The Motley Fool

3 Gründe, weshalb ich jetzt Aktien kaufe

Foto: Getty Images

Die Märkte sind in höchster Coronapanik. Der DAX hat alle Gewinne, die seit Beginn des Jahres angehäuft wurden, wieder abgegeben und noch einiges darüber hinaus an Federn gelassen. Inzwischen ist der Markt sogar im Bärenmarkt angekommen. Die allgemeine Definition dafür ist ein Kurssturz von mehr als 20 % seit dem letzten Hoch. Für mich bedeutet das, dass nun der beste Zeitpunkt seit Monaten gekommen ist, um Aktien zu kaufen.

Warum das so ist? Ganz einfach.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Der DAX steht so niedrig wie seit 2 Jahren nicht mehr

Momentan steht der DAX bei weniger als 10.000 Punkten (Stand: 13.03.2020), nachdem er noch im Februar ein neues Allzeithoch von mehr als 13.700 Punkten erreicht hat. Rückschläge wie diesen gibt es verhältnismäßig häufig, nur sind die Zeiträume, über die die Kurse fallen, meist etwas länger, was dazu führt, dass es nicht ganz so dramatisch wirkt.

Die kurzfristigen Beeinträchtigungen durch das Coronavirus sind momentan keineswegs absehbar. Einige Unternehmen haben bereits ihre Prognosen nach unten angepasst. Doch all diese Beeinträchtigungen sind nur kurzfristiger Natur. Sobald die schlimmste Infektionswelle überstanden ist, dürften sich die Geschäftsaussichten sehr schnell wieder verbessern und die Aktienkurse wieder steigen. Das einzige Problem an der Sache ist, dass niemand genau sagen kann, wann dieser Zeitpunkt erreicht sein wird.

2. Einige Unternehmen bieten attraktive Dividenden

Nun muss man natürlich von Fall zu Fall entscheiden, ob sich der Kauf dieser oder jener Aktie wirklich lohnt. Das herauszufinden geht mit einer Menge Aufwand einher, weshalb man sich auf wenige Aktien fokussieren sollte. Möchte man sich den Aufwand sparen, kann man natürlich einfach einen Indexfonds kaufen, mit dem man einen Anteil an allen in diesem Index gelisteten Aktien erhält.

Aber manche Unternehmen sind auf Basis der Kennzahlen günstig bewertet und durch ihr Geschäftsmodell wenig von der aktuellen Entwicklung betroffen. Nehmen wir als Beispiel die Münchener Rückversicherung (WKN: 843002).

Die Münchener haben im vergangenen Jahr 2,7 Mrd. Euro nach Steuern verdient. Die Zahl der ausstehenden Aktien liegt bei etwa 140 Millionen. Das bedeutet, dass je Aktie ein Gewinn von etwa 19 Euro erzielt wurde. Nach dem Kurssturz der vergangenen Tage liegt der Kurs aktuell bei nur noch 170 Euro (Stand: 13.03.2020). Das Verhältnis von Aktienkurs zu Gewinn je Aktie liegt also inzwischen bei weniger als neun. Würde das Unternehmen nun den gesamten Gewinn ausschütten, hättest du also in etwa neun Jahren dein Geld zurück.

Doch ganz so viel wird natürlich nicht ausgezahlt. Die Münchener gehören aber zu den größten Dividendenzahlern im DAX.

Für das abgelaufene Jahr werden Aktionäre mit einer üppigen Dividende von 9,80 Euro je Aktie belohnt, was sich beim aktuellen Kurs auf eine Rendite von 5,7 % beläuft und die Aktie aus meiner Sicht zu einer attraktiven Investition macht.

Natürlich ist das nur ein Beispiel von vielen, das beispielhaft zeigen soll, was für Gelegenheiten momentan im DAX und generell an den Finanzmärkten schlummern.

3. Die negativen Auswirkungen werden nur vorübergehend sein

Denn am Beispiel der chinesischen Wirtschaft lässt sich meiner Meinung nach jetzt schon sehen, dass die wirtschaftlichen Folgen voraussichtlich überschaubar bleiben. Dort wurden im Januar zahlreiche Betriebe geschlossen, um die Ausbreitung des Virus zumindest einzudämmen, indem die Leute zu Hause bleiben. Doch schon Mitte Februar haben viele Betriebe die Arbeit wieder aufgenommen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dennis Zeipert besitzt Aktien der Münchener Rückversicherung. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!