The Motley Fool

Ist es am besten, für eine Hypothek zu viel zu zahlen oder das Geld zu investieren?

Foto: Getty Images

Vielleicht hast du letzte Woche gehört, dass der geldpolitische Ausschuss der Bank von England nach schwachen Wirtschaftsdaten mit 7:2 dafür gestimmt hat, den Leitzins bei 0,75 % zu belassen. Dies geschah entgegen den Erwartungen, dass der Zinssatz gesenkt werden würde.

Einige Zeitungen kommentierten, dass die Entscheidung zwar von den Sparern gut aufgenommen werden würde, aber nicht von denen, die Kredite oder Hypotheken haben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ich sage dir, was ich denke.

Der Leitzins

Der Grund, warum der Zinssatz der Bank of England so viel Aufmerksamkeit erregt, ist, dass die Banken ihn oft als Bezugspunkt für die Festlegung der eigenen Zinssätze für Kredite, Hypotheken und Sparkonten verwenden.

Wenn der Zinssatz nicht gesenkt, sondern stabil gehalten wird, könnten diejenigen mit Darlehen und Hypotheken entmutigt werden, da der von ihnen gezahlte Zinssatz wahrscheinlich gleich bleibt. Ebenso könnten sich diejenigen mit Sparkonten oder Cash-ISAs freuen, dass die Zinsen, die sie erhalten, wahrscheinlich nicht gesenkt werden.

Mark Carner, der scheidende Gouverneur der Bank, erklärte: „Obwohl sich die Weltwirtschaft zu erholen scheint, ist Vorsicht geboten.“

Obwohl die Veränderungen im Zinssatz oft nur gering sind, können sie einen großen Unterschied für den einzelnen ausmachen. Schließlich gilt, wie Albert Einstein angeblich sagte: „Der Zinseszins ist das achte Weltwunder. Wer ihn versteht, verdient ihn. Wer ihn nicht versteht, bezahlt ihn.“

Damit bekommst du Zinsen auf die Zinsen. Oder du zahlst Zinsen auf die Zinsen. Stell es dir wie einen Schneeball vor, der immer weiterrollt.

Zu viel zahlen

Möglicherweise hat dir ein Verwandter oder Freund geraten, überschüssiges Geld in deine Hypothek zu stecken. Es gibt gute Argumente dafür, dies zu tun. Je mehr du bezahlst, desto weniger Zeit haben deine Schulden, sich zu vergrößern.

Mehr investieren

Die Zeitungen sagten, dass eine Zinssenkung für die Sparer, also für Menschen mit Sparkonten und Cash-ISAs, schlecht wäre. Allerdings nicht für diejenigen von uns, die in Aktien investieren.

Wie viele von uns hatte ich gehofft, dass der Zinssatz gesenkt werden würde. Denn eine Zinssenkung kann manchmal dazu beitragen, den Aktienmarkt anzukurbeln, da die Menschen ihr überschüssiges Geld für Investitionen oder für den Kauf weiterer Produkte von Unternehmen verwenden, an denen ich Aktien besitze.

Und welche Wahl sollte man treffen?

Unser Freund – der Zinseszins – kommt jetzt wieder ins Spiel. Im letzten Jahr hat der FTSE 100 eine Rendite von etwa 11 % erzielt.

Wenn wir das mit einer zweijährigen festen Standardhypothek von der Großbank HSBC vergleichen – derzeit 1,79 % für ein maximales Darlehen von 400.000 Pfund (90 % Beleihungswert), gefolgt von einem variablen Zinssatz von 4,19 % – können wir sehen, dass die Anlage an der Börse im letzten Jahr wahrscheinlich zu unseren Gunsten ausgefallen wäre.

Tatsächlich hat der Aktienmarkt in den letzten 25 Jahren, was der Länge einiger Hypothekenlaufzeiten entspricht, etwa 140 % Rendite gebracht.

Unabhängig davon, ob der Hauptzinssatz der Bank of England angehoben, gehalten oder gesenkt wird, glaube ich, dass die Erträge des Marktes höher sein werden als alle Cash-ISAs, insbesondere, wenn Dividenden in den Mix aufgenommen werden.

Bei Zinssätzen auf dem heutigen Niveau könnte es sinnvoll sein, das Geld anzulegen, anstatt mehr von deiner Hypothek abzuzahlen. Ich würde lieber den Zinseszinseffekt nutzen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von T Sligo auf Englisch verfasst und am 07.02.2020 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK hat HSBC Holdings empfohlen.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!