The Motley Fool

Lust auf Dividenden? Hier 3 Aktien, die für dich in Frage kommen können

Viele Anleger schätzen Dividendenaktien, weil die nicht nur Einnahmen garantieren, sondern oft auch bessere Renditen als andere Aktien erzielen. Drei interessante Aktien sind deswegen Kinder Morgan (WKN: A1H6GK), Williams Companies (WKN: 855451) sowie TerraForm Power (WKN: A2H5WV). Alle drei Energieunternehmen bieten Dividendenanlegern überdurchschnittlich hohe Auszahlungen, die in den kommenden Jahren ein attraktives Wachstum erwarten lassen.

2020 wird mehr gezahlt

Kinder Morgan hat eine etwas lückenhafte Erfolgsbilanz, wenn es um die Zahlung von Dividenden geht. Das Energieinfrastruktur-Unternehmen hat seine Auszahlung Ende 2015 um 75 % gekürzt, damit man die Bilanzen stärken kann – der Ölmarkt war leider alles andere als in Topform.

Die Märkte in Panik – lies das, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Corona-Krise: Beginn einer Rezession oder grandiose Kaufgelegenheit? So stellst du dein Depot jetzt optimal auf und nutzt die aktuellen Turbulenzen – und was du auf keinen Fall tun solltest. Klick hier, um den Bärenmarkt Überlebensguide jetzt herunterzuladen.

Das hat funktioniert, weswegen man wieder mehr Geld an die Aktionäre ausschütten kann. Die Dividende wurde 2018 um 60 % und im vergangenen Jahr um weitere 25 % erhöht, wodurch die aktuelle Rendite auf 4,6 % gestiegen ist. Das Unternehmen geht davon aus, dass es seinen Anlegern in diesem Jahr eine weitere Anhebung um 25 % bescheren kann.

Obwohl Kinder Morgan seine Auszahlung nach diesem Jahr wahrscheinlich nicht mehr ganz so stark erhöhen wird, hat das Unternehmen die finanzielle Flexibilität, um seine Geschäftstätigkeit weiter auszubauen. Seiner Ansicht nach kann es seinen Cashflow pro Aktie in den kommenden Jahren um eine mittlere einstellige Jahresrate steigern. Damit sollte die Dividende weiter erhöht werden, wahrscheinlich in einem ähnlichen Tempo.

Wachstum voraus

Auch TerraForm Power hatte vor einigen Jahren einen finanziellen Engpass, der dazu führte, dass das Unternehmen keine Dividende mehr ausschüttete. Der führende Verwalter alternativer Anlagen Brookfield übernahm jedoch Ende 2017 die Kontrolle über das Unternehmen und setzte einen Sanierungsplan um. Diese Maßnahmen haben die Bilanz des Unternehmens gestärkt und gleichzeitig die Rentabilität der Altanlagen verbessert, so dass das Unternehmen 2018 wieder eine Dividende zahlen kann. Dadurch kann TerraForm wieder Geschäfte abschließen, die den Cashflow und die Auszahlung gesteigert haben.

Das Unternehmen schloss kürzlich den Kauf eines großen Portfolios von US-Solaranlagen ab und hat einige weitere Transaktionen in der Pipeline. Somit verfügt es über viel Macht, um seinen Plan zur Erhöhung der Dividende – die derzeit 5,2 % beträgt – um 5 % bis 8 % pro Jahr bis mindestens 2022 zu erreichen.

Reichlich Chancen für weiteres Wachstum

Auch Williams Companies musste vor einigen Jahren die Dividende neu festsetzen, als man sich an einen neuen Energiemarkt angepasst hat. In den letzten Jahren ist diese Auszahlung jedoch deutlich gestiegen, unter anderem um 11,8 % im letzten Jahr, wodurch die Rendite auf ihr gegenwärtiges Niveau von 6,4 % gestiegen ist.

Das Unternehmen erwartet für die Zukunft moderatere Steigerungen, da es ein starkes Finanzprofil aufrechterhalten und gleichzeitig seine Gasinfrastruktur weiter ausbauen will. Nach Ansicht des Unternehmens dürfte der Cashflow pro Aktie um etwa 5 % bis 7 % pro Jahr steigen, was Williams eine Erhöhung der Dividende in ähnlicher Höhe ermöglichen könnte.

Überdurchschnittliche Renditen und gutes Wachstum

Da der durchschnittliche Dividendenwert des S&P 500 heutzutage nur noch etwa 1,8 % beträgt, werden diese drei Energieunternehmen sicherlich die Aufmerksamkeit der Dividendenanleger auf sich ziehen. Es kommt noch die Tatsache hinzu, dass alle drei Unternehmen erwarten, ihre bereits überdurchschnittlichen Auszahlungen in den nächsten Jahren mit mittleren einstelligen Raten zu steigern. Sie sollten daher in der Lage sein, starke Gesamtrenditen zu erzielen. Und das macht sie zu sehr, sehr guten Dividendenaktien.

Ist dies die nächste Wirecard?

Wirecard stieg um fast 2.000 %. Jetzt gibt es einen aussichtsreichen „Nachfolger“, der schon bald die Spitze einnehmen könnte. Im Jahr 2018 kam die Aktie an die Börse. Mit +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und einer traumhaften Marge von 52 % (vor Steuern und Abschreibungen) fasziniert das Unternehmen die Analysten, während seine Plattform die Internet-Händler in der ganzen Welt mit der besten Performance begeistert und so bereits über 3 Milliarden Menschen erreicht. Wächst hier ein ganz neuer Tech-Gigant heran? Alle Details liest du hier:

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Brookfield Asset Management und Kinder Morgan. Matthew DiLallo besitzt Aktien von Brookfield Asset Management, Kinder Morgan und TerraForm Power.

Dieser Artikel erschien am 12.1.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!