The Motley Fool

Apple Hospitality & Innovative Industrial Properties: 100 Euro Dividende, bitte!

Als Einkommensinvestor kann eine Dividende von 100 Euro zunächst ein erstrebenswertes und möglicherweise leicht erreichbares Ziel sein. Je nachdem, wie viel Geld man investiert und wie viel Dividendenrendite die eine oder andere Aktie bietet, ist dieses Ziel häufig bereits mit einer Investition im unteren viertstelligen Bereich möglich, das ist im Grunde einfache Mathematik.

Anders sieht es hingegen aus, wenn man monatlich eine solche Dividende erhalten möchte, dann wird man als Investor mehr Einsatz benötigen. Auch das ist im Grunde einfache Mathematik, bei der man lediglich die ursprüngliche Investition verzwölffachen müsste, wobei auch Fragen der Diversifikation bei mehr Einsatz wichtiger werden.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie auch immer, schauen wir uns im Folgenden einmal an, wann man als Investor bei den Aktien von Apple Hospitality (WKN: A14VYT) und Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH) die ersten 100 Euro erhalten würde. Sowohl auf das Jahr als auch auf den einzelnen Monat gerechnet.

Apple Hospitality: Der monatliche Zahler!

Eine erste Aktie, bei der eine monatliche Dividende vom Grundsatz her gar nicht mal verkehrt klingt, ist die von Apple Hospitality. Dieser US-amerikanische Real Estate Investment Trust, kurz REIT, zahlt nämlich seit einigen Jahren eine stets konstante Dividende von 0,10 US-Dollar pro Monat aus. Entsprechend ist hier eine Auszahlung Pi mal Daumen alle 30 Tage im Bereich des Möglichen.

Um jedoch zunächst eine Dividende von 100 Euro pro Jahr bei einer Dividende von umgerechnet 1,08 Euro erhalten zu können, benötigt man als Investor rund 93 Anteilsscheine an dem US-amerikanischen Real Estate Investment Trust. Bei einem aktuellen Kursniveau von ca. 13,95 Euro (24.01.2020, maßgeblich für alle Kurse) würde das einen Geldbetrag von 1.297,35 Euro benötigen. Eine Aktienposition, die man als Einkommensinvestor durchaus eingehen könnte.

Um jedoch auf eine monatliche Dividende in dieser Größenordnung zu kommen, wird man bereits einiges mehr an Geld in die Hand nehmen müssen. Genauer gesagt würde es dafür 1.112 Anteilsscheine an Apple Hospitality benötigen, die wiederum beim aktuellen Kursniveau einem Gegenwert von 15.512,40 Euro entsprechen würden. In einem größeren Portfolio ebenfalls eine mögliche Position, in kleineren könnte etwas mehr Diversifikation angebracht sein.

Apple Hospitality gehört dabei, wie gesagt, zu den seit einigen Jahren zuverlässigen Zahlern von jeweils 10 US-Cent pro Monat. Aktuell beläuft sich die Dividendenrendite dabei auf 7,74 %, was so manches Einkommensdepot durchaus voranbringen kann.

IIP: Der Wachstums-REIT

Ein zweiter REIT, bei dem uns diese Frage beschäftigen soll, ist Innovative Industrial Properties. Derzeit schüttet der auf Immobilien im Marihuana-Bereich spezialisierte Real Estate Investment Trust eine Quartalsdividende von 1,00 US-Dollar auf, was 4,00 US-Dollar pro Jahr entsprechen würde. Um daher 100 Euro an Dividenden zu erhalten, müsste man als Investor bei einer umgerechneten Jahresdividende von 3,60 Euro rund 28 Aktien an diesem REIT besitzen. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 70,26 Euro entspräche das wiederum einem Gegenwert von 1.967,28 Euro. Auch das erscheint daher unterm Strich eine mögliche Größe zu sein.

Wer hingegen auf fiktive 100 Euro an Dividenden in jedem Monat schielt, der würde für sein Vorhaben 334 Aktien an diesem Marihuana-REIT benötigen, die wiederum beim aktuellen Kursniveau einem Gegenwert von 23.466,84 Euro entsprechen würden. Gewiss kein kleiner Betrag, auch hier daher der Hinweis, dass man möglicherweise über etwas mehr Diversifikation nachdenken sollte.

Innovative Industrial Properties gehörte historisch gesehen zu den wachstumsstärkeren Real Estate Investment Trusts, was hier womöglich langfristig ein starker Katalysator sein kann. Alleine die Dividende stieg in den letzten Jahren des kurzen börsennotierten Bestehens von 0,15 US-Dollar pro Quartal auf das aktuelle Niveau. Ein weiteres Wachstum in Anbetracht steigender Funds from Operations im dreistelligen Prozentbereich im Jahresvergleich ist wahrscheinlich.

Das starke operative Wachstum und die Steigerungen der Ausschüttungen können hier langfristig dazu führen, dass man weniger Vermögen in die Hand nehmen muss, um hier 100 Euro Dividende zu erhalten. Innovative Industrial Properties könnte daher auf Jahre und Jahrzehnte hinweg ein spannender, wachsender REIT für passive Einkünfte sein.

Die Frage nach den 100 Euro …

Auch heute hat die Frage nach den ersten 100 Euro gezeigt, dass mithilfe vieler renditestarker Aktien ein solches Vorhaben möglich ist, wobei der monatliche Hunderter vielleicht besser mit etwas mehr Diversifikation erreicht werden sollte. Möglich scheint vieles, zumal das meiste davon eine Frage der Mathematik bleibt.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Innovative Industrial Properties.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!