The Motley Fool

Vergiss Gold – Über 150.000 Euro im Ruhestand, dazu brauchst du Aktien!

Die wichtigsten Börsenindizes und viele Aktienkurse erklimmen immer höhere Höchststände und scheinen in diversen Fällen einfach überbewertet zu sein. Ob, scheint nicht mehr die Frage zu sein, sondern eher wann die Blase platzt und wann die nächste Rezession beginnt.

Dementsprechend ist auch der Goldkurs in den letzten Wochen und Monaten gut gestiegen. Sogar auf die letzten Jahre gesehen konnte Gold stets weiter an Wert gewinnen. Kein Wunder, Gold hat bereits Jahrhunderte überdauert und wird das wohl auch weiterhin tun.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Besonders aufgrund des dem Gold zugesprochenen materiellen Werts ist es wohl als besonders krisenfestes Edelmetall bekannt und begehrt. Nicht umsonst gibt es die Redensart über den sogenannten goldenen Notgroschen.

Gewiss, als Absicherung für das private Vermögen eignet sich Gold, meiner Meinung nach, durchaus sehr gut. Doch bei einem langfristigen Vermögensaufbau sollte man nicht auf das goldene Edelmetall setzen, wie ich finde.

Nachfolgend möchte ich dir gerne erklären, weshalb ich Gold für den Vermögensaufbau als eher ungeeignet erachte, und vor allem, wie du möglicherweise bis zu deinem Ruhestand über 100.000 Euro an Vermögen ansammeln kannst – mithilfe von Aktien.

Weshalb Gold dich nicht reich machen wird

Der Gedanke daran, Gold zu besitzen, hat schon etwas. Wer möchte denn nicht Schmuck aus Gold sein Eigentum nennen, ein oder zwei Goldmünzen zu Hause liegen oder sogar einen Goldbarren im Tresor bei der Bank deponiert haben? Sich ein wenig fühlen wie Dagobert Duck, das wäre doch was Feines, oder nicht?

Die größte Problematik beim Gold liegt aber darin, dass es zwar an und für sich einen hohen materiellen Wert hat, aber im Grunde genommen einfach nur ein Stück Metall ist, das nach dem Erwerb – wo auch immer – nutzlos herumliegt.

Gold arbeitet nicht, Gold bringt dir keine wiederkehrenden Einnahmen und Gold muss nicht einmal zwangsläufig an Wert gewinnen – der Wert könnte genauso wieder den Bach runter gehen oder zumindest konstant bleiben. Dass Gold über die nächsten Jahrzehnte massiv an Wert verlieren wird, bezweifle ich, aber reich werden wirst du damit trotzdem nicht.

Kauft man Aktien von Unternehmen, wird man zu einem Bruchteil Eigentümer des Unternehmens und stellt somit sein eigenes Kapital zur Verfügung. Mit diesem Kapital kann das Unternehmen, dessen Aktien du gekauft hast, Investitionen tätigen und im besten Fall Marktanteile gewinnen, seine Umsätze und Gewinne erhöhen und so weiter.

Gold versus Aktien

Wenn das Unternehmen, in das du investiert hast, vorbildlich mit deinem Kapital umgeht, wird das Unternehmen früher oder später Kapitalrückführungen an seine Aktionäre durchführen – also auch an dich. Das kann durch Aktienrückkäufe passieren oder aber auch durch ausgeschüttete Dividenden. Oftmals verwenden Unternehmen verschiedene Möglichkeiten dafür.

Im Idealfall wird pro Aktie immer mehr Gewinn erwirtschaftet, sodass der Kurs der Aktie zwangsläufig den Erfolg des Unternehmens würdigt und steigt. In der Vergangenheit konnte man mit Anlagen in Form von Aktien sehr attraktive, jährliche Renditen erzielen. Der DAX konnte so beispielsweise, historisch gesehen, in den letzten 30 Jahren eine Rendite in Höhe von 7,2 % per anno aufweisen!

Ich habe für die Betrachtung der Rendite den Zeitraum von 1988 bis 2018 gewählt, da hier entsprechende Daten vorliegen. Ebenso konnte Gold, im gleichen Zeitraum, eine Rendite von 3,7 % per anno aufweisen – definitiv auch nicht so übel.

Ziehen wir einen Vergleich zwischen beiden Anlagen und deren Wertentwicklung innerhalb der nächsten 30 Jahre, unter der Voraussetzung, dass die Renditen so bleiben, wie eben beziffert.

Anfangskapital Rendite p.a. Endkapital nach 30 Jahren
Gold 20.000 Euro 3,7 % 59.483 €
Aktien 20.000 Euro 7,2 % 161.018 €

Berechnungen: Finanzen-Rechner.net

Zugegeben, mit Gold würde sich, gemessen an diesen Kennzahlen, ebenfalls ein nettes Vermögen aufbauen lassen. Trotzdem gewinnen die Aktien bei diesem Vergleich deutlich und man hätte nach 30 Jahren, möglicherweise zum Ruhestand, ein stolzes Vermögen von über 150.000 Euro angesammelt.

Schlusswort

Gold hat in der Vergangenheit ein konstantes Wachstum aufgewiesen, kann aber nicht mit der historischen Rendite des DAX mithalten. Abgesehen davon würde man, bei einer ausschließlich goldbasierten Anlagestrategie, irgendwann ein Problem bekommen, das Gold in diesen Mengen sicher zu lagern, denke ich.

Man darf dabei auch nicht vergessen, dass man bei Investitionen in Aktien Unternehmen dabei hilft, möglicherweise großartige Sachen zu entwickeln und zu erreichen, die unser Leben als Konsumenten bereichern könnten. Das tut Gold definitiv nicht.

Ich kann nicht in die Zukunft blicken, aber ich habe durchaus Vertrauen, dass die durchschnittliche Jahresrendite von Aktien auch weiterhin Bestand haben könnte. Vor allem durch eine saubere Auswahl an Aktien in seinem Depot und einer Foolishen Art und Weise, zu investieren, kann man seine Renditechancen zusätzlich noch verbessern.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!