The Motley Fool

Adidas, SAP oder Wirecard: Diese DAX-Aktie brachte seit 2010 am meisten Rendite!

Zwar ist der DAX im Vergleich zu seinen Kollegen eher lethargisch unterwegs: Internationale Indizes lassen teilweise schon seit Monaten die Rekordhochs purzeln, während sich der DAX erst vergangene Woche, am 22. Januar, dazu bequemte. Auch national bleibt der DAX gegenüber seinem kleinen Bruder, dem MDAX, weit zurück. Dieser kommt seit dem Start im Jahr 1987 auf eine mehr als doppelt so gute Rendite.

Dennoch enthält auch der DAX einige Aktien, die sich in den letzten Jahren vervielfacht und ihre Aktionäre richtig reich gemacht haben. Ob die Adidas (WKN: A1EWWW)-, die SAP (WKN: 716460)- oder die Wirecard (WKN: 747206)-Aktie in den letzten gut zehn Jahren die beste Performance abgeliefert haben, das erfährst du, wenn du weiterliest!

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

3. Platz: SAP

Mit einer Kursperformance von 263 % seit dem 1. Januar 2010 darf sich die SAP-Aktie auf die niedrigste Stufe des Treppchens stellen. Zwar kommen hier noch Dividenden in Höhe von insgesamt 10,45 Euro hinzu. Doch diese – so viel darf ich vorwegnehmen – reichen nicht aus, um den zweiten Platz zu erklimmen. Dennoch kann sich die Gesamtrendite von 295 % sehen lassen: Der DAX schaffte in diesem Zeitraum mit knapp 124 % Wertsteigerung nicht einmal die Hälfte.

Schlüssel zu dieser Rendite war das kontinuierliche Wachstum des Unternehmens: Den Umsatz konnte der Konzern mehr als verdoppeln, beim Gewinn wuchsen die Walldorfer sogar noch stärker. Auch in Zukunft will das Unternehmen weiter wachsen und die Umsätze von knapp 25 Mrd. Euro im Jahr 2018 auf über 35 Mrd. Euro 2023 steigern.

Doch performancetechnisch geht noch wesentlich mehr, wie wir auf den folgenden zwei Plätzen noch sehen werden …

2. Platz: Adidas

Adidas schaffte in den letzten gut zehn Jahren eine Kursperformance von knapp 700 % – die Aktie stieg von rund 38 Euro auf nun fast 302 Euro. Zusätzlich regnete es in den letzten zehn Jahren noch Dividenden in Höhe von insgesamt 16,05 Euro – was eine gesamte Kursperformance von 742 % ergibt. Definitiv überragend, aber für Platz 1 noch nicht ganz ausreichend.

Seinen Erfolg hat Adidas zum großen Teil seiner Markenstärke zu verdanken: In Deutschland erreicht das Unternehmen einen Markenbekanntheitsgrad von 97 %, auch international sind die drei parallelen Streifen etabliert. Seit 2010 konnte der Herzogenauracher Konzern seinen Gewinn verdreifachen.

1. Platz: Wirecard

Mit einer sensationellen Kursperformance von 1.321 % seit Anfang 2010 geht Wirecard aus diesem Vergleich als Erster hervor. Auch hier sollten wir die Dividenden nicht vergessen – diese sind jedoch mit lediglich 1,73 Euro eher Beiwerk.

Wirklich reich sind die Anleger bei Wirecard durch die Kursentwicklung geworden: Wer am 30. Dezember 2009 5.000 Euro in Wirecard investiert hat, der hält heute Aktien im Wert von rund 71.000 Euro. Im Vergleich dazu würden sich die gesammelten Dividenden lediglich auf rund 900 Euro belaufen.

Treiber der Kursentwicklung war vor allem das rasante Wachstum beim Umsatz, das schließlich auch zu üppigen Gewinnen führte: Seit 2009 konnten die Umsätze verglichen mit den Analystenerwartungen für 2019 fast verzwölffacht werden. Glaubt man außerdem den langfristigen Prognosen des Managements, dann könnte der innovative Zahlungsdienstleister auch in Zukunft weiterhin solche Wachstumsraten abliefern.

Ein gemeinsames Muster

All diese Unternehmen waren in den letzten zehn Jahren in ihren Branchen erfolgreich und konnten ihre Umsätze und Gewinne teils deutlich steigern. Diesen langfristigen Erfolg honorierte die Börse mit überdurchschnittlichen Kursanstiegen.

In Unternehmen zu investieren, die ähnliche Erfolgsstorys schreiben könnten, scheint demnach eine gute Strategie für Investoren zu sein, um langfristig marktschlagende Renditen zu erzielen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Christoph Gössel besitzt Aktien von Wirecard. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!