The Motley Fool

Kann dich die Aktie von Teladoc Health jetzt zum Millionär machen?

Foto: Getty Images

Das Coronavirus ist und bleibt ein heiß und viel diskutiertes Thema, vor allem an der Börse. Die wirtschaftlichen Unsicherheiten irritieren gegenwärtig viele Investoren und vernebeln die langfristigen Aussichten der meisten Unternehmen. Dabei ist es jedoch häufig die Unsicherheit selbst, die Investoren Sorgen bereitet.

Tatsächlich existieren in der aktuellen Coronakrise sogar Unternehmen, die von den aktuellen Entwicklungen profitieren. Eines davon: Teladoc Health (WKN: A14VPK).

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Schauen wir im Folgenden daher einmal, ob dich dieser Name womöglich sogar zum Millionär machen kann. Oder ob hier zumindest ein gigantisches Wachstumspotenzial besteht.

Die Aktie besitzt noch viel Fantasie

Grundsätzlich verfügt die Aktie von Teladoc Health in diesen Tagen über ein solides und vor allem wohl gefragtes Geschäftsmodell. Durch das Coronavirus lauert schließlich in jeder Arztpraxis das Risiko, angesteckt zu werden. Und wenn es nicht mit dem Coronavirus selbst zusammenhängt, dann womöglich mit anderen Sachen, die man nicht braucht.

Die Telemedizin ist dabei ein Ansatz zur Beseitigung eines solchen Problems. Mithilfe der führenden Plattform von Teladoc Health können Patienten rund um die Uhr einen Arzt konsultieren und sich bei einigen Krankheitsbildern beraten lassen. Oder eben, wie jetzt in der Coronazeit, grundsätzliche Bedenken oder Fragen mit einem Arzt besprechen. Ein smarter, digitaler Weg, der hier neue Perspektiven schafft.

Dabei ist Teladoc Health eigentlich bloß die Fortführung eines immer digitaler werdenden Lebens. In einer Zeit, in der sogar Behördengänge im Rahmen des E-Government teilweise der Vergangenheit angehören, war es bloß eine Frage der Zeit, bis auch Arztbesuche eine digitale Komponente besitzen. Klar, Operationen und Anwendungen oder auch das Verabreichen von Spritzen wird wohl nie ganz digital gelöst werden können. Allerdings prägt das häufig nicht den Praxisalltag von Medizinern.

Viele haben dabei womöglich Bedenken bezüglich der gesetzlichen Regelungen speziell in Deutschland oder auch in Fragen der Kostenübernahme. Ein Problem, das ich nicht kleinreden möcht (vor allem nicht in unserem streng bürokratischen Heimatland). Allerdings zeichnen sich für einige Probleme erste Lösungen ab: In Zeiten der Coronakrise hat sich in dieser Woche beispielsweise die US-Regierung mit Krankenversicherern darüber einigen können, dass Kosten der Telemedizin künftig übernommen werden. Hier spricht daher einiges für weiteres Wachstum dieser digitalen Arzt-Patienten-Plattform.

Apropos Wachstum …

Der Megatrendmarkt und auch das Momentum für eine Millionärsidee scheint grundsätzlich da zu sein, allerdings ist und bleibt auch das Wachstum bei Teladoc Health weiterhin stimmig. Im letzten Geschäftsjahr 2019 sind die Umsätze um weitere 32 % auf 553 Mio. US-Dollar angestiegen. Auf Quartalsbasis konnte Teladoc Health zudem 1,2 Mio. sogenannter Visits feiern. Im gesamten Geschäftsjahr 2019 betrug deren Anzahl 4,1 Mio., Tendenz steigend.

Spannend wird es dabei zu sehen, welchen Einfluss das Coronavirus jetzt hat und ob das möglicherweise zu einem überdurchschnittlichen Wachstum sowie einer größeren Akzeptanz solcher Telemedizinplattformen geführt hat. Möglicherweise steht Teladoc Health dadurch vor einem noch größeren Wachstum.

Auch der Effekt der möglichen und wohl kommenden Kostenübernahme durch die US-amerikanischen Krankenversicherer kann dabei nicht genug betont werden. Sobald die Kostenfrage geklärt ist, stehen die Chancen schließlich nicht schlecht dafür, dass mehr Verbraucher auf solche Plattformen zurückgreifen werden.

Eine Millionärsmacher-Aktie?

Die Aktie von Teladoc Health besitzt daher viel, was grundsätzlich für eine starke und intakte Wachstumsgeschichte spricht. Die nächsten Jahre werden dabei besonders interessant. Eben weil sich jetzt im Markt der Telemedizin viele Entwicklungsmöglichkeiten ergeben.

Ob die Anteilsscheine dich zum Millionär machen können, bleibt jedoch eine andere Frage. Mit einer derzeitigen Marktkapitalisierung in Höhe von 10,6 Mrd. US-Dollar und einer Bewertung, die dem 19-Fachen der Umsätze entspricht, wird die Aktie alles andere als preiswert bewertet. Vielleicht ist sie das Risiko jedoch wert.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Teladoc Health.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!