The Motley Fool

Warum du Wirecard im Frühjahr im Depot haben solltest!

Die Aktionäre von Wirecard (WKN: 747206) sind in den letzten Wochen und Monaten im wahrsten Sinne des Wortes durch die Hölle gegangen. Doch seit dem Jahreswechsel scheint der Zahlungsdienstleister aus Aschheim bei München sämtliche Sorgen ablegen zu können. Ersichtlich ist dies an der starken Performance der Aktie, die seit dem Jahreswechsel bereits über 25,5 % im Plus und somit klar an der Spitze der DAX-Unternehmen liegt. Wer nun denkt, dass durch diesen Anstieg für das restliche Jahr nur noch geringe Kurszuwächse möglich sind, sollte bedenken, dass die richtige Rallye jetzt erst starten könnte. Gründe für diese These gibt es einige.

Wirecard und die Statistik

Analog zur Analyse der durchschnittlichen Renditen im DAX kann man auch die durchschnittlichen Kursbewegungen pro Monat der Wirecard-Aktie analysieren. Denn ein Blick auf die historischen Renditen von Wirecard zeigt, dass der innovative Zahlungsdienstleister im Frühjahr im Durchschnitt eine starke Performance auf das Parkett legen kann. So beträgt zum Beispiel die durchschnittliche monatliche Rendite seit dem Jahr 2007 im März satte 10,67 %. Wenn man sich vor Augen führt, dass das nur die durchschnittliche Rendite darstellt, kann man sich vorstellen, welche Kursgewinne auf die Aktionäre von Wirecard warten könnten, wenn ein entlastender Prüfbericht seitens der KPMG veröffentlicht werden würde. Anhand der historischen Renditen ist zudem erkennbar, dass auch viele andere Monate gute Kursgewinne versprechen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
-0,11 % -1,37 % 10,67 % 3,50 % -4,28 % 4,27 % 6,59 % 1,08 % 0,67 % 0,50 % 2,02 % 4,61 %

Leerverkäufer als Rendite-Boost?

Sollte sich die starke Performance von Wirecard tatsächlich im Frühjahr 2020 fortsetzen, könnte die Rallye wiederum durch Eindeckungskäufe der Leerverkäufer befeuert werden. Anhand der  Tesla-Aktie ist ersichtlich, wie schnell Leerverkäufer bei nachhaltigen Kursanstiegen in Bedrängnis geraten und ihre Positionen liquidieren müssen. Dabei treibt gerade die Liquidation dieser Short-Positionen den Kurs zunehmend gen Norden, wonach das einen Teufelskreis für die Leerverkäufer auslösen könnte.

Erste Indikatoren für ein solches Szenario zeichnen sich aktuell bereits ab, wonach zum Beispiel die Leerverkäufer von Coltrane Asset Management ihre Leerverkaufspositionen erst kürzlich von 0,61 % auf 0,57 % reduzierten. Da Leerverkaufspositionen erst ab 0,50 % an die BaFin gemeldet werden müssen und derzeit nur wenige Positionen diese Schwelle überschreiten, ist es für Kleinanleger schwierig zu erkennen, wann Leerverkäufer beginnen, ihre Positionen zu reduzieren oder aufzulösen. Daher sollten Foolishe Anleger vor allem Stimmrechtsmitteilungen analysieren, um zu erkennen, wie sich finanzkräftige Investoren und Investmentfonds positionieren.

Wissen Großaktionäre mehr?

Denn in den letzten Wochen wurden unzählige Stimmrechtsmitteilungen veröffentlicht, die großteils Erhöhungen der Anteile von institutionellen Investoren zeigten. So wurde zum Beispiel am Montag veröffentlicht, dass der deutsche Union-Investment-Privatfonds einen Anteil von 4,22 % der Stimmrechte an Wirecard erworben hat.

Das ist einerseits ein starkes Zeichen dafür, dass große Fonds und institutionelle Anleger von Wirecards operativer Stärke überzeugt sind. Andererseits zeigt es auch, dass finanzkräftige Käufergruppen bereits vor Veröffentlichung des KPMG-Berichts dem Vorstand ihr Vertrauen aussprechen, wonach dieser gestärkt aus der Krise im Jahr 2019 gehen sollte.

Der für mich wichtigste Punkt an den Zukäufen der Großaktionäre ist jedoch, dass sich dadurch das Angebot an frei verfügbaren Aktien von Wirecard zunehmend verknappt, wonach Leerverkäufer durch die Liquidation ihrer Positionen den Kurs stärker zum Steigen bringen dürften.

Es lässt sich auf jeden Fall darüber streiten, ob Großaktionäre und Investmentfonds über mehr Informationen als Kleinanleger verfügen. Zweifelsohne lässt sich jedoch sagen, dass ein Investmentfonds keine millionenschweren Aktienpakete ohne eine eingehende Prüfung der Jahresabschlüsse erwerben würde oder dürfte.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Michael besitzt Aktien von Wirecard. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!