The Motley Fool

3 interessante Dinge aus Warren Buffetts Aktionärsbrief 2019

Foto: The Motley Fool, Matt Koppenheffer

Berkshire Hathaways (WKN:A0YJQ2) 2019er-Aktionärsbrief ist raus. Er wurde vom berühmten Investor Warren Buffett, dem CEO und Vorsitzenden von Berkshire, verfasst und wird von Investoren auf der ganzen Welt aufmerksam gelesen.

Buffett ist bekannt für seinen Scharfsinn, wenn es um den Aufbau von Wohlstand in der Wirtschaft und bei Aktien geht. Natürlich ist es kein Wunder, dass Investoren seinen Worten gern Gehör schenken. Der Aktienkurs von Berkshire Hathaway ist zwischen 1965 und 2019 um durchschnittlich 20,3 % pro Jahr gestiegen. Im Vergleich dazu verzeichnete der S&P 500 (einschließlich Dividenden) in diesem Zeitraum einen durchschnittlichen jährlichen Zuwachs von 10 %. Die unterschiedlichen Auswirkungen dieser beiden Renditen auf das Kapital sind erstaunlich: Insgesamt sind die Berkshire-Aktien seit 1965 um 2.744.062 % gestiegen, während der S&P 500 um 19.784 % zugelegt hat.
Während sich die Anleger Buffetts letztem Brief zuwenden, um den Quartalsbericht von Berkshire Hathaway zu erhalten und seine Ansichten zu hören, hier ein Blick auf mehrere wichtige Punkte, um dir den Einstieg zu erleichtern.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Was Warren Buffett bei einer Investition sucht

Buffett hat sich im Laufe der Jahre sicherlich in einigen Aspekten weiterentwickelt. So hat das Orakel von Omaha beispielsweise eine Vorliebe für großartige Geschäfte zu fairen Preisen entwickelt, nachdem er zuvor nur nach günstigen Unternehmen gesucht hat. Außerdem hat Buffett sich der Idee geöffnet, in Technologieunternehmen zu investieren. Aktuell ist sogar das größte Aktienpaket von Berkshire Apple (WKN:865985).
Aber die grundlegenden Kriterien, nach denen Buffett Unternehmen aussucht – ob es sich nun um Unternehmen handelt, die ganz gekauft werden können, oder welche, von denen Anteile zu erwerben sind –, sind im Allgemeinen seit Jahrzehnten gleich geblieben.

Wie Buffett im jüngsten Aktionärsbrief detailliert beschreibt, sind drei Kriterien für ihn besonders wichtig:

Erstens müssen sie gute Renditen auf das für ihren Betrieb erforderliche Nettokapital erzielen. Zweitens müssen sie von fähigen und ehrlichen Managern geführt werden. Und schließlich müssen sie zu einem vernünftigen Preis verfügbar sein.

Aktienrückkäufe sind sinnvoll – aber nur zum richtigen Preis

Ein Vorteil von überschüssigen Barmitteln ist, dass sie zur Schaffung von Aktionärswerten durch die Zahlung von Dividenden, Reinvestitionen in das Unternehmen, strategische Übernahmen und sogar den Rückkauf von Aktien verwendet werden können.

Viele Unternehmen nutzen Aktienrückkäufe als eine Möglichkeit, Kapital an die Aktionäre zurückzugeben, aber leider wird dem Aktienkurs beim Kauf und bei der Einziehung dieser Aktien wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Buffett und Munger setzen sich jedoch nach wie vor dafür ein, Aktien nur dann zurückzukaufen, wenn der Preis stimmt.

„Mit der Zeit wollen wir, dass die Anzahl der Berkshire-Aktien sinkt. Wenn sich der Preisabschlag (wie wir ihn einschätzen) vergrößert, werden wir beim Aktienkauf wahrscheinlich aggressiver werden“, schrieb Buffett. „Wir werden die Aktie jedoch nicht auf jedem beliebigen Niveau stützen.“

Im Jahr 2019 kaufte Berkshire im Laufe des Jahres etwa 1 % seiner Aktien zurück und zahlte dabei Preise, die Buffett und Munger als „moderat günstig“ bezeichneten. Berkshire gab insgesamt etwa 5 Mrd. US-Dollar für diese Rückkäufe aus.

Buffett ist bei Aktien optimistisch (mit einem Vorbehalt)

Wie immer verzichtete Buffett auf Wirtschaftsprognosen, einschließlich Zinsspekulationen. Aber der Vorsitzende und CEO von Berkshire sagte, dass es, solange die Zinssätze in der Nähe des aktuellen Niveaus bleiben, „fast sicher ist, dass Aktien im Laufe der Zeit eine weitaus bessere Leistung als langfristige festverzinste Schuldtitel erbringen werden“.

Natürlich ist diese Ansicht mit einem Vorbehalt versehen:

„Diese rosarote Vorhersage ist mit einer Warnung verbunden: Mit den Aktienkursen kann morgen alles passieren. Gelegentlich wird es große Einbrüche auf dem Markt geben, die vielleicht 50 % oder sogar noch mehr betragen werden.“

Aber selbst wenn dies geschieht, so Buffett, ist er immer noch zuversichtlich, dass die „Wunder“ des Aktienmarktes Aktien zu einer „viel besseren langfristigen Wahl“ für Anleger machen werden, die bereit sind, ihre Emotionen im Zaum zu halten.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 22.02.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Apple und Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short Januar 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short März 2020 $225 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!