird die Ausschüttung bereits das sechste Mal in Folge erhöht. Dabei möchte der DAX-Konzern eine Dividende in Höhe von 1,57 Euro auszahlen, was einer Anhebung von 0,13 Euro oder 9 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Bei einem derzeitigen Aktienkursniveau von 44,81 Euro entspräche das einer Dividendenrendite von 3,50 %. Auch das ist attraktiv, allerdings kann Realty Income hier deutlich mehr bieten.

Vonovia kam dabei im letzten Geschäftsjahr 2019 auf Funds from Operations in Höhe von 2,25 Euro je Aktie, wodurch sich das Ausschüttungsverhältnis hier auf 69,7 % beläuft. Ein etwas moderaterer Wert, allerdings scheint Vonovia hier insgesamt teurer bewertet zu sein.

Wenn ich mich entscheiden müsste …

Sofern ich also eine dieser beiden Aktien wählen müsste, würde ich die von Realty Income wählen. Vonovia besitzt zwar ein defensives Geschäftsmodell, womöglich sogar etwas defensiver als das des US-REITs. Wohnungen werden schließlich seltener aufgrund wirtschaftlicher Abschwünge gekündigt als gewerbliche Immobilien. Dafür ist die Bewertung des US-REITs jedoch günstiger.

Realty Income kommt derzeit korrekturbedingt wieder auf eine Dividendenrendite von über 5 % und weist dabei einen starken, stabilen und historisch langen Lauf steter und wachsender Ausschüttungen auf. Ein Gesamtmix, der mich einfach überzeugt und mir zeigt, dass auch diese Krise handelbar ist.

Weitere Kurseinbrüche können dabei günstigere Nachkaufchancen sein. Denn eines steht für mich fest: Dieser monatliche Zahler wird in meinen Augen auch diese Krise mit Bravour und vor allem ohne Dividendenkürzung meistern.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Realty Income. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!