The Motley Fool

Krisenzeit ist Schnäppchenzeit! Hier ist ein Wert mit 3,54 % Dividendenrendite

Foto: Getty Images

Die Coronaviruskrise wird laut Experten zu einem schlimmeren Wirtschaftseinbruch führen als 2008. Damals stand das Finanzsystem kurz vor einem Zusammenbruch. Heute ist die Situation allerdings anders, denn der Wirtschaftsstillstand wurde bewusst herbeigeführt, um die Gesundheitssysteme nicht zu überlasten, und könnte deshalb im Laufe des Jahres genauso schnell wieder beendet werden.

Ungeachtet von Medikamenten- und Impfstoffentwicklungen ist die gesundheitliche Krise dann überstanden, wenn die Mehrheit der Bevölkerung infiziert wurde und dann zunehmend Immunität eintritt. Dies könnte ein bis zwei Jahre dauern. Eines steht aber schon heute fest: Die Wirtschaft wird danach wieder an Schwung gewinnen und später sogar alte Leistungshöchststände übertreffen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Viele Aktien sind hingegen innerhalb eines Monats stark gefallen und notieren heute zu Ausverkaufspreisen, die sich später wieder normalisieren sollten. Warren Buffett nutzt solche Zeiten regelmäßig, um bei den besten Unternehmen der Welt einzusteigen. Wir sollten es ihm gleichtun und vorsichtig einsteigen.

Eine Firma, die derzeit wieder zu einer guten Dividendenrendite notiert, ist die Ebro Foods (WKN: 914506)-Aktie. Diese Punkte sprechen gerade für sie.

Solides Geschäftsmodell

Langweilige Firmen, die Güter des täglichen Bedarfs produzieren, werden sehr oft verkannt und unterschätzt. Wie falsch diese Einschätzung ist, zeigt die aktuelle Krise und auch viele vorherige, in denen sich diese Aktien sehr gut hielten und deshalb langfristig besser als der Markt abschnitten. Zudem zahlen sie zumeist eine schöne Dividende und der Anleger besitzt die Gewissheit, die Krise gut zu überstehen.

Ebro Foods beispielsweise ist Spaniens größtes Lebensmittelunternehmen und weltweit der zweitgrößte Reis- und Nudelfabrikant, der seine Produkte international verkauft. Er produziert Reis, auf Reis basierende Produkte und ergänzende Lebensmittelprodukte, frische und trockene Teigwaren, Soßen, Grieß und Produkte auf Grießbasis sowie Bio-Lebensmittel.

Zu Ebro Foods Portfolio gehören viele bekannte Marken wie Oryza, reis-fit oder Panzani, zu denen die Kunden immer wieder zurückkehren. Gerade in diesen Zeiten wird vielen Menschen wieder das Wesentliche im Leben bewusst. Auf Smartphones oder Autos können wir durchaus verzichten, auf Essen dagegen nicht.

Kontinuierliche Entwicklung

Betrachten wir uns Ebro Foods Wachstumsrate, die über die letzten 18 Jahre für den Umsatz annualisiert bei 1,56 % lag, könnte man davon ausgehen, dass sich die Aktie nicht besonders gut entwickelt hat. Seit dem Jahr 2000 betrachtet schnitt sie jedoch besser als der DAX ab.

Umsatz und operativer Gewinn steigen nicht sehr schnell, dafür aber stetig. Im Zeitraum 2010 bis 2019 wuchsen sie von 1.702 auf 2.813 Mio. Euro beziehungsweise von 201 auf 212,4 Mio. Euro. Dabei lag die Nettogewinnmarge im Durchschnitt bei 8,5 %. Die Bilanz zeichnet sich über eine hohe Eigenkapitalquote von 54 % und eine geringe Verschuldung aus.

In der aktuellen Krise muss Ebro Foods seine Produktion sogar um 15 bis 25 % steigern, weil sich viele Konsumenten Vorräte anlegen.

Günstige Bewertung und hohe Dividendenrendite

Ebro Foods notiert derzeit in vielerlei Beziehung unter seinem Inneren Wert. So liegt das Kurs-Buchwert-Verhältnis heute nur noch bei 1,27 (25.03.2020). Zudem blieb der Kurs in den vergangenen zehn Jahren hinter den Erträgen zurück. Die Dividendenrendite beträgt heute gute 3,54 % (25.03.2020).

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!