The Motley Fool

Kaufen in der Korrektur: Bei diesen Aktien könnte Warren Buffett jetzt einsteigen!

Quelle: Matt Koppenheffer

Die aktuelle Korrektur nimmt immer mehr an Fahrt auf. Auch am Mittwoch dieser Woche ist es insbesondere mit den US-amerikanischen Börsen deutlich bergab gegangen. Der Dow Jones ist von 1.465 beziehungsweise 5,8 % eingebrochen. Das Gesamtmaß der Korrektur beläuft sich dabei inzwischen auf über 20 %.

Wenn es eine Sache gibt, die ich nicht weiß, dann ist es die, wie lange diese Nervosität und Unsicherheit im breiten Markt noch anhalten wird. Was ich allerdings weiß, ist, dass ein Starinvestor wie Warren Buffett jetzt wohl sein breites Cashpolster öffnet, um bei seiner legendären Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) Aktien mit einem Horizont von Jahren und Jahrzehnten zu kaufen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Welche, fragst du dich? Auch das weiß ich leider nicht. Allerdings habe ich eine Vermutung, welche Namen auf seiner Watchlist weit oben stehen könnten.

1. Walt Disney

Eine erste Aktie, bei der ich mir gut vorstellen kann, dass das Orakel von Omaha hier zugreift, ist die von Walt Disney (WKN: 855686). Zugegeben, viel wird der Starinvestor nicht von neumodischen Dingen wie dem Streaming verstehen. Allerdings glaube ich auch nicht, dass Warren Buffett seine Investitionsthese auf diesen Bereich stützen würde.

Nein, tatsächlich würde ich eher davon ausgehen, dass Buffett bei Disney den größten Cashbringer in den Fokus rücken würde: die Freizeitparks. Walt Disney verfügt über viele Parks in vielen Regionen, die über Charme und Einzigartigkeit verfügen. Und aufgrund ihrer Konkurrenzlosigkeit eigentlich stabile und sogar wachsende Umsätze bringen. Das Tolle an Freizeitparks ist schließlich, dass sie wenig Konkurrenz im Umland besitzen.

In den aktuellen Coronazeiten werden die Freizeitparks von Disney dabei natürlich nicht florieren, viele Besucher werden Menschenmengen vermutlich meiden. Das ist jedoch eine ideale und buffett-typische Ausgangslage, um jetzt günstig einzusteigen. Bei einem Konzern, der hier ein starkes Standbein, gepaart mit einzigartigem Content und Streaming-Ambitionen besitzt. Grundsätzlich ein Geschäft für die Ewigkeit, das Warren Buffett ebenfalls favorisiert.

2. Store Capital

Eine zweite Aktie, bei der ich mir gut vorstellen kann, dass Warren Buffett hier zuschlägt, ist die von Store Capital. Warum, fragst du dich? Hervorragende Frage und eigentlich lässt sich ein großer Teil der Antwort durch eine einfachen Aussage tätigen: Warren Buffett besitzt auch heute schon Anteile an dem Real Estate Investment Trust.

Was Buffett an dem REIT besonders schätzt, ist dabei natürlich die viel entscheidendere Frage. Meine Vermutung: Die bahnbrechende Unabhängigkeit dieses Real Estate Investment Trusts sowie das bisher starke Wachstum von Store Capital.

Als Immobiliengesellschaft investiert dieser Spezialist dabei in Immobilien, die bloß einen Mieter haben (single tenant), was grundsätzlich ein breit gestreutes Portfolio verschiedener Kunden bedeutet. Wenn einzelne Mieter pleitegehen oder aus dem Kundenkreis verschwinden, führt das nicht zu größeren operativen Einbußen.

Des Weiteren stimmt das Wachstum von Store Capital optimistisch. Alleine im letzten Geschäftsjahr stiegen die Funds from Operations von 1,75 US-Dollar im Vorjahr auf 1,92 US-Dollar, was einem Wachstum von 9,7 % entsprochen hat. Derzeit kommt der REIT außerdem auf eine Dividendenrendite von 4,75 %. Tendenz in Anbetracht des Wachstums weiter steigend, was auch hier für starke Mittelrückflüsse sorgen könnte.

3. Berkshire Hathaway

Eine weitere Aktie, die Warren Buffett jetzt womöglich günstiger kaufen wird? Ich vermute ganz stark, dass das Berkshire Hathaway selbst sein wird. Seit einiger Zeit ist das Orakel von Omaha dabei, mithilfe seines Cashbergs die Anzahl eigener Aktien über Rückkäufe zu reduzieren. Das jetzt günstigere Kursniveau könnte daher wohl ein weiteres Mal genutzt werden, nachdem Buffett bereits im letzten Quartal 2,2 Mrd. US-Dollar für solche Kapitalmaßnahmen ausgegeben hat.

Allerdings sollten Investoren hier keine allzu großen Sprünge erwarten in meinen Augen: Gerade jetzt, wo die Korrektur da ist, wird das Orakel von Omaha wohl eher damit beschäftig sein, viele Aktien günstig einzusammeln. Berkshire Hathaway wird dabei womöglich eher sekundär auf dem Kaufzettel sehen. In Anbetracht der aktuellen Möglichkeiten ist das jedoch wohl alles andere als verkehrt.

Warum das wichtig ist

Unterm Strich kann es uns als Foolishe Investoren eigentlich egal sein, was Warren Buffett kauft und, zugegeben: Ich habe an dieser Stelle einfach mal ins Blaue geraten und bin gespannt, wie ich mit meinen Wetten letztendlich liegen werde.

Die aktuelle Börsenwelt aus den Augen des Starinvestors zu sehen, kann Investoren jedoch dabei behilflich sein, ebenfalls smarte langfristige Entscheidungen zu treffen. Möglicherweise ist eine der oben genannten Aktien daher auch für dich jetzt in der Korrektur interessant.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway, Store Capital und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien), Store Capital und Walt Disney und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short March 2020 $225 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2021 $60 Call auf Walt Disney und Short April 2020 $135 Call auf Walt Disney.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!