The Motley Fool

5 Lektionen, die ich gerne gelernt hätte, als ich jünger war

Foto: Getty Images

Wenn wir auf unser Leben zurückblicken, selbst wenn wir noch jung sind, gibt es immer Dinge, die wir gerne früher gewusst hätten. Ich wünschte mir zum Beispiel, ich hätte mir in meiner Jugend die Gewohnheit angeeignet, Sport zu treiben, damit es jetzt weniger anstrengend wäre.

Es gibt auch Lektionen über Geld, die ich gerne früher gelernt hätte, obwohl ich immer noch dankbar bin, dass ich sie damals gelernt habe, denn später wäre es noch schwieriger geworden. Hier sind zum Beispiel fünf, die ich gerne gelernt hätte, als ich jünger war.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Nr. 1: Du verdienst an verschiedenen Orten unterschiedlich viel Geld

Das ist für viele Menschen offensichtlich, aber denjenigen, die einfach nicht viel über Geld nachdenken, mag es nicht in den Sinn kommen. Wenn du zum Beispiel einfach nur dein überschüssiges Geld auf einem Sparkonto parkst, gibst du diesem Geld keine Chance, wirklich zu wachsen. Bei so niedrigen Zinssätzen wie in den letzten Jahren hält man wahrscheinlich nicht einmal mit der Inflation Schritt, sodass diese Euros mit der Zeit an Kaufkraft verlieren. Huch!

Schau dir die nachstehende Tabelle an, die auf Daten des Professors Jeremy Siegel von der University of Pennsylvania basiert, der die Renditen verschiedener Investitionen über mehr als 200 Jahre untersucht hat:

Anlageklasse Durchschnittliche jährliche nominale Rendite,
1802 bis 2012
Aktien 8,1 %
Anleihen 5,1 %
Staatsanleihen 4,2 %
Gold 2,1 %
U.S. Dollar 1,4 %

QUELLE: STOCKS FOR THE LONG RUN, JEREMY SIEGEL.

Auf einem Spar- (oder Giro-)Konto wirst du wahrscheinlich eine bessere Wachstumsrate erzielen als mit Lotterielosen, aber du kannst es viel besser machen, vor allem mit Geld, das du für mindestens fünf oder sogar zehn Jahre nicht brauchst. Dieses Geld wird wahrscheinlich viel schneller wachsen, wenn du es in Aktien anlegst.

Nr. 2: Erfolgreiches Investieren kann sehr einfach sein

Also … Aktien. Das klingt vielleicht kompliziert, wenn du, wie ich bis Mitte 20, nicht viel über Investitionen weißt. Bis man erfolgreich investiert, kann es dich tatsächlich viel Zeit und Mühe kosten, aber man kann wirklich gut und einfach in einen günstigen, breit aufgestellten Indexfonds investieren, wie zum Beispiel in einen, der den S&P 500-Index abbildet. Der SPDR S&P 500 ETF (WKN:A0AET0) ist eine gute Option, die auch du nutzen kannst.

Auch die Investition in einen Indexfonds ist nicht zu verachten, da Indexfonds dazu neigen, die meisten von Finanzprofis verwalteten Investmentfonds zu übertreffen. So hat der S&P 500 Mitte 2019 nach Angaben von Standard & Poor’s in den vergangenen 15 Jahren 90 % der großkapitalisierten Aktienfonds übertroffen.

Nr. 3: Reich werden ist auch für normale Menschen möglich

Ich habe viele Male über gewöhnliche Menschen geschrieben, die durch Investitionen zu Multimillionären wurden – Menschen, die als Sekretärinnen, Hausmeister, Lehrer und sogar als Priester arbeiteten. Einige von ihnen kamen dorthin, indem sie ein äußerst sparsames Leben führten, und einige wurden dadurch unterstützt, dass sie erfolgreiche Investoren im Blick hatten, denen sie nacheiferten.

Wenn man jedoch etwas Zeit und Geduld hat, kann man wahrscheinlich mindestens 1 Mio. US-Dollar anhäufen, ohne extreme Opfer zu bringen oder außerordentliches Glück zu brauchen. Schau dir die folgende Tabelle an, die zeigt, wie viel man mit einer durchschnittlichen Jahresrendite von nur 8 % erreichen kann, wenn man fleißig und geduldig ist:

Ergebnis bei 8 % Rendite jährlich 10.000 US-Dollar Investitionssumme jährlich 15.000 US-Dollar Investitionssumme jährlich 20.000 US-Dollar Investitionssumme
5 Jahre 63.359 USD 95.039 USD 126.718 USD
10 Jahre 156.455 USD 234.683 USD 312.910 USD
15 Jahre 293.243 USD 439.865 USD 586.486 USD
20 Jahre 494.229 USD 741.344 USD 988.458 USD
25 Jahre 789.544 USD 1.184.316 USD 1.579.088 USD
30 Jahre 1.223.459 USD 1.835.189 USD 2.446.918 USD
35 Jahre 1.861.021 USD 2.791.532 USD 3.722.043 USD
40 Jahre 2.797.810 USD 4.196.716 USD 5.595.621 USD

DATENQUELLE: BERECHNUNGEN DES AUTORS

Wenn du nur 10 Jahre vor der Rente stehst, ist es vielleicht unmöglich, eine Million anzusparen, aber du kannst deine zukünftige finanzielle Sicherheit wahrscheinlich immer noch erheblich verbessern, indem du aggressiv sparst und effektiv investierst. Wenn du Kinder oder Enkelkinder hast, kannst du für sie vielleicht schon früh mit dem Investieren beginnen, denn sie haben eine noch größere Chance, ein großes Vermögen aufzubauen.

Nr. 4: Langweilige Unternehmen können effektive Renditebringer sein

Wenn man sich meine frühen Jahre als Investor anschaut, dann bin ich oft in verschiedene Aktien ein- und wieder aus ihnen ausgestiegen, oft auf der Jagd nach außerordentlichen, aufregenden Aktien, von denen ich gerade gehört hatte. Ich habe viele Fehler beim Investieren gemacht.

Ein Fehler war, dass ich oft scheinbar langweilige Unternehmen vernachlässigt und aufregendere bevorzugt habe. Aber wenn ich mir jetzt, viele Jahre später, mein Portfolio anschaue, so haben sich zwar einige dynamische Unternehmen für mich tatsächlich gut entwickelt, aber viele relativ wenig aufregende Unternehmen haben genauso gut oder sogar besser abgeschnitten.

Viele Leute mögen Warren Buffetts Unternehmen, Berkshire Hathaway, als nicht so aufregend ansehen, da zwei seiner wichtigsten Geschäftsbereiche Versicherungen und Energie sind. Aber über viele Jahre hinweg hat sich meine Investition in diese Aktie mehr als verfünffacht. Auch meine Investition in die American Express-Aktie hat sich mehr als versiebenfacht. Der ehemalige Fool-Autor Morgan Housel hat kürzlich auf Twitter bemerkt, dass die Amazon.com-Aktie in den letzten zehn Jahren um das 16-Fache gestiegen ist, während die Netflix-Aktie um das 15-Fache und die Domino’s Pizza-Aktie um das 27-Fache an Wert zugelegt hat.

Nr. 5: Rechnungen online bezahlen

Diese letzte Lektion ist relativ unbedeutend, aber sie ist sehr befriedigend: Ich war spät dran, als ich es mir zur Gewohnheit gemacht habe, meine Rechnungen online über die Website meiner Bank und/oder die mobile App zu bezahlen. Aber ich bin froh, dass ich es jetzt tue – nicht nur, weil es schneller und einfacher geht, als einen Scheck auszustellen, sondern auch, weil ich so einen besseren Überblick habe und keine Schecks mehr per Post verschicken muss.

Wenn man Schecks etwa ein Dutzend Mal pro Monat verschickt, kommt man auf 144 pro Jahr, und bei 0,55 US-Dollar pro Stück werden also fast 80 US-Dollar pro Jahr an Porto eingespart. Natürlich wird diese Summe dein Leben nicht auf den Kopf stellen, aber es ist erwähnenswert, dass Millionäre oft Menschen sind, die unter ihren Möglichkeiten gelebt haben, die sparen, wann immer es möglich ist, die Gutscheine verwenden, Artikel kaufen, wenn sie reduziert sind, und so weiter. Es ist also sehr wichtig, sich diese Art von Denkweise anzueignen, wenn man in der Lage sein will, beträchtliche Summen zu sparen.

Diese finanziellen Erleuchtungen von mir sind vielleicht nicht alle neu für dich, aber wenn man über mindestens ein oder zwei nachdenkt, kann man seine finanzielle Lage verbessern.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Selena Maranjian auf Englisch verfasst und am 23.02.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Amazon, Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Netflix und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short Januar 2021 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short März 2020 $225 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!