The Motley Fool

Besorgt über einen Börsenabschwung in diesem Jahr? Hier die Schritte, was zu tun ist

Foto: Getty Images

Jeder, der in letzter Zeit den Aktienmarkt verfolgt hat, weiß, dass es bisher ein sehr gutes Jahr war. Aber das bedeutet nicht, dass sich die Dinge nicht zum Schlechten wenden könnten.

Börsenabschwünge sind auf die eine oder andere Weise unvermeidlich, und Korrekturen, bei denen der Markt 10 % oder mehr seines Wertes verliert, sind relativ häufig. In den letzten 70 Jahren hat der S&P 500 37 davon erlebt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die gute Nachricht? Abschwünge können relativ kurzlebig sein, und die meisten der oben genannten Korrekturen waren innerhalb von weniger als vier Monaten wieder zu Ende. Was man also wirklich braucht, ist eine Strategie, um den nächsten Sturm zu überstehen, und hier erfährst du eine Anleitung, wie man genau dies tun kann.

1. Einen soliden Notfallfonds haben

Das Einzige, was du bei einem Börsenabschwung bedenken musst, ist, dass du kein Geld verlierst, bis du deine Anlagen tatsächlich mit Verlust verkaufst. Man stelle sich vor, man kauft eine bestimmte Aktie zu 90 US-Dollar pro Aktie und ihr Wert sinkt auf 60 US-Dollar pro Aktie, wenn der Markt insgesamt sinkt. Auf dem Papier hast du 30 US-Dollar pro Aktie, die du besitzt, verloren. In Wirklichkeit hast du nichts verloren, wenn du diese Aktien nicht zu einem niedrigeren Preis abgibst, als du bezahlt hast.

Was hat das mit dem Notfallsparen zu tun? Das ist ganz einfach. Wenn du über ausreichende Barreserven verfügst, bist du nicht gezwungen, deine Anlagen mit Verlust zu verkaufen, wenn du kurzfristig Geld brauchst. Wenn du dein Portfolio in Ruhe lässt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es zu gegebener Zeit wieder an Wert gewinnt.

Im Idealfall solltest du genug Geld in deinem Notfallfonds haben, um drei bis sechs Monate lang die wesentlichen Lebenshaltungskosten decken zu können. Wenn du dir wirklich Sorgen um einen Börsencrash machst, dann peile das obere Ende dieser Spanne an. Um es klar zu sagen: Das Geld sollte auf einem Sparkonto liegen, um sicherzustellen, dass es nicht an Wert verlieren kann und für dich leicht zugänglich ist.

2. Etwas zusätzliches Geld zur Verfügung haben, um es zu investieren

Ein Börsenabschwung wird im Allgemeinen als ein negatives Ereignis angesehen – aber wenn du deine Karten richtig ausspielst, könnte er sich tatsächlich in eine solide Gelegenheit verwandeln, etwas Geld zu verdienen. Der Grund dafür? Wenn du Bargeld zur Hand hast, kannst du vielleicht einige Qualitätsaktien günstig kaufen.

Kehren wir zu unserem Beispiel zurück. Du hast das Unternehmen X für 90 US-Dollar pro Aktie gekauft, und jetzt wird die Aktie für 60 US-Dollar gehandelt, nicht weil das Unternehmen die Gewinnprognosen verfehlt hat oder in einen Skandal verwickelt wurde, sondern weil der Markt insgesamt rückläufig ist. Wenn man für 60 US-Dollar weitere Aktien dieses Unternehmens kaufen würde, besteht eine gute Chance, dass sie am Ende wieder auf 90 US-Dollar oder mehr steigen würden, und dann könntest du satte Gewinne einstreichen.

Deshalb zahlt es sich aus, zusätzliche Mittel für den Kauf von Aktien zu reservieren, wenn der Markt nach unten geht. Dieses Geld sollte jedoch von den Mitteln getrennt sein, die man für Notfälle vorsieht. Wenn du deine Notfall-Ersparnisse anzapfst, um Aktien günstig zu kaufen, aber dann drei Wochen später deinen Job verlierst oder eine andere Rechnung zahlen musst, ist das nicht so ideal für deine Finanzen.

Wenn der Gedanke an einen Börsenabschwung ausreicht, um dich nachts wach zu halten, lass es nicht zu. Habe stattdessen einen Plan – hoffentlich einen, der es erlaubt, eine Korrektur unbeschadet zu überstehen und vielleicht sogar langfristig etwas Geld damit zu verdienen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 24.01.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!