The Motley Fool

5,57 % Dividendenrendite + mehr defensive Power: Die Allianz-Aktie wird immer interessanter!

Foto: Getty Images

Die weltweiten Börsen erleben eine beispiellose Abwärtsdynamik. Nach kurzfristigen Gegenreaktionen drehen die globalen Börsen allesamt vergleichsweise schnell ins Minus. Viele insbesondere zittrige Investoren scheinen die Korrektur zu nutzen, um sich in vermeintlich günstigen Momenten von ihren Anteilsscheinen zu trennen.

Wenn du mich fragst, ist der schlauere Move allerdings, gerade wenn die Börsenkurse fallen, günstiger zu kaufen und über Jahre und Jahrzehnte hinweg von den günstigeren Bewertungen zu profitieren. Tief zu kaufen und hoch zu verkaufen ist schließlich eine Weisheit, wie man reich werden kann. Doch auch bei einem klassischen Buy-and-Hold-Ansatz sind jetzt die Renditen und auch die Dividendenrenditen wieder höher.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Eine Aktie, die auf dem derzeitigen Niveau besonders attraktiv erscheint, ist die der Allianz (WKN: 840400). Schauen wir im Folgenden einmal, was der Münchner Versicherer zu bieten hat. Und warum jetzt die defensive Klasse noch weiter steigen könnte.

Günstige Bewertung

Es ist und bleibt einfach bemerkenswert, wie fundamental preiswert die Bewertung in diesen Tagen wird. Beim aktuellen Kursniveau von 172,18 Euro (11.03.2020, maßgeblich für alle Kurse) und einer für 2019 ausgezahlten Dividende in Höhe von 9,60 Euro wird die Allianz auf eine Dividendenrendite von 5,57 % kommen. Ein starker Wert, den wir bei dem Direktversicherer lange nicht gesehen haben. Bei einem 2019er-Gewinn je Aktie von 18,90 Euro ist die Dividende zudem ausreichend gedeckt und das Kurs-Gewinn-Verhältnis beläuft sich gerade einmal auf 9,1. Ein sehr niedriger Wert für diese operativ starke Aktie und eine hohe Dividendenrendite.

Dabei wird das Wachstum allen Prognosen nach auch weitergehen. Im letzten Jahr konnte die Allianz dabei das eigene Ergebnis von 17,43 Euro auf das aktuelle Niveau steigern, immerhin ein Plus von 8,4 %. Und auch für das Börsenjahr 2020 sieht das Management weiteres moderates Wachstum, das durch Aktienrückkäufe beschleunigt wird.

Die Allianz ist und bleibt somit günstig und eine wahre Dividendenperle, wobei die Ausschüttungen ebenfalls künftig konstant bleiben sollen. Allerdings hat das Management jetzt verkündet, woher das künftige Wachstum und eine weitere defensive Klasse kommen sollen: Nämlich aus dem Bereich der Immobilien.

Immobilien mehr im Fokus des Konzerns

Wie die Allianz in diesen Tagen nämlich verkündet hat, werden sogenannte Alternative Investitionen verstärkt und speziell der Bereich der Immobilien wird dabei eine stärkere Wettbewerbsposition einnehmen. Tatsächlich könnte hier ein regelrechter Immobiliengigant entstehen.

Dieser soll letztlich das Ergebnis konzerneigener Veränderungen sein. Dabei möchte die Allianz ihre Immobilientochter Allianz Real Estate mit den Immobilienanteilen des Vermögensverwalters PIMCO zusammenlegen. Je nach Lesart würde daraus ein starker Immobilienmanager mit einem Vermögen von über 100 Mrd. US-Dollar entstehen. Eine spannende Perspektive, speziell in der Coronazeit.

Wenn wir von Wertberichtigungen einmal absehen, stehen gerade Immobilien schließlich für solide Funds from Operations und stabile Erträge sowie Mittelrückflüsse. Das kann die defensive Klasse, das Anlageergebnis und auch die Mittelrückflüsse in diesem Bereich bedeutend erhöhen.

Ideenreich, um gestärkt emporzusteigen!

Die Aktie der Allianz ist und bleibt in diesen Tagen eine stabile, verlässliche und günstige Dividendenaktie, die jetzt wieder auf über 5,5 % Dividendenrendite kommt. Alleine das sorgt für eine solide Klasse, wobei auch das künftige Wachstum für weitere Stabilität spricht. Dem Coronavirus und der aktuellen Korrektur zum Trotz.

Die neuen Pläne können ebenfalls für weitere stabile und sogar defensive Erträge aus dem Bereich des Betongolds sorgen. Auch wenn das kein Heilmittel gegen die Coronakorrektur ist: Schaden wird es dem Versicherer und seiner Ertragslage mit Sicherheit nicht. Nein, womöglich werden die Ergebnisse hier durch mehr Fokus sogar gesteigert.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!