The Motley Fool

Apple: Siri hilft uns herauszufinden, ob wir COVID-19 haben

Apple (WKN:865985) war der erste große Anbieter, der mit  Siri auf dem iPhone 4s einen digitalen Assistenten einführte. Das Unternehmen fiel schließlich hinter Amazon zurück, das mit Alexa größere Käuferschichten erobert hat.

In Wirklichkeit haben sowohl die beiden digitalen Assistenten als auch die vielen anderen Probleme damit, einen wirklichen Mehrwert zu bieten. Sicherlich können sie das Wetter vorhersagen oder eine Zeitschaltuhr einstellen, aber sie haben es weitgehend versäumt, die Art und Weise zu ändern, wie die Menschen ihr tägliches Leben gestalten.

Die Märkte in Panik – lies das, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Corona-Krise: Beginn einer Rezession oder grandiose Kaufgelegenheit? So stellst du dein Depot jetzt optimal auf und nutzt die aktuellen Turbulenzen – und was du auf keinen Fall tun solltest. Klick hier, um den Bärenmarkt Überlebensguide jetzt herunterzuladen.

Jetzt, da wir alle vom Corona-Virus belagert werden, hat Apple Siri um Hilfe gebeten. Der digitale Assistent kann dabei helfen, herauszufinden, ob wir vielleicht COVID-19 oder, wie die meisten Leute es nennen, das Coronavirus haben.

Was kann Siri bewirken?

“Hey Siri, habe ich den Coronavirus?”

Frage den digitalen Assistenten, und er erstellt eine Liste von Fragen, die auf Informationen der Centers for Disease Control and Prevention basiert. Es funktioniert auch, wenn du fragst, ob du COVID-19 hast.

Der Assistent fragt dich, ob du Fieber, trockenen Husten oder Atembeschwerden hast? Dann fragt er dich, ob du in engem Kontakt mit jemandem gestanden hast, der das Virus hatte.

Wenn du verneinst, gibt dir Siri Tipps zum Händewaschen und zur sozialen Distanzierung. Wenn Kunden von Symptomen berichten, schlägt Siri vor, einen Arzt zu kontaktieren, und bietet eine Liste mit telemedizinischen Apps an, mit denen man von zu Hause aus mit einem Arzt in Kontakt treten kann.

Dies ist keine revolutionäre Anwendung für Siri, aber sie ist wichtig. Es zeigt auch, dass der digitale Assistent ein großes Potenzial hat, das Apple vielleicht irgendwann erschließen wird.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen, ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um bei Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen.

Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.
Dieser Artikel wurde von Daniel B. Kline auf Englisch verfasst und am 23.03.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.
The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und Apple. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!