The Motley Fool

7 Aktien, mit denen man sein Depot gegen das Coronavirus impfen kann

Foto: Getty Images

Das durch ein neuartiges Coronavirus verursachte hochgradig akute respiratorische Syndrom, kurz COVID-19, wird mit ziemlicher Sicherheit auch im März die Schlagzeilen beherrschen. Daher sollten sich die Anleger wahrscheinlich auf härtere Tage einstellen.

Es gibt jedoch einige proaktive Schritte, die Investoren ergreifen können, um die Auswirkungen dieses Ereignisses vom Typ des schwarzen Schwans zu mildern. Einer der wirkungsvollsten betrifft die Anwendung eines Tricks, den die meisten professionellen Geldmanager anwenden, nämlich das sogenannte Hedging.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das Konzept des Hedging ist ziemlich einfach. Die Grundidee läuft darauf hinaus, eine „Versicherung“ gegen einen bestimmten Risikofaktor zu kaufen.

Während Hedging mehrere verschiedene Formen annehmen kann, besteht eine einfache Möglichkeit, sich gegen das Abwärtsrisiko zu schützen, darin, Aktien zu kaufen, von denen man erwartet, dass sie von einem bestimmten Ereignis profitieren. Im heutigen angespannten Marktumfeld sollte man in der Lage sein, sein Portfolio dadurch erfolgreich gegen den Ausbruch von COVID-19 durch SARS-CoV-2 abzusichern, dass man Aktien von Unternehmen kauft, die an der Behandlung dieser Atemwegserkrankung arbeiten, oder Produkte verkaufen, die aufgrund der Verbreitung des Virus einen Umsatzanstieg erwarten lassen.

Welche Aktien sind die besten Absicherungsinstrumente gegen den Ausbruch von SARS-CoV-2? Alpha Pro Tech (WKN: 907487), The Clorox Company (WKN: 856678), Co Diagnostics (WKN: A2DU6V), Gilead Sciences (WKN: 885823), Inovio Pharmaceuticals (WKN: A115GK), Moderna (WKN: A2N9D9) und Novavax (WKN: A2PKMZ) sind sieben Namen, die dazu beitragen könnten, die Auswirkungen dieser tödlichen Atemwegsinfektion auf dein Portfolio im März zu minimieren. Hier ist das Wichtigste, was Anleger über jedes dieser Unternehmen wissen müssen.

Alpha Pro Tech: Schutzausrüstung im Fokus

Die Aktie von Alpha Pro Tech ist in diesem Jahr als Reaktion auf SARS-CoV-2 bereits um erstaunliche 517 % gestiegen.

Was das Unternehmen mit dem Ausbruch zu tun hat, ist vor allem seine N-95-Gesichtsmaske. In der vergangenen Woche gab das Management bekannt, dass das Unternehmen seit dem 27. Januar bereits einen Umsatz von satten 14,1 Mio. US-Dollar für die Gesichtsmaske N-95 verbucht hat und dass die Nachfrage nach der Maske weiterhin stark ist. Abhängig davon, wie lange der Ausbruch dauert, könnte Alpha Pro Tech in der Lage sein, seine Bruttomargen, seinen freien Cashflow und seinen Kassenbestand im Laufe des Jahres 2020 erheblich zu verbessern.

Dennoch gab es einen sehr guten Grund dafür, dass dieses Unternehmen vor diesem Virenausbruch ein Micro Cap war, nämlich seine anämische Wachstumsrate. Wenn also die Nachfrage nach dem N-95 nachlässt, könnten seine Aktien schnell all diese Gewinne wieder zurückgeben. Kurz gesagt, Alpha Pro Tech ist nicht das größte Absicherungsinstrument gegen SARS-CoV-2, da es bereits monsterstark gelaufen ist. Gegebenenfalls könnte es sich trotzdem lohnen, ein paar Aktien dieses Herstellers von Schutzausrüstung zu besitzen, wenn sich die Krise vertieft.

The Clorox Company: Portfoliodesinfektion mit diesem Dividendenaristokraten

Eine der naheliegendsten Möglichkeiten, sich gegen den SARS-CoV-2-Ausbruch abzusichern, ist der Kauf von Unternehmen, die Desinfektionsmittel herstellen, und Clorox ist in dieser Hinsicht der König der Branche, dank seines gleichnamigen Bleichmittels. Tatsächlich tötet Clorox-Bleichmittel Berichten zufolge 99,9 % der Keime bei Kontakt, vermutlich einschließlich des menschlichen Coronavirus.

Bislang erlebt das Unternehmen keinen Nachfrageschub nach seinen Haushaltsreinigern, aber das könnte sich bald ändern, wenn sich der Ausbruch in den Vereinigten Staaten ausweitet. Das ist der Hauptgrund dafür, dass die Aktie des Unternehmens in der vergangenen Woche zu den wenigen Gewinnern auf diesem volatilen Markt gehörte.

Als zusätzlicher Bonus ist Clorox auch ein Dividendenaristokrat, dank seiner beeindruckenden Erfolgsbilanz, in der die Dividende 43 Jahre in Folge erhöht wurde. Der Nachteil ist, dass die Aktie von Clorox doch eher zu den teuren gehört bei einer Bewertung von mehr als dem 27-Fachen des 2020er-Gewinns. Daher ist es wahrscheinlich am besten, diese Papiere als reines Absicherungsinstrument gegen SARS-CoV-2 zu verwenden, trotz der verlässlichen Aussichten als Dividendenzahler.

Co-Diagnostics: Besser als jede Mausefalle

Die Aktie von Co-Diagnostics ist in diesem Jahr als Reaktion auf diese Atemwegserkrankung in die Höhe geschossen. Dies gelang dank der raschen Entwicklung seines einfacher zu handhabenden molekulardiagnostischen Tests, bekannt als der Logix Smart Coronavirus COVID-19-Test. Das Unternehmen muss noch mehr Arbeit leisten, um diesen molekularen Diagnosetest weltweit kommerziell verfügbar zu machen, aber es hat Anfang dieses Monats eine CE-Kennzeichnung in der Europäischen Union erhalten.

Die Perspektive ist folglich, dass Co-Diagnositics den Goldstandard für das Testen auf das Virus haben könnte, was vom Standpunkt der Einnahmen her ein Segen für das Unternehmen wäre.

Der Nachteil ist, dass es völlig unklar ist, welche Art von Einnahmen dieser Test möglicherweise generieren kann. Die Investoren scheinen zu glauben, dass Co-Diagnostics durch diese virale Bedrohung einen enormen Gewinn erzielen wird, aber das bleibt abzuwarten. Mit anderen Worten: Dies ist ein weiteres Absicherungsinstrument, das wahrscheinlich im Moment nur einen eher kleinen Platz in deinem Portfolio verdient.

Gilead Sciences: Führend im Kampf gegen SARS-CoV-2

In der vergangenen Woche gab Gilead bekannt, dass das Unternehmen zwei Studien im Spätstadium der Entwicklung einleitet, um das antivirale Medikament Remedesivir als Heilmittel für die Krankheit zu evaluieren. Die Daten aus diesen Studien könnten noch vor Beginn des Sommers verfügbar sein und vielleicht den Weg für eine der schnellsten Zulassungen in der modernen Geschichte ebnen. Wenn dies der Fall ist, könnte Gilead in der zweiten Jahreshälfte einen gesunden Umsatzsprung verzeichnen, vorausgesetzt, dass diese virale Bedrohung tatsächlich den ganzen Sommer über anhält.

Was gegen diese Large-Cap-Biotech-Aktie spricht, ist der Umstand, dass das Unternehmen seine Hepatitis-C-Probleme noch nicht überwunden hat. Gileads Umsatz stagniert schon seit einiger Zeit und es ist nicht abzusehen, wann dieser ungünstige Trend sich umkehren wird. Wenn du also an dieser Top-Biotech-Aktie nur wegen ihrer Verbindung mit dem SARS-CoV-2-Ausbruch interessiert bist, ist es vielleicht am besten, wenn du mit Vorsicht vorgehst. Schließlich dürfte es Gilead schwerfallen, das frühere Gewinnniveau zu halten.

Inovio Pharmaceuticals: Ein potenzieller Impfstoff

Inovio sorgte im vergangenen Monat für Schlagzeilen, als das Unternehmen bekannt gab, dass es erfolgreich einen neuartigen Impfstoff zum Schutz der Menschen vor SARS-CoV-2 entwickelt hat. Der experimentelle Impfstoff ist als INO-4800 bekannt. Inovio sagte, dass es bis zum Sommer mit dem Beginn von Humanversuchen rechnet. Die Aktien der Biotech-Firma wiederum haben in diesem Jahr nach dieser Nachricht um etwa 30 % zugenommen.

Wie alle Aktien rund um das Coronavirus-Thema könnte Inovio jedoch Schwierigkeiten haben, diese jüngsten Erfolge aufrechtzuerhalten. Das Kernproblem ist, dass die Erprobung und die Zulassung eines Impfstoffs überaus lange dauert. Das bedeutet, dass Inovios INO-4800 möglicherweise nie das Licht der Welt erblicken wird, es sei denn, SARS-CoV-2 wird Teil der typischen saisonalen Erkrankungen der Atemwege.

Dennoch sollte die Angst des Marktes vor diesem Virenausbruch ausreichen, um diese Small-Cap-Biotech-Aktie zu einem lohnenden Absicherungsgeschäft für das gesamte zweite Quartal 2020 zu machen.

Moderna: Aktie mit First Mover Advantage

Der Kurs von Moderna hat in den ersten beiden Monaten des Jahres 2020 aufgrund des experimentellen SARS-CoV-2-Impfstoffs mRNA-1273 um bemerkenswerte 32,5 % zugelegt. Im vergangenen Monat gab das Biotech-Unternehmen bekannt, dass es Chargen des Impfstoffs an Forscher der US-Regierung am National Institute of Allergy and Infectious Diseases geliefert hat, um mit dem Prozess der klinischen Erprobung zu beginnen. Diese Studie ist auf dem besten Weg, im April zu beginnen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Moderna nun die Möglichkeit hat, einen Impfstoff für diese Atemwegserkrankung auf den Markt zu bringen. Aber auch hier könnte sich das Ganze am Ende des Tages als ein großes Nichts entpuppen. Der Markt scheint sich jedoch damit zufrieden zu geben, diese mittelgroße Biotech-Aktie als Reaktion auf diese virale Bedrohung ständig nach oben zu treiben – eine Tatsache, die sie zu einem hervorragenden Absicherungsgeschäft macht.

Novavax: Zwei Fliegen mit einer Klappe

Die Novavax-Aktie hat seit Anfang 2020 um 302 % zugelegt. Nicht alle diese Gewinne sind jedoch auf SARS-CoV-2 zurückzuführen. Novavax hat zwar erklärt, dass das Unternehmen einen Impfstoff für diese Atemwegserkrankung entwickelt und dass in den nächsten Monaten Versuche am Menschen beginnen könnten, aber die Aktien des Unternehmens dürften auch aufgrund der bevorstehenden Datenauswertung des experimentellen Grippeimpfstoffs NanoFlu steigen. Die Daten der entscheidenden Studien von NanoFlu sollen noch vor Ende des ersten Quartals veröffentlicht werden. Die Schlagzeile lautet hier, dass ein neuer Grippeimpfstoff einen Jahresumsatz in Milliardenhöhe erzielen könnte, was für ein Unternehmen, das sich derzeit noch im Bereich der Small Caps bewegt, eindeutig ein kursbewegendes Ereignis darstellt.

Ist Novavax trotzdem ein lohnenswertes Absicherungsinstrument? Dieser Impfstoffentwickler ist vielleicht der riskanteste von allen. Falls NanoFlu nur ein Luftschloss sein sollte, dann könnte diese kleine Impfstofffirma in ernsthafte Schwierigkeiten geraten.

Das ist zwar eine grobe Aussage, aber das Unternehmen hat in den Spätstadiumsversuchen wiederholt nicht ins Schwarze getroffen. Ein weiterer Fehlschuss könnte dazu führen, dass die Investoren jegliches Vertrauen in die Plattform von Novavax verlieren.

Die gute Nachricht ist, dass die Daten der mittleren Phase von NanoFlu ein ermutigendes Bild ergeben haben, und die Novavax-Aktie ist im Vergleich zu dieser besonderen Marktchance womöglich immer noch stark unterbewertet.

Wenn du dich also mit einem Alles-oder-nichts-Investment wohl fühlst, könnte sich der Kauf von Novavax sowohl als Absicherung gegen den Ausbruch von SARS-CoV-2 als auch als spekulative Wachstumschance lohnen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von George Budwell auf Englisch verfasst und am 01.03.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. George Budwell hat keine Position in einer der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt Aktien von Gilead Sciences und empfiehlt diese.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!