The Motley Fool

3 Gründe für den vorzeitigen Ruhestand und 2 Gründe, nicht früher in Rente zu gehen

Einige sehen den Vorruhestand als eine große finanzielle Unsicherheit, während andere ihn als essentiell für das Leben in vollen Zügen sehen. Beide Seiten haben gute Argumente, aber letztlich müssen wir alle selbst entscheiden, ob es für uns auf der Grundlage unserer eigenen Ziele und unserer finanziellen Sicherheit das Richtige ist. Hier sind einige Argumente aus jedem Lager, die dir bei deiner Entscheidung helfen könnten.

3 Gründe für einen vorzeitigen Ruhestand

Hier sind drei der häufigsten Gründe, warum Menschen über einen vorzeitigen Ruhestand nachdenken.

Unsere Top Aktie für das Jahr 2020! Es ist für uns DIE Top Investition für das Jahr 2020! The Motley Fool Analysten geben starkes Kaufsignal! Deshalb haben wir jetzt einen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

1. Du wirst mehr Zeit für die Dinge haben, die du liebst.

Das offensichtlichste Argument für den frühen Ruhestand ist, dass man dadurch mehr Chancen hat, zu reisen, Zeit mit der Familie zu verbringen, zu angeln oder sich mit einem guten Buch zu Hause zurückzuziehen. Das kann ein starker Motivator sein, der manche Leute dazu bringt, viel Geld zu sparen, solange sie noch jung sind.

2. Du hast eine Menge Ersparnisse

Diejenigen, die ab Anfang 20 eine beträchtliche Summe gespart haben, können finanziell bereit sein, mit 50 oder vielleicht sogar früher in Rente zu gehen. In diesem Fall gibt es keinen Grund, weiter zu arbeiten, es sei denn, man will oder man hat Angst, dass man sich langweilen könnte, wenn man keine Struktur hat.

Bevor du in den Ruhestand gehst, ist es eine gute Idee, ein letztes Mal die Zahlen durchzugehen, um sicher zu gehen, dass du selbst auf den schlimmsten Fall vorbereitet bist, wie z. B. Geld bei deinen Investitionen zu verlieren, ein Leben, das Jahrzehnte länger als erwartet dauert, oder der Ausbruch einer ernsthaften Krankheit. Spare noch ein wenig länger, wenn du dir nicht sicher bist.

3. Dein Job ruiniert deine Gesundheit

Manche Berufe verursachen viel Stress oder zwingen einen dazu, den ganzen Tag zu sitzen. Diese Faktoren können deiner Gesundheit schaden und zu teuren Arztrechnungen führen. Wenn du dich aus dieser ungesunden Umgebung befreien und mehr Zeit für Dinge verwenden würdest, die dir Spaß machen, könntest du dein Wohlbefinden verbessern und an den Krankheitskosten sparen.

Wenn du denkst, dass du es dir noch nicht leisten kannst, aus dem Arbeitsleben auszusteigen, schaue, ob du den Arbeitgeber wechseln oder Teilzeit arbeiten kannst. Das kann den Stress senken und gleichzeitig die Ausgaben decken, so dass du noch nicht auf dein Erspartes zurückgreifen musst.

2 Gründe, nicht vorzeitig in Rente zu gehen

Bereit für die schlechte Nachricht? Hier sind drei Gründe, warum du vielleicht weiterarbeiten solltest.

1. Du bist finanziell noch lange nicht so weit.

Wer spät mit dem Sparen anfängt, wird es sich wahrscheinlich nicht leisten können, vorzeitig in Rente zu gehen. Der Gedanke mag zwar immer noch verlockend sein, aber es ist wichtig, dass diese Menschen so lange wie möglich arbeiten und sparen, um sich ihre grundlegenden Lebenshaltungskosten leisten zu können.

Erstelle, falls noch nicht geschehen, einen Pensionsplan, um abzuschätzen, wie viel Geld du brauchen wirst. Beginne damit, deine geschätzte Lebenserwartung von deinem bevorzugten Ruhestandsalter abzuziehen, um die Dauer deines Ruhestands zu bestimmen. Multipliziere deine geschätzten jährlichen Rentenausgaben mit der Anzahl der Jahre deiner Pensionierung und addiere 3 % jährlich für die Inflation. Benutze dazu einen Rechner und berücksichtige die Rendite deiner Investitionen. Bleibe bei 5 % oder 6 %, um konservativ zu sein. Sobald du die Summe hast, ziehst du das Geld, das du von der Sozialversicherung, einer Rente oder anderen Quellen wie einer Betriebsrente erwartest, ab, um herauszufinden, wie viel du selbst sparen musst. Versuche, die Pensionierung zu verschieben, bis du diesen Betrag erreicht hast.

2. Du erwartest, lange zu leben

Wenn du gesund bist und die Menschen in deiner Familie dazu tendieren, lange zu leben, könntest du über 30 Jahre Ruhestand vor dir haben, auch wenn du nicht vorzeitig mit dem Arbeiten aufhörst. Wenn du früher mit dem Arbeiten aufhörst, könnte dein Ruhestand auf 40 oder gar 50 Jahre steigen. Das bedeutet, dass du mehr Geld brauchst und vielleicht ist das, was vorher wie viel Geld aussah, vielleicht gar nicht so viel.

Um das Risiko zu verringern, dass dir das Geld vorzeitig ausgeht, solltest du von Anfang an einen langen Ruhestand einplanen. Rechne damit, dass du mindestens 90 Jahre alt wirst, es sei denn, du hast eine Krankheit oder einen anderen Grund zur Annahme, dass du nicht länger leben wirst. Spare, bis du dich ziemlich sicher fühlst, dass du genug für dein ganzes Leben hast.

Es gibt keine eindeutige Antwort darauf, ob du vorzeitig in Rente gehen sollst oder nicht. Es ist am sichersten, länger zu arbeiten, um zu vermeiden, dass dir das Geld ausgeht. Aber wenn du die Risiken verstehst, könnte eine Frühpensionierung funktionieren.

Ist dies die nächste Wirecard?

Wirecard stieg um fast 2.000 %. Jetzt gibt es einen aussichtsreichen „Nachfolger“, der schon bald die Spitze einnehmen könnte. Erst im vergangenen Jahr kam die Aktie an die Börse. Mit +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und einer traumhaften Marge von 52 % (vor Steuern und Abschreibungen) fasziniert das Unternehmen die Analysten, während seine Plattform die Internet-Händler in der ganzen Welt mit der besten Performance begeistert und so bereits über 3 Milliarden Menschen erreicht. Wächst hier ein ganz neuer Tech-Gigant heran? Alle Details liest du hier:

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Kailey Hagen auf Englisch verfasst und am 18.01.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.