The Motley Fool

3 Aktien, die dir Monat für Monat was zahlen

Foto: Getty Images

Die meisten Unternehmen, die eine Dividende ausschütten, tun dies quartalsweise. Aber einige zahlen die Dividende monatlich. Das ist eine attraktive Art des Cashflows, vor allem für Investoren, die gerne jeden Monat etwas aufs Konto bekommen wollen. Um die besten und sichersten Dividenden zu finden, bedarf es etwas mehr Recherche, aber es ist die Mühe wert.

Realty Income hat eine starke Erfolgsbilanz

Realty Income (WKN: 899744) ist ein Real Estate Investment Trust (REIT). REITs müssen 90 % der Erträge als Dividenden ausschütten und investieren in wachsende Vermögenswerte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Mit 3,7 % zahlt Realty Income keine riesige Dividende, aber das Unternehmen zahlt solide, ganz unabhängig von den Marktbedingungen. Realty Income hat seine Dividende in 89 aufeinander folgenden Quartalen erhöht und 593 aufeinander folgende monatliche Dividendenzahlungen geleistet. Dies ist eine todsichere Investition.

Der Schwerpunkt von Realty Income liegt auf der Vermietung von Gewerbeimmobilien an Einzelmieter. Der Mieterstamm des Unternehmens wird von Unternehmen mit Investment-Grade-Rating dominiert, allen voran Walgreens, 7Eleven und FedEx. Die Stabilität des Portfolios zeigt sich darin, dass der Vermietungsgrad seit 1992 nie unter 96 % zum Jahresende lag und über 49 verschiedene Branchen Realty Income als Vermieter vertrauen.

Realty Income wird derzeit zum Durchschnitt der vergangenen 52 Wochen gehandelt. Das Unternehmen treibt den Erwerb neuer Immobilien voran und erweitert sein Portfolio mit einer durchschnittlichen Mietvertragslaufzeit von 15,5 Jahren. Wer kein Drama gebrauchen kann, sollte sich Realty Income mal näher anschauen.

Das konservative Management von Main Street Capital zahlt sich aus

Main Street Capital (WKN: A0X8Y3) ist eine Blue-Chip-Gesellschaft zur Geschäftsentwicklung (BDC), d.h. das Unternehmen stellt Fremd- und Eigenkapital für mittelständische Unternehmen bereit, um Management-Buyouts, Rekapitalisierung, Wachstumsinvestitionen, Refinanzierung oder Akquisitionen zu unterstützen.

Wie REITs müssen auch BDCs fast ihre gesamten Erträge in Form von Dividenden ausschütten. Die Kehrseite ist, dass es schwierig wird, eine konstante Dividendenausschüttung aufrechtzuerhalten, wenn keine Barmittel einbehalten werden. Manchmal müssen die Dividenden nach ein oder zwei schleppenden Quartalen gekürzt werden.

Main Street Capital umgeht dieses Problem, indem es eine der am konservativsten verwalteten Hochzinsaktien ist, die ein Investor kaufen kann, und zahlt relativ niedrige monatliche Dividenden aus, wobei zweimal im Jahr Sonderdividenden gezahlt werden.

Die aktuelle Rendite beträgt 5,6 %, welche monatlich ausgezahlt wird, ohne Zusatzdividenden. Einschließlich der Zusatzdividenden steigt die laufende Rendite auf 6,8 %.

Das Unternehmen wurde Ende der 1990er Jahre gegründet und die Gründer führen das Unternehmen nach wie vor. Dieses Team hat das Unternehmen gemeinsam erfolgreich durch die Finanzkrise geführt. Main Street ist einer der wenigen intern verwalteten BDCs, d.h. das Management arbeitet für die Aktionäre und nicht für sich selbst.

Aber jeder BDC-Investor sollte wissen, dass BDCs wirtschaftlich sensibel und daher anfällig für Rezessionen sind. Main Street Capital hat sich während der letzten Rezession gut behauptet und setzt die Dividendenzahlungen fort. Eine Rezession ist derzeit nicht in Sicht, aber die Anleger sollten sich dessen bewusst bleiben.

Die lange Amtszeit des Führungsteams, das konservativ verwaltete Portfolio und die attraktive Rendite machen Main Street Capital zu einer sicheren Wahl unter den Aktien, die jeden Monat eine Dividende zahlen.

Das Rückgrat Amerikas

Stag Industrial (WKN: A1C8BH) ist ein industrieller REIT, der ein Portfolio von Industrieanlagen für Einzelmieter betreibt.

Das ist alles andere als glamourös, in der Regel handelt es sich dabei um leichte Produktionsanlagen, Vertriebszentren und Lagerhäuser. Eben das Fundament der Wirtschaft.

Kluge Investoren wissen jedoch, dass diese notwendigen Rädchen der Wirtschaft Profit und Stabilität bieten.

Stag Industrial hat im Jahr 2013 auf eine monatliche Auszahlung umgestellt und seine Dividende jedes Jahr erhöht. Die Aktien haben derzeit eine Rendite von 4,6 %.

Stag Industrial wird am oberen Ende der vergangenen 52 Wochen gehandelt, aber wenn man bedenkt, dass die Lager- und Distributionszentren im Zentrum des E-Commerce-Booms stehen, könnte die Rendite noch viel höher ausfallen. Das Unternehmen mag nicht glamourös sein, aber die Dividendenausschüttungen sind beständig und verlässlich.

Die Wahl der richtigen Dividendenaktie

Alle drei dieser monatlichen Dividendenzahler sind attraktiv, beständig und stark, so dass es auf den eigenen Investitionsstil ankommt, was man möchte.

Wer nach dem beständigsten der drei monatlichen Dividendenzahler sucht, ohne sich besonders um den Kapitalzuwachs zu kümmern, sollte sich Realty Income näher anschauen.

Main Street Capital zahlt zwar gut, ist aber im Falle einer Rezession anfällig.

Stag Industrial ist bereit, vom E-Commerce zu profitieren. Zwar wird die Aktie gerade eher hoch gehandelt, könnte aber für alle attraktiv sein, die mit einem kleinen bisschen Risiko umgehen können.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Stag Industrial. Anne Burdakin besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 10.1.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!