The Motley Fool

Wann Bill Gates vorhersagt, dass wir die Wirtschaft wieder öffnen können

Foto: Getty Images

Die COVID-19-Nachrichten aus den USA und Europa sind zweifelsohne beunruhigend, aber es ist wichtig, einen klaren Kopf zu bewahren. Die Fälle sind im ganzen Land stark angestiegen, was die Trump-Regierung dazu veranlasst hat, die Nationalgarde in die am stärksten betroffenen Bundesstaaten New York, Kalifornien und Washington zu entsenden. Ohio und Louisiana haben kürzlich ihre eigenen Ausgangsbeschränkungen angekündigt. Senator Rand Paul war das erste Mitglied des Kongresses, bei dem die Diagnose COVID-19 gestellt wurde.

Da ein Großteil des Landes abgeriegelt ist, besteht große Unsicherheit darüber, wie lange ein Großteil der amerikanischen Bevölkerung soziale Distanz wahren oder sich in ihren Häusern verstecken muss, was sowohl soziale als auch wirtschaftliche Folgen haben wird. Während der Kongress vielleicht bald eine Art Hilfspaket verabschiedet, verhandeln die Republikaner und Demokraten noch über die Details, wie viel Geld an welche Institutionen gehen wird.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Sollten die Erfahrungen Chinas und Südkoreas jedoch als Anhaltspunkt dienen, könnte es einen Punkt geben, an dem die Zahl der Fälle zurückgeht und die Wirtschaft sich wieder öffnen kann. Der Gründer der Gates-Stiftung, Bill Gates, glaubt, dass wir in etwa sechs bis zehn Wochen wieder zur Normalität zurückkehren können, wenn wir alles richtig machen.

Vier Tage lang keine neuen einheimischen Fälle in China

Während die Zahl der Infektionen in den USA und Europa weiter steigt, hat China das Virus im Grunde genommen aus dem Land eliminiert. Am 23. Januar begann China mit der Abriegelung der Stadt Wuhan, in der 11 Millionen Menschen in Wuhan und der Provinz Hubei angewiesen wurden, die Stadt nicht zu verlassen.

Am 19. März, auf den Tag genau zwei Monate später, meldete China zum ersten Mal keine neuen Fälle bei Einheimischen im Land. Das heißt nicht, dass es keine Fälle in China gab oder dass bestehende Fälle nicht weiterhin zu Todesfällen führen. China meldete am 19. März 34 neue Fälle; allerdings waren alle diese Fälle aus dem Ausland importiert worden.

China hat seit mehreren Tagen keine neuen im Inland übertragenen Fälle mehr gemeldet.

Wann werden die Infektionszahlen in den USA ihren Höhepunkt erreichen?

In China erreichten die täglichen Neuerkrankungen am 4. Februar mit rund 3.900 Fällen ihren Höhepunkt, mit Ausnahme einer gewaltigen Steigerung am 12. Februar, als China seine Meldekriterien änderte und bisher nicht diagnostizierte Fälle von Lungenentzündung einbezog. Wenn wir den 4. Februar als den wirklichen „Höhepunkt“ in China ansehen, bedeutet dies, dass die täglichen neuen Fälle in den USA etwa zwei bis drei Wochen nach der strengen Abriegelung, die wir gerade in der vergangenen Woche in mehreren US-Städten eingeführt haben, ebenfalls ihren Höhepunkt erreichen dürften. Da die Reaktion der USA etwas unordentlicher ist als die Chinas, könnte es etwas länger dauern.

BILDQUELLE: WORLDOMETERS.

Nach dem Höchststand in China blieben die täglichen Neuinfektionen noch immer hoch, gingen aber weitere zwei bis drei Wochen lang allmählich zurück, bis Ende Februar die täglichen Zahlen auf einige hundert pro Tag zurückgingen, bevor sie ab März für die nächsten drei Wochen auf sehr niedrige Zahlen zurückgingen.

Obwohl die USA offensichtlich eine viel größeres Region als Wuhan, China, sind und die Reaktion vielleicht etwas unordentlicher ist, sollten die USA mit genügend sozialer Distanz und Geduld auch dieser Lage Herr werden.

Bill Gates stimmt zu

Letzte Woche beantwortete Bill Gates Fragen auf der Internet-Message-Board-Seite Reddit. Er stimmt zu, dass die USA den gleichen Kurs wie China einschlagen können, sofern die Bevölkerung soziale Distanzierung praktiziert und die Regierung in der Lage ist, in viel größerem Umfang zu testen, als sie es bisher tun konnte.

Ein Fragesteller fragte Gates, ob er einer Studie des Imperial College in London, England, zustimme, die voraussagt, dass bei sozialer Distanzierung 1 bis 1,2 Millionen Amerikaner sterben könnten, aber wenn die Wirtschaft „unterdrückt“ oder stillgelegt wird, würde die Zahl der Todesopfer in den USA nur einige Tausend erreichen.

Gates hielt das für ein wenig zu schrecklich, dazu sagte er:

Glücklicherweise scheinen die in diesem Modell verwendeten Parameter zu negativ zu sein. Die Erfahrungen in China sind die wichtigsten Daten, die wir haben. Sie haben alles heruntergefahren und konnten die Zahl der Fälle reduzieren. Die Tests sind breit aufgestellt, so dass sie sofort jeden Anstieg sehen, und bisher gab es nicht viele. Sie haben eine weit verbreitete Infektion vermieden. Das Imperial-Modell entspricht nicht dieser Erfahrung. Die Modelle sind nur so gut wie die in sie gesetzten Annahmen.

Ein anderer fragte Gates nach einem Artikel der New York Times, in dem ein Regierungsbericht vor „mehreren Wellen“ der Krankheit in den nächsten 18 Monaten warnte. Glücklicherweise hält Gates auch die Erfahrungen aus China und Südkorea für optimistischer als diese Prognosen:

„Dieser Artikel basiert auf einer Reihe von Annahmen, die von der Grippe abgeleitet sind, und er stimmt nicht mit dem überein, was in China und Südkorea geschehen ist“, sagte er. „Wir müssen also mit dem, was wir wissen, vorsichtig sein, aber es scheint, dass eine soziale Distanzierung zusammen mit Tests die Fälle auf ein niedriges Niveau senken kann“, sagte er.

Weitere Höhepunkte aus dem Interview sind:

  • Therapeutika könnten vor einem Impfstoff fertig sein, was die meisten in 18 Monaten erwarten. Gates sagte auch, dass es möglich sei, einen Impfstoff für das Gesundheitspersonal in vielleicht kürzerer Zeit als für die allgemeine Bevölkerung bereitzustellen.
  • Sobald dies geschieht, sagt Gates voraus, dass die Menschen digitale Zertifikate erhalten werden, um zu zeigen, wer einen Impfstoff erhalten hat.
  • Umfassende Tests und eine nationale Datenbank von Fällen werden laut Gates entscheidend sein, um die Ausbreitung zu verhindern, ebenso wie eine Erholung, sobald sich die Wirtschaft wieder öffnet.

Diese Frage beschäftigt die meisten Investoren: Wie lange wird es dauern?

Wenn ein Fragesteller die einfache Frage stellt: „Wie lange wird das so weitergehen? antwortete Gates:

Dies wird von Land zu Land sehr unterschiedlich sein. In China gibt es nur noch sehr wenige Fälle, weil die Tests und der Shutdown sehr effektiv waren. Wenn ein Land bei den Tests und dem Shutdown gute Arbeit leistet, dann sollte es innerhalb von 6 bis 10 Wochen nur noch sehr wenige Fälle sehen und in der Lage sein, sich wieder zu öffnen.

Der Grund, warum Tests so wichtig sind, ist, dass Menschen, die gesund erscheinen, aber positiv getestet wurden, sich dann selbst isolieren können, um die Ausbreitung der Krankheit zu begrenzen. Dies war in Ländern, die viel mehr Tests als die USA durchgeführt haben, wie China, Südkorea, Hongkong, Taiwan und Thailand, von entscheidender Bedeutung.

Gründe zur Hoffnung

Für diejenigen, die sowohl wegen ihrer Gesundheit als auch wegen des einbrechenden Aktienmarktes nervös sind, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass es in unserer Macht liegt, die Krise zu stoppen. Das ist jedoch keineswegs gesichert. Die US-Bevölkerung wird sich in Bezug auf die soziale Distanzierung disziplinieren müssen, und die Regierung muss sich an die Arbeit machen, um die Testmöglichkeiten zu erhöhen, die bisher stark eingeschränkt waren.

Wenn wir das tun, kann sich die Wirtschaft wahrscheinlich in zwei Monaten wieder öffnen. Je näher wir diesem Punkt kommen, desto besser wird der Aktienmarkt handeln. Es ist schwer zu sagen, wo die Talsohle des Marktes erreicht wird, aber es wird wahrscheinlich zu dem Zeitpunkt eintreten, wenn in den USA der Höhepunkt neuer Fälle erreicht ist und die Zahl der Fälle wieder zurückgeht. Wenn man sich am chinesischen Modell orientieren kann, könnte das zwei bis drei Wochen nach dem Lockdown der Fall sein. Bis dahin sollte man auf weitere beunruhigende Schlagzeilen vorbereitet sein.

Sobald wir den Punkt erreicht haben, an dem die Wirtschaft sich zu öffnen beginnt, könnte der Markt sehr wohl von seinem derzeitigen rezessiven Niveau abheben. Die Investoren sollten ihre derzeitige Anlagestrategie entsprechend planen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Billy Duberstein auf Englisch verfasst und am 23.03.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!