The Motley Fool

3 Dividendenaktien, die dir mehr als Pepsi zahlen

Wenn es um Dividendenaktien geht, sticht Pepsico (WKN: 851995) aus der Masse heraus. Der Getränke- und Snackgigant hat seine Dividendenausschüttung 46 Jahre in Folge erhöht, erzielt stetig steigende Umsätze und hat mehr als 5 Mrd. US-Dollar auf der Bank.

Aber diese Standfestigkeit ist vielleicht trotzdem nicht die beste Wahl für Dividendenanleger. Ist Pepsico eine sichere Wette? Sicher. Aber kommt auch viel dabei rum? Nicht mit einer Rendite von 2,8 %.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Wer mehr will und mit einem gewissen Risiko leben kann, sollte Aktien wie Broadcom (WKN: A2JG9Z), Verizon (WKN: 868402) und Tanger Factory Outlet Centers (WKN: 886676) in Betracht ziehen, die alle auf der Basis der Dividendenrendite mehr als Pepsi zahlen. Schauen wir uns diese drei Aktien mal genauer an.

1. Broadcom ist bereit für ein starkes 2020

Die Halbleiteraktien sind wegen des Handelskriegs zwischen den USA und China unter Druck geraten.

Da die Spannungen derzeit jedoch nachlassen und in diesem Jahr eine große Welle neuer 5G-Smartphones erwartet wird, sieht die Situation für Broadcom ganz gut aus. Der Chiphersteller hat für den Netzwerk-, Breitband- und drahtlosen Markt in das Datencenter-Segment seines Betriebs investiert, das ein wachsendes Segment mit höheren Margen ist. Wenn man das alles zusammenzählt, werden die Aktien im Jahr 2020 steigen.

Broadcom kann bei Gewinn und Umsatz regelmäßig Wachstum verkünden. Das Unternehmen hat 2019 einen Rekordgewinn erzielt und im Laufe des Jahres einen freien Cashflow von mehr als 9 Mrd. US-Dollar reingeholt.

Mit all diesen liquiden Mitteln kündigte der Chiphersteller auch an, dass er seine Dividende im Geschäftsjahr 2020 um 23 % auf 3,25 US-Dollar pro Aktie erhöhen werde, was einer Rendite von 3,97 % entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass Broadcom seine Dividende erhöht hat. In der Vergangenheit hat das Unternehmen die Auszahlung neun Jahre in Folge erhöht. Die Bullen gehen davon aus, dass die Jahresdividende von Broadcom, die bei 13 US-Dollar pro Aktie liegt, bis 2021 bei über 15 US-Dollar liegen wird.

2. Verizon kann mit 5G die Dividende erhöhen

Broadcom ist nicht die einzige Dividendenaktie, die von der Entwicklung von 5G profitieren wird. Auch Verizon Communications, das Telekommunikationsunternehmen, das als erstes in den USA den 5G-Dienst einführt, wird davon profitieren.

Verizon hat Milliarden von Dollar in den Aufbau seines 5G-Netzes gesteckt, das bereits in Teilen von fünf US-Städten verfügbar ist, weitere werden noch in diesem Jahr folgen. Partnerschaften mit Sportarenen haben Verizon ein großes Publikum beschert, um 5G zu präsentieren und seine Führungsposition zu festigen. Und dann gibt es noch den Vertrag mit Disney. Verizon bietet neuen und bestehenden Kunden den Disney+-Streaming-Service kostenlos an.

All diese Schritte dürften 2020 bei Verizon für Wachstum sorgen.

Das heißt nicht, dass Verizon in den letzten Jahren nicht auch schwierige Zeiten erlebt hat. Etwa den Kauf von Yahoo! in Höhe von 4,83 Mrd. US-Dollar im Jahr 2016: Zwei Jahre später schrieb man 4,6 Mrd. US-Dollar des Deals ab. Außerdem leidet das Unternehmen unter dem gesättigten US-Smartphone-Markt.

Es wird jedoch erwartet, dass 5G einen neuen Wachstumszyklus auslösen wird, da die Menschen für den Zugang zu schnelleren Verbindungen zahlen, was Einnahmen und Aktienkurs in die Höhe treibt.

Was die Dividende betrifft, so gibt es bei Verizon Communications eine schöne Entwicklung. Da ist erst einmal die Rendite von 4 %. Und dann die Tatsache, dass das Unternehmen seine Dividende in den letzten 14 Jahren kontinuierlich erhöht hat, zuletzt im September.

3. Tanger Outlets widersetzt sich dem Trend

Da der Onlinehandel jedes Jahr mehr Marktanteile vom Einzelhandel erobert, sind die Unternehmen hinter den Einkaufszentren für Investoren weniger attraktiv geworden. Da immer mehr Kunden online kaufen, hatten stationäre Läden Schwierigkeiten, sich im Wettbewerb zu behaupten. Folge: Immer mehr Konkurse und Geschäftsaufgaben.

Aber Tanger Factory Outlet Centers, der Real Estate Investment Trust (REIT), ist anders. Er widersetzt sich dem Trend und bietet sogar eine Dividende, die eine Rendite von 9,54 % ausschüttet. Das Unternehmen hat seine Dividende seit seinem Börsengang vor 27 Jahren jedes Jahr kontinuierlich erhöht.

Es besteht kein Zweifel, dass Risiken bei Tanger Outlets im Überfluss vorhanden sind, aber es gibt auch viele Faktoren, die zu seinen Gunsten spielen. Der REIT besitzt 39 hochwertige Outlet-Center in Kanada und den USA. Was Tanger auszeichnet, ist die Tatsache, dass seine Immobilien als Outlet-Center für beliebte Marken genutzt werden. Der traditionelle Einzelhandel mag Probleme haben, aber die Outlets, insbesondere für die begehrten Marken, sind immer noch gut dabei.

Daher hat Tanger nicht mit Leerstand zu kämpfen. Im dritten Quartal meldete man eine Auslastungsrate von 95,9 %. Ein Teil des Erfolgs liegt in seinem Loyalty-Programm. Die Kunden zahlen für die Teilnahme und erhalten im Gegenzug Vergünstigungen wie etwa kostenloses Parken.

Was die Dividende betrifft, so sagte Tanger, sie sei „gut gedeckt“, da man erwartet, 95 Mio. US-Dollar an freiem Cashflow zu erwirtschaften, um ihre Dividendenzahlungen für 2019 zu finanzieren. Außerdem verfügt das Unternehmen über eine ungenutzte Kreditlinie von fast 600 Mio. US-Dollar. Tanger Outlets ist vielleicht nichts für Risikoscheue, aber bei einer Dividendenrendite von mehr als 9 % kann man schon mal schwach werden.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney und empfiehlt Broadcom und Verizon. Donna Fuscaldo besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 14.1.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!